Dokumente filtern




Erscheinungsjahr
Titel - Volltextsuche


Schlagwortsuche




Auch nicht (mehr) verlinkte Dokumente stehen TransX-Mitgliedern in unserer Vereinsbibliothek zur Verfügung.

Transformation

  

2018    Baudewijntje P. C. Kreukels, Sanne W. C. Nikkelen

Sexual Experiences in Transgender People: The Role of Desire for Gender-Confirming Interventions, Psychological Well-Being, and Body Satisfaction

: Pub : [NL] JSMT 44:4, 370-381

: Abs : Verlangen nach geschlechtsangleichenden Maßnahmen könnte sexuelle Befriedigung insbesondere bei M2F verbessern. Basis: 576 erwachsene Holländer.

: Key : Sexualität, Transformation

  

2017    Milan Geldermann, J. A. Hamm, Josch Hoenes, Maike-Sophie Mittelstädt, Simo Wörmann

Trans*-Sexualität. Informationen zu Körper, Sexualität und Beziehung für junge Trans*Menschen

: Pub : [DE]  Trans* Rechte e.V. (Hg.), Bremen: Trans Rechte e.V.

: Abs : Einstieg in das Thema Sexualität und Körperbewusstsein von und für Trans*personen

: Key : Informationsbroschüre, Kinder/Jugendliche, Ratgeber, Sexualität, Transidentität

  

2015    [AT] Gleichbehandlunganwaltschaft

Transidentität und gesellschaftliche Akzeptanz: Ein langer Weg

: Pub : [AT] Fall des onats der GBG, Juni 2015

: Abs : Dokumentation eines Falls, in dem die Gleichbehandlungsanwaltschaft durch unterstützende Intervention in Zusammenarbeit mit Betriebsrat und Geschäftsleitung wesentlich dazu beiträgt, Irritationen der Kollegenschaft über den offensichtlichen Geschlechtswechsel einer Transfrau zu beheben und der Betroffenen den Arbeitsplatz zu erhalten.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Gleichbehandlung

  

2014    Valerie Rott

“Wahrheitsspiele der Pathologisierung im klinisch-psychologischen und psychiatrischen Diskurs über die sogenannte Geschlechtsidentitätsstörung” – Eine kritische Diskursanalyse von Lehrbuchtexten

: Pub : [AT] Rott, Valerie. 2014. Diplomarbeit Psychologie, Universität Wien.

: Abs : Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Pathologisierung von Transgender im klinisch-psychologischen und psychiatrischen Diskurs. Ausgangspunkte sind die Existenz der Diagnose ‚Geschlechtsidentitätsstörung’ im DSM-IV-TR und in der ICD-10 sowie die bis 2014 gültigen „Empfehlungen“ des österreichischen Gesundheitsministeriums.

: Key : Psych*, Psychologie, Psychopathologie

  

2014    Aras Güngör

I Was Reborn

: Pub : [TR]  Councelling Center for Transgender People Association (T-Der) (Hg.), Ankara

: Abs : Community basierte soziologische Studie über die Situation von Trans Personen in der Türkei. Enthält Kapitel zu Demografie, Kindheit, sozialen Einstellungen, Gesundheit und Rechtswesen.

: Key : Gesundheitsversorgung, Kinder/Jugendliche, Sozialwesen, Transformation, Türkei

  

2013    Jo Schedlbauer, Angela Schwarz

Trans*Identitäten

: Pub : [AT]  Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen (WASt) (Hg.)

: Abs : Die Broschüre möchte einen Einblick in die Lebensrealitäten von Transgender Personen geben und geht auf soziale, rechtliche und medizinische Aspekte ein. Sie ist ein Tool für Transgender Personen, durch das sie Menschen in ihrem sozialen Umfeld informieren können. Zugleich erleichtert sie den diskriminierungsfreien Umgang mit transgeschlechtlich empfindenden Menschen.

: Key : Ratgeber, Transformation

  

2006    Landesstelle für Gleichbehandlung, Fachbereich LSBT Stadt Berlin

Zusammen Leben in Berlin, männlich – weiblich – menschlich ? Trans- und Intergeschlechtlichkeit

: Pub : [DE] Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Stadt Berlin (Hg.), Dokumente lesbisch-schwuler Emanzipation Nr. 22

: Abs : Tagungsdokumentation (Berlin November 2004) für Fachkräfte, die mit TGs im Bildungssystem und in der Jugendhilfe arbeiten. Anregungen für die psychosoziale Beratung. Mit Beiträgen von Ethnologen, Psychologen, Soziolog/innen und Jurist/innen.

: Key : Diskriminierung, Drittes Geschlecht, Intergeschlechtlichkeit, Transformation

  

2004    Transmann

Allgemeine Fragen zum Thema Trans*

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Was ist überhaupt Trans*; Wo kommt das her; Wieso Trans* und nicht Transsexuell; Sind Transen nicht eigentlich Schwule oder Lesben die sich nichtz trauen; ...

: Key : Informationsbroschüre, Transformation

  

2004    Transmann

Alltagsleben und Alltagstest

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Ratgeber zu Alltagstest / Passing: Binder, Stuffer, Pinkelhilfen, Kleidung ...

: Key : FzM, Passing, Ratgeber, Transformation

  

2000    Paisley Currah, Shannon Minter

Transgender Equality; A Handbook for Activists and Policymakers

: Pub : [US]  National Gay and Lesbian Task Force (Hg.)

: Abs : Developement, spread and dynamics of TG-rights and hate-crime-laws in USA.

: Key : Hassverbrechen, Trans*Aktivismus, Trans*Rechte

  

1997    Melanie

Everything You Ever Wanted to Know About Sex Change

: Pub : [US] 

: Key : Selbsthilfe, Transformation

  

1979    

Playboy Interview: Wendy Carlos

: Pub : [US] Playboy Magazine  May 1979

: Abs : Arthur Bell interviews the composer Wendy (formerly Walter) Carlos about her sex-change and her secret life as a woman.

: Key : Coming Out, Kultur & Kunst, USA

Rechtliches

  

2018    Transgender Europe (TGEU)

TGEU Position Paper on Gender Markers

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), 7th TGEU council, Antwerp

: Abs : Approved position against irrelevant gender-information in official identity documents.

: Key : Datenschutz, Dritter Geschlechtseintrag, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Rechtliches

  

2017    Nina Althoff, Petra Follmar-Otto, Greta Schabram

Geschlechtervielfalt im Recht

: Pub : [DE] bmfsfj.de

: Abs : Status quo und Entwicklung von Regelungsmodellen zur Anerkennung und zum Schutz von Geschlechtervielfalt

: Key : Drittes Geschlecht, Rechtliches

  

2017    Rob Clucas, Stephen Whittle

Nonbinary People and the Law

: Pub : [GB] Critical and Applied Approaches in Sexuality, Gender and Identity; Palgrave Macmillan, pp.73

: Abs : Obwohl sich das Bewusstsein für die Notwendigkeit ausweitet, geschlechtsspezifische Elemente aus dem Recht zu entfernen, hat das Recht nicht erkannt, dass es mittlerweile viele Personen gibt, die nicht einfach auf eine Seite der M/F-Kluft gestellt werden können, wenn das Gesetz dies erfordert. Indem man untersucht und erklärt, wie das Rechtswesen mit der neuen nicht-binären und nicht geschlechtsspezifischen Trans-Community interagiert, kann man darstellen, wie sie das Gesetz verwenden können, um ihre Persönlichkeitsrechte am besten zu schützen.

: Key : Geschlechtsidentität, Non-Binary, Rechtliches

  

2017    Zhan Chiam, Sandra Duffy, Matilda González Gil

Trans Legal Mapping Report: Recognition before the law

: Pub : [INT]  ILGA World (ILGA) (Hg.)

: Abs : Weltumfassende Zusammenstellung der Bedingungen zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechtswechsels. Gesetzliche Grundlagen und Voraussetzungen für Vornamensänderungen und Personenstandsänderungen werden für die insamt 116 Länder einzeln aufgeführt. Afrika (13), Asien (22), Europa (49), Südamerika (27), Nordamerika (2), Ozeanien (3).

: Key : Geschlechtsanerkennung, International, Rechtliches

  

2016    [AT] Sozialministerium

Chancengleichheit - Das Gleichbehandlungsrecht in Österreich

: Pub : [AT] Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Juli 2016

: Abs : 8. überarbeitete Auflage: Juli 2016 Diese Broschüre zu Gleichbehandlungsrechten und Diskriminierungsverboten mit umfassenden Quellenangabe der rechtlichen Grundlagen und einer Liste der Kontaktstellen.

: Key : Antidiskriminierung, Gleichbehandlung, Rechtliches

  

2016    Transgender Europe (TGEU)

Removal of Gender Markers in Identity Documents

: Pub : [DE]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), Discussion paper, Berlin, 24. May 2016

: Abs : Discussion paper on removal of gender markers from identity documents, in particular passports. A background document for a workshop in the 6th Council of Transgender Europe in June 2016 in Bologna. A final position was formulated 2018.

: Key : Drittes Geschlecht, Geschlechtsidentität, Rechtliches

  

2016    Julia Ehrt, Richard Köhler

Rechtliche Anerkennung des Geschlechts in Europa

: Pub : [EU] TGEU.org, November 2016 / September 2017

: Abs : Das Handbuch soll Aktivist_innen unterstützen, bessere Transgender Gesetze zu erkämpfen. Es stellt menschenrechtliche Standards und Empfehlungen der EU dar und verweist auf relevante Gerichtsentscheidungen des EGMR. Enthält Kapitel zur Anerkennung ausländischer Verfahren, Einwanderung/Immigration, Asylsuchende.

: Key : Asyl, Europa, Gender Recognition, Ratgeber, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2012    Erin Buzuvis

Including transgender athletes in sex-segregated sport

: Pub : [US]  Western New England University School of Law (Hg.), Legal Studies Research Paper Series No 12-15

: Abs : The paper shows different ways how athletic associations and sport organizers are trying to accommodate transgender athletes into single-sex athletic teams. It recommends to promote the inclusion of transgender athletes across all sports.

: Key : Diskriminierung, geschlechtstypische Unterschiede, Kultur & Kunst

  

2012    Jason Lee

Lost in Transition: The Challanges of remedying transgender employment discrimination under title VII

: Pub : [US] JLG Vol 35:2. 423-461

: Abs : US-Gerichtsverfahren nach Kündigungen wegen nicht-geschlechtskonformen Verhaltens (Hopkins vs Price Watherhouse) oder Geschlechtswechsel. Diskriminierung aufgrund von Geschlechts-Stereotypien ist Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Bei TS handelt es sich um Diskriminierung 1) wegen Verletzung der Geschlechtsrollen, 2) aufgrund des Geschlechts (Sex) oder 3) weil Sex auch Geschlechtsidentität umfasst. Der Beitrag diskutiert Fälle und diese juristische Argumentationslinien.

: Key : Arbeitswelt, Diskriminierung, Rechtliches, Transformation

  

2010    Gunnar Duttge, Wolfgang Engel, Barbara Zoll

Sexuelle Identität und gesellschaftliche Norm

: Pub : [DE] Göttinger Schriften zum Medizinrecht Band 10

: Abs : Beiträge: Geschlechtsdifferenzierung und ihre Abweichungen (Peter Wieacker); Grundlagen der psychosexuellen Entwicklung und „ihrer Störungen“ (K. Schweizer); Soziale Umwelt und sexuelle Identitätsbildung (A. Hill); Begrenzte Toleranz des Rechts gegenüber individueller sexueller Identität (K. Plett); Strafrechtliche Sanktionierung sexueller Abweichungen (T. Hörnle); Diagnose und Schuldfähigkeitsbeurteilung bei Sexualstraftätern (J.L. Müller, P. Fromberger); Bericht über die Podiumsdiskussion und Anhänge.

: Key : Geschlechtsentwicklung, Geschlechtsidentität, Rechtliches

  

2010    [EU] Europäisches Parlament

Transgender Person's Rights in the EU Member States

: Pub : [EU] Policy Department C [EU] Europäsches Parlament (Hg.), Citicens' Rights and Constitutional Affairs; Author: Cristina Castagnoli

: Abs : Zusammenstellung verschiedener bis 2010 erschienener Studien zu Menschenrechten und Diskriminierung von Transgender Personen in der EU, ergänzt um ein Kompendium der Transgender Rechtsvorschriften in den Mitgliedstaaten mit dem Ziel, dem Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres des Europaparlamentes einen Überblick über die Rechte von Transgender Personen zu geben.

: Key : EU, Rechtliches

  

2010    Jillian Todd Weiss

Gender Autonomy, Transgender Identity and Substantive Due Process: Finding a Rational Basis for Lawrence V. Texas

: Pub : [US] JRGE Vol. 5, No. 1, February 2010

: Key : Rechtliches

  

2009    Elisabeth Greif

In Trans/Formation. Geschlechtswechsel zwischen staatlicher Kontrolle und rechtsfreiem Raum.

: Pub : [AT] juridikum  2/2009, S. 68-71

: Abs : Historischer Rückblick und aktuelle Rechtslage in Österreich nach dem VwGH-Urteil vom 27.02.2009

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2009    Die Presse

Kein Pensionsbonus für Transsexuelle

: Pub : [AT] Die Presse 12.07.2009

: Key : Österreich, Pensionsanspruch, Rechtliches

  

2009    Transgender Netzwerk Berlin (TGNB)TransInerQueer e.V. (TrlQ)

Eckpunkte zur Reform des Gesetzes über die Änderung der Vornamen und der Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen (Transsexuellengesetz - TSG)

: Pub : [DE] Berlin, 25.03.2009

: Key : Deutschland, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2009    Sonja Meyer zu Hoberge

Prävalenz, inzidenz und Geschlechterverhältnis der Transsexualität anhand der bundesweit getroffenen Entscheidungen nach dem Transsexuellengesetz in der Zeit von 1991 bis 2000

: Pub : [DE] Dissertation

: Key : Personenstandsänderung, Prävalenz, Rechtliches

  

2009    Aeyal Gross

Gender Outlaws before the Law: The courts of the Borderland

: Pub : [IL] JLG Vol 32:1. 165-231

: Abs : 4 trials accused F2M of sexual fraud in their relations to women.

: Key : Rechtliches

  

2007    Eva Fels

Ein kleines Körperteilchen bestimmt noch nicht die Geschlechtlichkeit

: Pub : [AT] CliniCum  11/2007, S. 54

: Abs : Der Transsexuellen-Erlass ist zwar aufgehoben, aber das Innenministerium verlangt für eine Personenstandsänderung immer noch genital-anpassende Operationen. Nicht mehr lange, hofft die Ethnologin und TransX-Obfrau Mag. Eva Fels.

: Key : Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

2007    Adrian de Silva

Zur Konstruktion von Geschlecht und Geschlechterregimen in dem Gender Recognition Act 2004 und im englischen Parlament

: Pub : [DE] Liminalis 1/2007, S. 83

: Abs : Der Gender Recognition Act 2004 war das erste Gesetz in Europa, nach dem die Änderung des Personenstandes auch ohne genitalanpassende Operationen möglich wurde. Der Artikel gibt u.a. einen guten Überblick über den Inhalt dieses Gesetzes.

: Key : Gender Recognition Act, Grossbritannien, Rechtliches

  

2007    Parker Thoeni

Equal Marriage Rights for Transgendered Individuals

: Pub : [US] The Modern American Volume 3, Is 2, Article 12, 2007

: Key : Ehe, Rechtliches

  

2006    Wojciech Jaksch-Ratajczak

Gibt es in Österreich eine Ehe unter Gleichgeschlechtlichen?

: Pub : [AT] EF-Z  [2006] 04

: Abs : Nach Aufhebung des Transsexuellen-Erlasses durch den VfGH ist eine Scheidung nicht mehr Voraussetzung für die Änderung des Personenstandes. Historische Betrachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen für den Geschlechtswechsel in Österreich und Überlegungen zur Situation nach dem Spruch des VfGH. (Fachzeitschrift für Ehe- und Familienrecht)

: Key : Personenstandsänderung, Rechtliches, Scheidungszwang

  

2006    Gowri Ramachandran

Freedom of Dress: State and Private Regulation of Clothing, Hairstyle, Jewelry, Makeup, Tattoos, and Piercing

: Pub : [US] Maryland Law Review Vol. 66, p. 11, 2006

: Key : Passing, Rechtliches, Transvestitismus

  

2006    Anna R. Kirkland

What’s at Stake in Transgender Discrimination as Sex Discrimination?

: Pub : [US]  University of Chicago (Hg.), SIGNS 2006, vol. 32, no. 1

: Abs : How does the concept of the illegal sex stereotype govern sex discrimination law? What does it mean to enfold transgender discrimination into sex discrimination law without naming and describing it separately? A Ohio court held that discrimination against transsexuals is illegal sex discrimination under Title VII of the 1964 Civil Rights Act. What does it mean to enfold transgender discrimination into sex discrimination law without naming and describing it separately? This paper argues that depends upon an untrustworthy jurisprudence.

: Key : Antidiskriminierung, Gleichbehandlung, Menschenrechte, Rechtliches

  

2005    Bettina Charlotte Moog

Das "Gespenst" der Gleichgeschlechtlichkeit Transsexuelle zwischen Anerkennung und Diskriminierung

: Pub : [AT] Bettina Charlotte Moog (Hg.)

: Abs : Masterthesis zur Erlangung des Postgradualen Grades eines Master of European Studies (M.E.S.)

: Key : Diskriminierung, Gender Recognition, Rechtliches

  

2005    European Transgender Network (TGEU.net)

Country Survey: Right of Names

: Pub : [EU] Compilation of answers

: Key : Rechtliches, Vornamensänderung

  

2005    Marybeth Herald

Transgender Theory: Reprogramming Our Automated Settings

: Pub : [US] Thomas Jefferson Law Review Vol 28, No 2, p. 167-183

: Abs : Rechtsentwicklung EU, Aust, USA. Motive der ECHR Goodwin-Entscheidung. Die Autorin findet heraus, dass sich TG-Gerichtsentscheidungen an binären Geschlechtsmodellen orientieren.

: Key : Menschenrechte, Rechtliches

  

2002    Elisabeth Holzleitner

Geschlecht als Anerkennungsverhältnis

: Pub : [AT] juridikum  3/2002, S. 107

: Key : Gender Recognition, Rechtliches

  

2000    Sophinette Becker, Wolfgang Berner, Martin Dannecker, Hertha Richter-Appelt

Stellungnahme zur Anfrage des Bundesministeriums des Innern (V 5a-133 115-1/1) vom 11. Dezember 2000 zur Revision des Transsexuellengesetzes

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2001; 14: 258–268

: Key : Deutschland, Rechtliches, Trans Recht

  

1997    Elisabeth Friedrich, Helga Wagner

20 Jahre Transsexualismus - 20 Jahre Sensibilisierungsprozeß und "Rechtslage"

: Pub : [AT] ÖStA  10/1997

: Abs : Rechtliche Lage in Österreich; Behandlungsrichtlinien des Obersten Sanitätsrats. Dr. Wagner war die zuständige Beamtin im Innenministerium. Dr. Friedrich war die Gutachterin des Instituts für Gerichtsmedizin.

: Key : Österreich, Personenstand, Rechtliches, Trans Recht

  

1997    Neda Bei

Diskriminierung transsexueller Personen

: Pub : [AT] DRdA 3/1997, S. 245

: Abs : EuGH Rs C-13/94: Art 5 Abs 1 der RL 76/207/EWG zur Verwirklichung des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen hinsichtlich des Zugangs zu Beschäftigung (...) steht der Entlassung einer transsexuellen Person aus einem mit der Umwandlung ihres Geschlechts zusammenhängenden Grund entgegen.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, EuGH, Gleichbehandlung, Rechtliches

  

1992    Wolf Okresek

MRK-Entscheidungen - Art 8 MRK - Transsexualität

: Pub : [AT] ÖJZ  18/1992, S. 625

: Abs : Transsexuelle können sich auf Grund der bestehenden innerstaatlichen Vorschriften und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten im täglichen Leben mit einer Situation konfrontiert sehen, die insgesamt nicht mit der Achtung ihres Privatlebens vereinbar ist. In einem solchen Fall ist das ausgewogene Gleichgewicht, das zwischen dem Allgemeininteresse und dem Interesse des einzelnen bestehen muß, nicht gewahrt.

: Key : EGMR, Menschenrechte, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Rechtliches

  

1981    Oskar Edlbacher

Die Transsexualität im Zivil- und Personenstandsrecht

: Pub : [AT] ÖJZ  7/1981, S. 173

: Abs : Wichtiger und oft zitierter Artikel zu Transsexualität aus der Zeit vor Erlässen und Behandlungsempfehlungen.

: Key : Geschlechtsbestimmung, Personenstand, Rechtliches

  

1978    Hans Hoyer

Geschlecht und Familienrecht

: Pub : [AT] Festschrift Fritz Schwind

: Abs : Über die Geschlechtsbestimmung und die verschiedenen Rechtsfolgen von Geschlecht in der Rechtsordnung.

: Key : Geschlechtsbestimmung, Rechtliches

  

1978    Andreas Spengler

Transsexualität - Eine Krankheit im Sinne der RVO

: Pub : [DE] NJW 24/1978, S. 1192

: Abs : In letzter Zeit häufen sich die Weigerungen von Krankenversicherungen, die bei Transsexuellen entstehenden Operationskosten zu erstatten. Dies steht im krassen Widerspruch zu allen wissenschaftlichen Anschauungen

: Key : Deutschland, Kostenübernahme, Krankenbehandlung, Rechtliches

  

1967    Hans-Joachim Wegner

Medizinisch-juristische Aspekte der menschlichen Transsexualität

: Pub : [DE] NJW 15/1967, S. 663

: Abs : Ausgehend von der Verweigerung der Personenstandsänderung zweier Transsexueller Frauen durch das OLG Frankfurt werden medizinische und juristische Aspekte der Transsexualität umfassend betrachtet. Sehr interessant, weil es ein ganz früher Artikel ist (1967!), der viele grundlegende, und aus heutiger Sicht fast revolutionär wirkende, Überlegungen zur Geschlechtsbestimmung enthält.

: Key : Deutschland, Geschlechtsbestimmung, Personenstand, Rechtliches

Rechtliches :: Transgender Gesetze

  

2018    [AT] Innenministerium (BMI)

Verwaltungsangelegenheiten - Sonstige; Personenstandswesen Erkenntnis des VfGH vom 15. Juni 2018, G 77/2017-9, zu § 2 Abs. 2 Z 3 PStG 2013 - Umsetzung zu Varianten der Geschlechtsentwicklung ("3. Geschlecht")

: Pub : [AT] 20.12.2018 Innenministerium GZ: BMI-VA1300/0528-III/4/b/2018

: Abs : Eintragung des Geschlechts 'divers' nur mit einschlägigen medizinischen Gutachten. Bei Neugeborenen 'offen'.

: Key : Drittes Geschlecht, Intergeschlechtlichkeit, Österreich, Rechtliches

  

2018    [LU] Luxemburg

Gesetz über die Änderung der Eintragung von Geschlecht und Vornamen, 18.08.2018

: Pub : [LU] Mémorial A N° 797 du 12 septembre 2018

: Abs : Das Gesetz zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechts vom 25. Juni 2018 basiert ausschließlich auf der Selbstbestimmung der Person, führt ein einfaches Verwaltungssystem zur Anpassung offiziell registrierter Namen und Geschlechtseinträge ein und enthält Bestimmungen für Minderjährige, in Luxemburg lebende Ausländer sowie für im Ausland lebende Bürger. Es verweist ausdrücklich auf die Resolution 2048 (2015) des Europarates, in der „schnelle, transparente und zugängliche“ Verfahren für die rechtliche Anerkennung des Geschlechts gefordert werden.

: Key : Gender Recognition, Luxemburg, Personenstandsänderung, Rechtliches, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2018    [PT] Portugal

Recht auf Selbstbestimmung der Geschlechtsidentität und des Geschlechtsausdrucks sowie Schutz der sexuellen Merkmale jeder Person

: Pub : [PT] Gesetz Nr. 38/2018, Diário da República Nr. 151/2018, Serie I vom 07.08.2018

: Abs : Das portugiesische Parlament hat am 07. August 2018 ein Gesetz verabschiedet, das die rechtliche Anerkennung des Geschlechts für Erwachsene auf Selbstbestimmung stützt. Personen zwischen 16 und 18 Jahren brauchen die Zustimmung der Eltern und eine Stellungnahme eines Arztes oder Psychologen in der die freie Wahl und das Fehlen von Hinderungsgründen bestätigt wird. Das Gesetz führt auch ein Moratorium für Genitaloperationen bei intersexuellen Säuglingen ein, jedoch kein vollständiges Verbot von Operationen an Kindern, die keine Einwilligung erteilen können.

: Key : Gender Recognition, Intergeschlechtlichkeit, Personenstandsänderung, Portugal, Rechtliches, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2017    [BE] Belgien

Law reforming regimes relating to transgender persons with regard to the mention of an amendment to the registration of sex in civil status documents and its effects

: Pub : [BE] Service Public Federal Justice, C − 2017/12964, 25.06.2017

: Abs : Am 25. Juni 2017 beschloss das belgische Parlament ein Gesetz zur Anerkennung des Geschlechts, das die Änderung des Geschlechtseintrags und des Vornamens in einem einfachen Verwaltungsverfahren vor dem Standesamt ermöglicht. Die Änderungen werden wirksam, wenn die Antragstellende Person nach einer Wartezeit von drei Monaten ihre Absicht, das offiziell registrierte Geschlecht zu ändern, bestätigt. Das Verfahren ist offen für Personen ab 16 Jahren. Minderjährige müssen eine medizinische Expertenerklärung beibringen. Das Gesetz ist am 1. Januar 2018 in Kraft getreten.

: Key : Belgien, Gender Recognition, Personenstandsänderung, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2016    [NO] Norwegen

Entschließung zum Gesetz über den legalen Geschlechtswechsel

: Pub : [NO] Lovvedtak 71 (2015–2016) / Prop. 74 L (2015–2016)

: Abs : Das am 30. Mai 2016 beschlossene Gesetz bietet auf Antrag beim Finanzamt ab einem Alter von 16 Jahren Selbstbestimmung bei der Berichtigung des rechtlichen Geschlechts. Kinder zwischen 6 und 16 Jahren brauchen die Zustimmung der Sorgeberechtigten, Kinder unter 6 Jahren brauchen zusätzlich eine ärztliche Bestätigung, dass eine angeborene Unbestimmtheit der körperlichen Geschlechtsentwicklung vorliegt. Die Änderung des Geschlechts wirkt in allen Lebensbereichen, ausgenommen im Zusammenhang mit Elternschaft. Hier soll das Geburtsgeschlecht weiter benutzt werden, wenn es gemäß der Kinderrechte notwendig ist. Vornamensänderungen können nur einmal in zehn Jahren vorgenommen werden.

: Key : Norwegen, Personenstandsänderung, Rechtliches, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2015    [IL] Irland

Gender Recognition Act 2015

: Pub : [IL] Number 25 of 2015, 22. Juli 2015

: Abs : Erwachsene können nach einer eidesstattlichen Erklärung, für den Rest ihres Lebens im anderen Geschlecht leben zu wollen, allein auf Antrag Personenstand und Vornamen ändern lassen. Danach können entsprechende Geburtsurkunden und Reisepasse ausgestellt werden. Für Jugendliche ab 16 Jahren ist ein gerichtliches Verfahren nötig, in dem eine medizinische Stellungnahme des behandelnden Praktischen Arztes sowie ein Gutachten eines unabhängigen Psychiaters oder Endokrinologen vorgelegt werden müssen.

: Key : Gender Recognition, Irland, Personenstandsänderung, Selbstbestimmung, Vornamensänderung

  

2015    [MT] Malta

Gender Identity Act

: Pub : [MT] Parlament, ACT No. XI of 2015, 14. April 2015

: Abs : Fortschrittliches Personenstandsgesetz. Abs. 3: Alle Personen, die maltesische Staatsbürger sind, haben das Recht auf Anerkennung ihrer Geschlechtsidentität; die freie Entwicklung ihrer Person entsprechend ihrer Geschlechtsidentität; entsprechend ihrer Geschlechtsidentität behandelt zu werden und insbesondere in Dokumenten entsprechend identifiziert zu werden; und körperliche Unversehrtheit sowie physische Autonomie.

: Key : Geschlechtsanerkennung, Malta, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht

  

2014    [DK] Dänemark

Änderung des Gesetzes zum Zentralen Personenstandsregister

: Pub : [DK] Folketinget, Lovforslag nr. L 182, 11. Juni 2014

: Abs : Nach einer Änderung des Dänischen Personenstandsgesetzes können Erwachsene (über 18) durch einen Antrag beim Innenministerium nach einer halbjährigen Wartefrist ihren Geschlechtseintrag ändern lassen. Sie müssen lediglich erklären, dass sie sich als Angehörige des anderen Geschlechts fühlen. medizinischen Eingriffe, psycho-psychiatrische Atteste oder Scheidungen werden nicht verlangt.

: Key : Dänemark, Personenstandsänderung, Selbstbestimmung

  

2013    [SE] Schweden

Swedish Gender Recognition Act 2013, concerning recognition of gender in certain cases

: Pub : [SE] Schwedisches Parlament, Act 2013, Act (1972:119)

: Abs : Presonenstandsänderung erfordert anhaltendes Zugehörigkeitsempfinden, Erscheinungsbild, Irreversibilitätsprognose und > 18 Jahre

: Key : Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht

  

2012    [AR] Senat von Argentinien

Gender Identity Law

: Pub : [AR]  GATE (Hg.), Englische Übersetzung von GATE

: Abs : Personenstandsänderung auf Antragstellung. Gesetz gültig seit 4.6.2012

: Key : Argentinien, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht

  

2012    [AT] Stadt Wien, MA35

Fact Sheet Transidentität

: Pub : [AT] 01.02.2010

: Abs : Stadt Wien, MA 35: Vorgehen für Personenstandsänderungen in der Stadt Wien - nach BMI VA 1300/0139-III/2/2010. Regelt die Personenstandsänderung für Wien, wobei ein psychologisches oder psychiatrisches Gutachten verlangt wird, das die Diagnose Transidentität enthalten muss.

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Stadt Wien, Trans Recht

  

2010    [AT] Innenministerium (BMI)

BMI-Empfehlung zur Prüfung der materiellen Wahrheit nach VfGH-Urteil vom 3.12.2009 (B 1973/08-13)

: Pub : [AT] VA 1300/0112-III/2/2010, 08.03.2010

: Abs : BMI-Empfehlung zur Prüfung der materiellen Wahrheit nach VfGH-Urteil vom 3.12.2009 (B 1973/08-13). Nicht verfügbar! (Nur für den internen Dienstgebrauch)

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2010    [AT] Innenministerium (BMI)

BMI-Erlass: Schreiben an die Ämter der Landesregierung

: Pub : [AT] VA 1300/0139-III/2/2010, 23.03.2010

: Abs : Schreiben des BMI bezüglich Vornamensänderung, Personenstandsänderung nicht verfügbar! (Nur für den internen Dienstgebrauch)

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2010    [AT] Innenministerium (BMI)

BMI: Änderung des Vornamens und der Eintragung des Geschlechts im Geburtenbuch

: Pub : [AT] VA 1300/0139-III/2/2010, 11.05.2010

: Abs : BMI: an die Ämter der Landesregierung Betreff: Änderung des Vornamens und der Eintragung des Geschlechts im Geburtenbuch (Ergänzende zum e-Mail vom 4.5.2010) Verweis auf das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs.

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2010    [AT] Amt der OÖ. Landesregierung

Schreiben an alle Bezirkshauptmannschaften und Magistrate vom 12.10.2010

: Pub : [AT] 

: Abs : BMI Verwaltungsvorschriften vom 12.1.2007, 6.2.2009 und 8.3.2010 sind aufgehoben. Bei PÄ ist 'im Zweifel' ein neurologisches, psychiatrisches Gutachten von Amts wegen, sowie ein Nachweis einer entsprechenden Hormonbehandlung einzuholen.

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2009    [AT] Innenministerium (BMI)

Personenstandswesen - Vorgehensweise bei Anträgen auf Änderung der Eintragung des Geschlechts im Geburtenbuch

: Pub : [AT] VA 1300/0063-III/2/2009, 06.02.2009

: Abs : Unveröffentlichter TS-Erlass: Erstmals explizite Nennung der vorzunehmenden Operationen, Festschreibung falscher Heiratsurkunden

: Key : Operatonszwang, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2009    [AT] Innenministerium (BMI)

TS-Erlass nach VwGH-Urteil vom 27.02.09

: Pub : [AT] VA ?, 23.06.2009

: Abs : Anweisung an die Personenstandsbehörden, bei Nichtvorliegen einer genitalanpassenden Operation ein psychiatrisches Sachverständigengutachten (SV-GA) insbesondere hinsichtlich des unveränderlichen Zugehörigkeitsgefühls zum Geburtsgeschlecht einzufordern. Nicht verfügbar! (Nur für den internen Dienstgebrauch)

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2007    [AT] Innenministerium (BMI)

Betr. Transsexualität - Vorgehensweise nach Durchführung einer geschlechtsanpassenden Operation

: Pub : [AT] VA 1300/0013-III/2/2007, 12.01.2007

: Abs : TS-Erlass nach VfGH-Urteil vom 08.06.06 - Widerspruch zu VwGH-Urteil vom 27.02.09

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

2004    [GB] House of Commons [GB] House of Lords

Gender Recognition Bill

: Pub : [GB] 

: Key : Gender Recognition Act, Grossbritannien, Rechtliches, Trans Recht

  

2001    Martin Koutny

Transsexuelle; Änderung der Eintragung über das Geschlecht im Geburtenbuch, Änderung der Vornamen

: Pub : [AT] ÖSTA, 2001

: Abs : Martin Koutny; Seit 1985 Standesbeamter in St. Pölten; seit 1999 Redakteur der ÖSTA :: Leitfaden für Standesbeamte des Landes Niederösterreich zur Vorgehensweise bei Änderung von Personenstand und Vornamen für Transgender. Ist inzwischen wohl veraltet.

: Key : Historisches, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1997    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess von Transsexuellen in Österreich

: Pub : [AT] 01.06.1997

: Key : Behandlungsempfehlungen, Österreich, Rechtliches, Trans Recht

  

1996    [AT] Innenministerium (BMI)

Transsexuellen Erlass 1996

: Pub : [AT] 36.250/66-IV/4/96, 27.11.1996

: Abs : Aufgehoben durch VfGH-Urteil vom 08.06.06

: Key : Operatonszwang, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Scheidungszwang, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1985    [AT] Oberster Sanitätsrat

Transsexualismus: operative Geschlechtsumwandlung

: Pub : [AT] Mitteilungen der Österreichischen Sanitätsverwaltung H2/1985, S. 24

: Abs : Gutachten des Obersten Sanitätsrates. Sollte sicherstellen, dass genitalanpassende Operationen nicht als Körperverletzung gewertet werden. Eine der Grundlagen für die Behandlungsempfehlungen des Gesundheitsministeriums.

: Key : gaOP, Körperverletzung, Österreich, Rechtliches, Trans Recht

  

1985    [AT] Innenministerium (BMI)

Transsexuelle; Personenstandsrechtliche Stellung

: Pub : [AT] 10 582/11-IV/4/85, 12.04.1985, ÖStA Nr. 6/1985

: Abs : Aufforderung, die durchführenden Verwaltungsbehörden insbesondere auf den Punkt 3.2. des TS Erlass von 1983 (Sachverständigengutachten) hinzuweisen. Sachverständige sind von der Behörde zu bestellen, da die Gutachten sonst nur den Charakter eines Privat- und nicht eines Amtssachverständigengutachtens hätten.

: Key : Historisches, Personenstandsänderung, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1983    [AT] Innenministerium (BMI)

Transsexuelle; Personenstandsrechtliche Stellung

: Pub : [AT] 10.582/24-IV/4/83, 18.07.1983

: Abs : Erzwingt einen Randvermerk über das Nichtbestehen einer Ehe (= automatische Scheidung durch die Behörde) bei der Personenstandsänderung (Eintragung eines Randvermerks im Geburtenbuch nach damals § 30 PStG). Wurde aufgrund dieser Bestimmung aufgehoben -> Nachfolger: Transsexuellen Erlass 1996

: Key : Operatonszwang, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Scheidungszwang, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1981    [AT] Innenministerium (BMI)

Transsexuelle; Personenstandsrechtliche Stellung

: Pub : [AT] 10 582/10-IV/4/81, 10.12.1981, ÖStA Nr. 1/1982

: Abs : 1981 wurde die Personenstandsrechtliche Stellung Transsexueller erstmals in einem Erlass des BMI problematisiert. Das Innenministerium zeigt sich unbefriedigt über den Wildwuchs uneinheitlicher Entscheidungen bei Anträgen auf Berichtigung des Geschlechtseintrags und Vornamensänderungen und hält die zuständigen Behörden an, derartige von Transsexuellen und Intersexuellen gestellten Anträge nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens dem Ministerium zur Kenntnis zu bringen.

: Key : Historisches, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1980    [DE] Bundestag

Transsexuellengesetz - TSG - Änderungen bis 2017

: Pub : [DE] [DE] BGBl BGBl, Jahrgang 1980, Teil I, fortlaufende Seiten 1654 - 1658

: Abs : Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen :: Überblick über Änderungen bis 2017

: Key : Deutschland, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1980    [DE] Bundestag

Transsexuellengesetz - TSG - Fassung 1980

: Pub : [DE] [DE] BGBl BGBl, 1980, Teil I, S. 1654-1658

: Abs : Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen :: Ursprüngliche Fassung von 1980. Außer Kraft.

: Key : Deutschland, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

  

1980    [DE] Bundestag

Transsexuellengesetz - TSG - Gültige Fassung

: Pub : [DE] [DE] BGBl BGBl, Jahrgang 1980, Teil I, fortlaufende Seiten 1654 - 1658

: Abs : Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen :: Gültige Fassung

: Key : Deutschland, Personenstandsänderung, Rechtliches, Trans Recht, Vornamensänderung

Rechtliches :: Trans* Gerichtsurteile

  

2019    [AT] Gleichbehandlungskommission

[GBK] Diskriminierung bei der Begründung des Arbeitsverhältnisses

: Pub : [AT] GBK I/775/17, 24.09.2019

: Abs : Ein Transmann kann gegen die Aussagen von Mitarbeitern der beklagten Firma nicht glaubhaft machen, dass die plötzliche Absage seiner Anstellung aus dem Outing durch einen früheren Schulkollegen resultierte.

: Key : Arbeitswelt, Diskriminierung, Gerichtsentscheidung, Österreich, Transsexualität

  

2019    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] P. vs. Ukraine :: Intergeschlechtlichkeit: Änderung von Personenstand und Namen

: Pub : [EU] 40296/16, 04.07.2019

: Abs : Eine Intergeschlechtliche Person, die bei der Geburt männlich registriert wurde, sich aber als Frau identifiziert, beklagt unter Berufung auf die Artikel 8, 13 und 14 EMRK das Fehlen eines Verfahrens zur Personenstandsänderung und Vornamensänderung für intersexuelle Menschen in der Ukraine sowie das Fehlen eines wirksamen diesbezüglichen Rechtsmittels. Auch eine Diskriminierung durch den Staat wird beklagt, weil die Ausstellung weiblicher Ausweispapiere verweigert wurde. Der Antrag wurde wegen Nichterschöpfung innerstaatlicher Rechtsmittel zurückgewiesen.

: Key : EGMR, EU, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Vornamensänderung

  

2019    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Solmaz vs. Turquie :: Diskriminierung Güter / Dienstleistungen

: Pub : [EU] 49373/17, 24.11.2019

: Abs : Eine Transfrau beklagt die Verletzung von Artikel 6 EMRK (faires Verfahren), Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben), Artikel 10 EMRK (Meinungsäußerung) und Artikel 14 EMRK (Benachteiligung) weil sie wegen ihres Aussehens und ihrer Geschlechtsidentität aus einer Bar hinausgeworfen worden sei. Sie erstattete Strafanzeige wegen Diskriminierung im Bereich Güter und Dienstleistungen. Das Strafgericht erkannte keine Diskriminierung sondern stellte fest, dass sie zwar der Bar wegen ihres Aussehens und wegen Störung der anderen Gäste verwiesen worden wäre, dass diskriminierende Motive aber nicht nachgewiesen werden konnten. Auch das Verfassungsgericht entschied aus Mangel an Beweisen gegen einen Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot. Der EGMR wies die Beschwerde als unbegründet zurück. In diesem Fall habe es ein rechtskonformes Verfahren gegeben, in dem es nicht gelungen sei, die Diskriminierung ausreichend zu beweisen. Es sei nicht Sache des EGMR Tatsachen- oder Rechtsfehler aufzudecken, die angeblich von einem Gericht begangen wurden, es sei denn im Zusammenhang mit durch die Konvention geschützen Rechten und Freiheiten.

: Key : Diskriminierung, EGMR, EU, Geschlechtsidentität, Güter und Dienstleistungen, Menschenrechte

  

2019    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] X vs. North Macedonia :: Personenstansänderung, fehlende gesetzliche Regelung

: Pub : [EU] 29683/16, 17.04.2019

: Abs : Beklagt wurde das Fehlen eines Rechtsrahmens für die rechtliche Anerkennung eines Geschlechtswechsels und die willkürliche Auferlegung von Genitalchirurgie und Sterilisation als Voraussetzung für eine Personenstandsänderung. Der Betroffene hatte, nach Psychotherapie und Hormonbehandlung, zwar eine Namensänderung zugestanden bekommen, eine Personenstandsänderung wurde jedoch auch nach operativen Eingriffen wie Mastektomie unter der Begründung abgelehnt, dass keine Beweise für eine tatsächliche Geschlechtsumwandlung vorliegen. Es wurde ein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) festgestellt, weil es keine gesetzliche Regelung zur Anerkennung des Geschlechtswechsels gibt. Weiters wurden dem Betroffenen 9.000 Euro als Ausgleich immaterieller Schäden zugesprochen.

: Key : EGMR, EU, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens

  

2018    [AT] Verfassungsgerichtshof (VfGH)

[VfGH] Dritten Geschlechtseintrag ermöglichen!

: Pub : [AT] G 77/2018-9, 15.6.2018

: Abs : Bahnbrechende Entscheidung für die Eintragung einer Dritten Geschlechtsoption im Perstonenstandsregister: Recht intersexueller Personen auf individuelle Geschlechtsidentität und eine ihrer Geschlechtlichkeit entsprechende Eintragung im Personenstandsregister angesichts der Möglichkeit der verfassungskonformen Auslegung der in Prüfung gezogenen Bestimmung (PStG). Das Urteil spricht ganz allgemein von "alternative Geschlechtsidentitäten" und erkennt ein "Recht auf individuelle Geschlechtsidentität" an. Die Auslegung geht dennoch bislang davon aus, dass es nur für diagnostizierte Intersexuelle gilt.

: Key : Antidiskriminierung, Dritter Geschlechtseintrag, Drittes Geschlecht, Geschlechtsbestimmung, Geschlechtsidentität, Intergeschlechtlichkeit, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2018    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] Intergeschlechtlichkeit: Bestätigung der Zulässigkeit des Geschlechtseintrags "inter"

: Pub : [AT] Ro 2018/01/0015, 14.12.2018

: Abs : Das Urteil bestätigt, nach Revision des Innenministeriums, die Entscheidung des Landesverwaltungsgerichts Oberösterreich (750369/46/MZ, 03.07.2018), in dem für einen intergeschlechtlichen Antragsteller die Berichtigung des Personenstandes auf "inter" angeordnet wurde. In Missachtung des rechtskräftigen und höchstgerichtlich bestätigten Gerichtsurteils musste das Standesamt Steyr auf Weisung des Innenministers (Kickl, FPÖ) dennoch eine Geburtsurkunde mit dem Eintrag "divers" ausstellen.

: Key : Dritter Geschlechtseintrag, Geschlechtsanerkennung, Intergeschlechtlichkeit, Österreich

  

2018    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] :: O.H. and G.H. vs. Germany :: Anerkennung von Transmann als Vater

: Pub : [EU] 53568/18 und 54941/18, anhängig

: Abs : Ein Transmann, der einen männlichen Vornamen und Personenstand angenommen hat, wurde durch Selbstbesamung durch eine anonyme Samenspende schwanger und brachte ein Kind zur Welt. Er beantragte als Vater des Kindes ins Geburtenregister aufgenommen zu werden. Das Standesamt registrierte auf Anraten der Gerichte den Antragsteller unter seinem früheren weiblichen Vornamen als Mutter des Kindes. Eine Verfassungsbeschwerde war erfolglos. Das Verfahren wegen Verletzung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) ist anhängig.

: Key : EGMR, Elternschaft, EU, Menschenrechte

  

2018    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] S.V. vs. Italy :: Operationszwang für Vornamensänderung

: Pub : [EU] 55216/08, 11.10.2018

: Abs : Der Fall betraf die Weigerung der italienischen Behörden, eine Transgender Person mit weiblichem Aussehen eine Vornamensänderung zuzugestehen, da sie sich keiner operativen Geschlechtsangleichung unterzogen hatte. Der Gerichtshof erkannte eine Verletzung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben). Die Starrheit des Gerichtsverfahrens zur Anerkennung der Geschlechtsidentität von Transgender Personen habe den Beschwerdeführer, dessen Erscheinungsbild und soziale Identität seit langem weiblich waren, für einen unangemessenen Zeitraum in eine Position gebracht, die Gefühle von Verletzlichkeit, Demütigung und Angst hervorrufen kann.

: Key : EGMR, EU, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Operatonszwang, Vornamensänderung

  

2017    [DE] Bundesverfassungsgericht BRD

[BVerfG] Dritte Geschlechtskategorie ist einzuführen

: Pub : [DE] 1 BvR 2019/16, 10.10.2017

: Abs : Personen, die sich dauerhaft weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen, werden in ihren Grundrechten verletzt, wenn das Personenstandsrecht dazu zwingt, das Geschlecht zu registrieren, aber keinen anderen positiven Geschlechtseintrag als weiblich oder männlich zulässt. Fordert Regierung bis Ende 2018 auf eine dritte Kathegorie einzuführen. Abschnitt IV (S.11 ff) zitiert Stellungnahmen zum 3. Geschlechtseintrag.

: Key : Deutschland, Drittes Geschlecht, Gerichtsentscheidung, Intergeschlechtlichkeit, Rechtliches

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] A.P., Garçon and Nicot v. France :: Sterilisationszwang

: Pub : [EU] 79885/12, 52471/13 und 52596/13, 06.04.2017

: Abs : Der Fall betraf drei Transgender Personen, denen von den französischen Gerichten Vornamensänderungen und Personenstandsänderungen verwehrt wurden. Sie machten geltend, die Behörden hätten ihr Recht auf Achtung ihres Privatlebens verletzt, indem sie die Anerkennung der Geschlechtsidentität von einer Operation mit hoher Sterilitätswahrscheinlichkeit abhängig gemacht hätten. Aufgrund der Verpflichtung, den irreversiblen Charakter der Änderung des Erscheinungsbildes nachzuweisen, wure eine Verletzung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) zuerkannt. Aufgrund der Verpflichtung, ein tatsächliches Leiden an einer Störung der Geschlechtsidentität nachzuweisen und aufgrund der Verpflichtung zur ärztlichen Untersuchung wurde keine Verletzung von Artikel 8 EMRK zuerkannt. Insbesondere stellte der Gerichtshof fest, dass das Recht auf Achtung des Privatlebens und das Recht auf Achtung der körperlichen Unversehrtheit verletzt wird, wenn die Anerkennung der geschlechtlichen Indentität von Operationen oder einer Sterilitätsbehandlung abhängig gemacht wird.

: Key : EGMR, EU, Menschenrechte, Pathologisierung, Sterilisationszwang

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] P.O. vs. Russia :: Medizinische Behandlung als Voraussetzung für Geschlechtsanerkennung

: Pub : [EU] 52516/13, 19.10.2017 (anhängig)

: Abs : Beschwerde nach Artikel 8 EMRK analog zum gleichzeitig eingebrachten Fall R.L. vs. Russia (EGMR 52516/13, 19.10.2017). Zusätzlich wird nach Artikel 14 EMRK (Benachteiligung) in Verbindung mit Artikel 8 EMRK geklagt, dass der Staat durch die Weigerung passende Ausweispapiere zur Verfügung zu stellen nicht vor Diskriminierung und Transphobie geschützt hat sowie dass die rechtliche Anerkennung des Geschlechtswechsels von kostspieligen medizinischen Behandlungen abhängig gemacht wird, die nicht durch eine Krankenversicherung abgedeckt sind.

: Key : EGMR, EU, Geschlechtsanerkennung, Kostenübernahme, Medizinische Behandlung, Menschenrechte

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] R.L. vs. Russia :: Medizinische Behandlung als Voraussetzung für Geschlechtsanerkennung

: Pub : [EU] 36253/13, 19.10.2017 (anhängig)

: Abs : Beklagt wird das Fehlen eines transparenten und zugänglichen Verfahrens zur Personenstandsänderung und Vornamensänderung und insbesondere das Versäumnis der Behörden, ein zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechtswechsels vorgeschriebenes Formular zur Bescheinigung der Geschlechtsumwandlung vorzulegen. Weiters dass die Voraussetzung zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechtswechsels, sich verschiedenen medizinischen Behandlungen zu unterziehen das Privatleben beeinträchtigen könnte. Das Verfahren wegen Verletzung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) ist anhängig.

: Key : EGMR, EU, Geschlechtsanerkennung, Medizinische Behandlung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Vornamensänderung

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Rana vs. Hungary :: Personenstandsänderung für einen anerkannten Flüchtling

: Pub : [EU] 40888/17, 29.05.2017 (anhängig)

: Abs : Der Fall betrifft einen anerkannten transsexuellen iranischen Flüchtling. Der Antragsteller beantragte vergeblich beim ungarischen Einwanderungs- und Staatsbürgerschaftsamt eine Personenstandsänderung und Vornamensänderung. Das Amt lehnte den Antrag mit der Begründung ab, dass solche Maßnahmen grundsätzlich in die Zuständigkeit des Amtes für Standesbeamte fallen würden. Da der Beschwerdeführer jedoch im Iran geboren worden war, hatte er keine ungarische Geburtsregistrierung, die folglich auch nicht geändert werden konnte. Der Beschwerdeführer beantragte eine gerichtliche Überprüfung. Das Budapester Verwaltungsgericht wies den Fall ab und bestätigte die Ansicht der Verwaltungsbehörde, dass in dem Fall keine ungarische Zuständigkeit vorliegt und erkannte, dass das Gerichtsverfahren eine spezielle Rechtsvorschrift nicht ersetzen könne, die in diesem Fall jedoch nicht existiert. Beklagt wird eine Verletzung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben).

: Key : Asyl, EGMR, EU, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] X vs. Russia :: Vornamensänderung ohne Personenstandsänderung

: Pub : [EU] 60796/16, 23.02.2017 (anhängig)

: Abs : Beklagt wird eine Verletzung des Artikels 8 EMRK (Privat- und Familienleben) durch die Weigerung der Russischen Behörden ohne Änderung des Geschlechtseintrags eine Namensänderung (Vorname und Patronym) zuzugestehen. Antragstellerin ist eine Transfrau, die seit mehreren Jahren mit weiblicher Geschlechtsidentität und weiblichem Aussehen lebt, aber keine medizinische Behandlung anstrebt. Sie will ihren Personenstand nicht ändern aber einen weiblichen Namen annehmen, um die laufenden Probleme duch die Diskrepanz ihres Erscheinungsbildes und der männlichen Ausweispapiere zu beenden. Die Meldestelle wies die Namensänderung ab weil Namen und Patronyme dem Geschlecht einer Person entsprechen müssten. Gerichtlich wurde eine Klage gegen diese Entscheidung abgewiesen, da allgemein bekannt sei, dass medizinische Dokumente über einen Geschlechtswechsel vorgelegt werden müssten, damit der Name geändert werden könnte.

: Key : EGMR, EU, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Vornamensänderung

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Y.P. vs. Russia :: Anerkennung der Vaterschaft eines Transmanns

: Pub : [EU] 8650/12, 23.02.2017 (anhängig)

: Abs : Beklagt wird eine Verletztung des Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) da der Staat nach einem Geschlechtswechsel den Zivilstatus im Zusammenhang mit elterlichen Bindungen nicht anerkennt. Der Antragsteller ist ein post-operativer Transmann mit männlichem Namen und Personenstand. Er hat einen leiblichen Sohn aus einer inzwischen geschiedenen Ehe, der jetzt bei ihm und seiner zweiten Ehefrau lebt. Dem leiblichen Vater wurde das Sorgerecht wegen Verletzung der elterlichen Pflichten entzogen. Aus dem Pass des Antragsstellers geht hervor, dass er einen Sohn hat doch die Geburtsurkunde des Sohnes weist ihn mit weiblichem Namen als Mutter aus. Er reichte Zivilklage ein und forderte als Vater anerkannt zu werden wogegen der leibliche Vater Einspruch erhob. Die Klage wurde mit der Begründung abgewiesen, eine Vaterschaftsklage könne nicht gewährt werden, wenn die biologische Vaterschaft einer anderen Person festgestellt und nicht bestritten werde.

: Key : EGMR, Elternschaft, EU, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2017    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGRM] D.Ҫ. vs. Turquie :: Kostenübernahme für medizinische Behandlung

: Pub : [EU] 10684/13, 07.02.2017

: Abs : Eine Transfrau beklagte die Weigerung der Behörden, ihr eine Zusage für die Übernahme der Kosten für ihre geschlechtsangleichende Behandlung zu geben, obwohl eindeutige medizinische Beweise für die dringende Notwendigkeit der Behandlung vorliegen. Der Antrag wurde wegen Nichterschöpfung innerstaatlicher Rechtsmittel zurückgewiesen.

: Key : EGMR, EU, Kostenübernahme, Medizinische Behandlung, Menschenrechte

  

2015    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Y.Y. vs. Turkey :: Sterilisation als Zugangsvoraussetzung für gaOP

: Pub : [EU] 14793/08, 10.03.2015

: Abs : Beklagt wurde die Weigerung der türkischen Behörden, die Genehmigung für eine Operation zur Geschlechtsumwandlung zu erteilen, da der beantragende Transmann nicht sterilisiert war. Der Beschwerdeführer machte geltend, dass die Diskrepanz zwischen seiner Selbstwahrnehmung als Mann und seiner körperlichen Verfassung medizinisch festgestellt worden sei, und dass die Behörden ihn hinderten, diese Diskrepanz zu überwinden, weil er schwanger werden könnte. Es wurde ein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) erkannt und festgestellt, dass der türkische Staat durch die langjährige Verweigerung der gewünschten Operation die Achtung des Privatlebens verletzt hat. Der Gerichtshof wiederholte insbesondere, dass das uneingeschränkte Recht Transsexueller auf persönliche Entwicklung sowie körperliche und moralische Unversehrtheit nicht als kontroverse Frage angesehen werden könne. Selbst wenn angenommen würde, dass die Ablehnung des Antrags auf Zugang zu der Operation auf einem relevanten Grund beruhe, beruhe dies keinesfalls auf einem ausreichenden Grund. Die daraus resultierende Beeinträchtigung des Rechts Achtung des Privatlebens kann in einer demokratischen Gesellschaft nicht als notwendig angesehen werden.

: Key : EGMR, EU, Menschenrechte, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Sterilisationszwang

  

2014    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Hämäläinen v. Finland :: Scheidung als Voraussetzung für Personenstandsänderung

: Pub : [EU] 37359/09, 16.07.2014

: Abs : Eine Transfrau beklagt den Scheidungszwang zur rechtlichen Anerkennung ihres Geschlechtswechsels. Sie vollzog in aufrechter Ehe mit einem Kind einen Geschlechtswechsel. Sie konnte zwar ihren Vornamen, nicht aber ihren Geschlechtseintrag ändern. Dazu wurde die Umwandlung der Ehe in eine Lebenspartnerschaft oder Scheidung verlangt, der die Partnerin nicht zustimmt. Es wurde kein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) zuerkannt. Eine Umwandlung der Ehe in eine Lebenspartnerschaft wurde als verhältnismäßig erachtet, da dieses Rechtsinstitug fast identisch mit dem der Ehe sei.

: Key : EGMR, EU, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Scheidungszwang

  

2013    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Cassar vs. Malta :: Rechtliche Anerkennung & Recht auf Heirat

: Pub : [EU] 36982/11, 09.07.2013

: Abs : Beklagt wurde, dass das maltesische Recht Transsexuelle nicht in jeder Hinsicht als Personen des erworbenen Geschlechts anerkenne, einschließlich des Rechts, eine Ehe zu schließen (Artikel 12 EMRK), dass es kein Recht auf wirksame Beschwerde gebe (Artikel 13 EMRK) und dass das Recht auf Privat- und Familienleben verletzt werde (Artikel 8 EMRK). Nach einer außergerichtlichen Einigung der Beschwerdeführerin mit der maltesischen Regierung wurde der Fall ohne Urteil geschlossen. Der Beschwerdeführerin wurde schon 2013 erlaubt, ihre Ehe einzugehen. Gleichzeitig wurde eine Gesetzesänderung zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechtswechsels in allen Lebensbereichen in Aussicht gestellt. Der Gender Recognition Act Malta trat 2015 als bis dato fortschrittlichstes Transgender Gesetz in Kraft.

: Key : EGMR, Ehefähigkeit, EU, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2011    [DE] Bundesverfassungsgericht BRD

[BVerfG] Unzulässigkeit des Operationszwangs im TSG

: Pub : [DE] 1 BvR 3295/07, 11.01.2011

: Abs : Es verstößt gegen das Grundgesetz (Recht auf Entfaltung der Persönlichkeit, Recht auf körperliche Unversehrtheit i.V.m Unantastbarkeit der Würde des Menschen), dass ein Transsexueller zur rechtlichen Absicherung seiner gleichgeschlechtlichen Partnerschaft nur dann eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründen kann, wenn er sich zuvor einem seine äußeren Geschlechtsmerkmale verändernden operativen Eingriff unterzogen hat sowie dauernd fortpflanzungsunfähig ist und aufgrund dessen personenstandsrechtlich im empfundenen und gelebten Geschlecht Anerkennung gefunden hat.

: Key : Deutschland, Gerichtsentscheidung, Operatonszwang, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2011    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] P. vs. Portugal :: Rechtliche Anerkennung des Geschlechtswechsels

: Pub : [EU] 56027/09, 06.09.2011

: Abs : Beklagt wurde die mangelnde rechtliche Anerkennung des Geschlechts nach Hormonbehandlung und genitalanpassender Operation sowie das Fehlen jeglicher Rechtsgrundlagen zur Anerkennung eines Geschlechtswechsels. Der Gerichtshof hat den Fall von seiner Liste gestrichen nachdem die Angelegenheit innerstaatlich doch noch gelöst werden konnte. Dem Antrag auf rechtliche Anerkennung wurde 2011 von einem portugiesischen Gericht stattgegeben.

: Key : EGMR, EU, Gerichtsentscheidung, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2010    [AT] Verfassungsgerichtshof (VfGH)

[VfGH] M.P. vs. BMI :: Vornamensänderung ohne Operation

: Pub : [AT] B 42/10, 26.04.2010

: Abs : Nach VwGH 2008/17/0054 wurde die Vornamensänderung wieder versagt. Diese Entscheidung gibt dem Antrag auf Vornamensänderung endgültig statt. Die Prozesskosten müssen rückerstattet werden.

: Key : Gerichtsentscheidung, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2010    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] Heiratsurkunde als "Frau" und "Frau" nach Personenstandsänderung

: Pub : [AT] 2010/17/0042, 29.11.2010

: Abs : Heiratsurkunde nach Personenstandsänderung: Bezeichnungen der Eheschließenden als "Frau" und "Frau" muss gewährt werden.

: Key : Gerichtsentscheidung, Heiratsurkunde, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2010    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] M.P. vs. BMI :: Personenstandsänderung ohne Operation

: Pub : [AT] 2009/17/0263, 17.02.2010

: Abs : Nach VwGH 2008/17/0054 vom 27.02.2009 wurde die Personenstandsänderung wurde nochmal versagt und die Entfernung der Primären Geschlechtsorgane zur Änderung des Personenstandes verlangt. Die Entscheidung bekräftigt den Entscheid vom 27.02.2009 und stellt nochmal fest, dass die Entfernung der primären Geschlechtsmerkmale als Voraussetzung für die Personenstandsänderung nicht erforderlich ist.

: Key : Gerichtsentscheidung, Operatonszwang, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2010    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] P.V. vs. Spanien: Kontaktbeschränkung zu Kind

: Pub : [EU] 35159/09, 30.11.2010

: Abs : Eine Transfrau beschwerte sich über Beschränkungen des Kontaktes zu ihrem Sohn. Die Mutter des Sechsjährigen argumentierte, die emotionale Instabilität nach dem Geschlechtswechsel des Vaters berge das Risiko einer Störung des Kindes. Der Gerichtshof entschied, dass in Verbindung mit Artikel 14 (Diskriminierungsverbot) kein Verstoß gegen Artikel 8 (Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens) vorliegt, da die Beschränkung des Kontakts nicht auf Diskriminierung aufgrund der Transsexualität zurückzuführen sei sondern angesichts der vorübergehenden emotionalen Instabilität der Beschwerdeführerin zum Wohl des Kindes entschieden wurde. Um dem Kind zu ermöglichen, sich zunehmend an den Geschlechtswechsel seines Vaters zu gewöhnen wurde eine Vereinbarung zur schrittweisen Kontaktausweitung getroffen.

: Key : Diskriminierung, EGMR, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Rechtliches

  

2009    [AT] Oberster Gerichtshof (OGH)

[OGH] Keine rückwirkende Geschlechtsanerkennung für Pensionsansprüche

: Pub : [AT] 10ObS29/09a, 21.04.2009

: Abs : Eine Transsexuelle erhält keinen Zuschlag zur Pension, wenn sie erst nach Erreichen des Regelpensionsalters für Frauen als Mann in Pension gegangen ist. Eine „Rückwirkung" der Feststellung der weiblichen Identität der Klägerin kommt nicht in Betracht. Da im vorliegenden Fall die Voraussetzungen für die von der Klägerin begehrte Bonifikation gemäß § 261 c ASVG jedenfalls nicht erfüllt sind, kann die Frage, ob man vom Zeitpunkt der operativen Geschlechtskorrektur oder vom Zeitpunkt der Eintragung der Änderung des Geschlechts im Geburtenbuch als dem maßgebenden Zeitpunkt der rechtlichen Geltung der Änderung des Geschlechts ausgeht, nicht abschließend beurteilt werden.

: Key : Gerichtsentscheidung, Österreich, Pensionsanspruch, Rechtliches

  

2009    [AT] Verfassungsgerichtshof (VfGH)

[VfGH] Personenstandsänderung ohne Operation: Beweislastumkehr

: Pub : [AT]  B 1973/08, 03.12.2009

: Abs : Verletzung im Gleichheitsrecht durch Versagung der Änderung des Geschlechtseintrags im Geburtenbuch von "männlich" auf "weiblich" mangels geschlechtskorrigierender Operation; Unterlassung amtswegiger Erhebungen zu den entscheidungsrelevanten Fragen und unzulässige Beweislastumkehr infolge Verkennung des Inhaltes eines nicht als Rechtsverordnung zu qualifizierenden Schreibens des Innenministeriums betreffend Transsexualität.

: Key : Gerichtsentscheidung, Operatonszwang, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

2009    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] M.P. vs. BMI :: Operationszwang ist rechtswidrig

: Pub : [AT] 2008/17/0054, 27.02.2009

: Abs : Bahnbrechend: Fall des Operationszwangs in Österreich! Der Verwaltungsgerichtshof geht im Hinblick auf die österreichische Rechtslage davon aus, dass ein schwerwiegender operativer Eingriff, wie etwa die Entfernung der primären Geschlechtsmerkmale, keine notwendige Voraussetzung für eine deutliche Annäherung an das äußere Erscheinungsbild des anderen Geschlechts ist. Der Verwaltungsgerichtshof hat bereits in seinem Erkenntnis vom 30. September 1997, Zl. 95/01/0061, auf die (psychische) Komponente des Zugehörigkeitsempfindens zum anderen Geschlecht hingewiesen. Ist dieses Zugehörigkeitsempfinden aller Voraussicht nach weitgehend irreversibel und nach außen in der Form einer deutlichen Annäherung an das äußere Erscheinungsbild des anderen Geschlechts zum Ausdruck gekommen, ist der österreichischen Rechtsordnung kein Hindernis zu entnehmen, das eine personenstandsrechtliche Berücksichtigung des für die Allgemeinheit relevanten geschlechtsspezifischen Auftretens hindern würde.

: Key : Gerichtsentscheidung, Operatonszwang, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2009    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] M.P. vs. BMI :: Vornamensänderung ohne Operation

: Pub : [AT] 2008/06/0032, 15.09.2009

: Abs : Nach VwGH 2008/17/0054 vom 27.02.2009 wurde die Vornamensänderung wieder versagt. Dieses Urteil bestätigt die Entscheidung vom 27.02.2009 und hält daran fest, dass bei Vorliegen der relevanten Kriterien (zwanghafte Vorstellung dem anderen Geschlecht anzughören, geschlechtskorrigierende Maßnahmen zur deutlichen Annäherung an das andere Geschlecht, hohe Wahrscheinlichkeit der Unveränderbarkeit des Zugehörigkeitsempfindens) die betreffende Person als Angehörige des Geschlechts anzusehen ist, das ihrem äußeren Erscheinungsbild entspricht und dass ein schwer wiegender operativer Eingriff, wie etwa die Entfernung der primären Geschlechtsmerkmale, keine notwendige Voraussetzung für eine deutliche Annäherung an das äußere Erscheinungsbild des anderen Geschlechts ist.

: Key : Gerichtsentscheidung, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2009    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Schlumpf vs. Schweiz :: Kostenübernahme für medizinische Behandlung

: Pub : [EU] 29002/06, 08.01.2009

: Abs : Beklagt wird die Weigerung der Krankenversicherung die Kosten für eine geschlechtsangleichende Operation zu bezahlen. Der Antrag wurde abgelehnt, da die Versicherungen die Kosten genitalanpassender Operationen nur übernehmen müssen, wenn es sich um Fälle „echter Transsexualität" handelt, was eine zweijährige begleitete Hormon- bzw. Psychotherapie voraus setzt. Der Gerichtshof entschied, dass ein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK vorliegt. Die Wartezeit wurde ohne Rücksicht auf das Alter (67) der Beschwerdeführerin angewendet, deren Entscheidung, sich einer Operation zu unterziehen, von dieser Verzögerung betroffen war. Dadurch wurde sie in der Freiheit, ihre Geschlechtsidentität zu bestimmen, beeinträchtigt.

: Key : gaOP, Gerichtsentscheidung, Kostenübernahme, Menschenrechte, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Rechtliches

  

2007    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] L. vs. Litauen :: Keine gesetzliche Möglichkeit des Geschlechtswechsels; Verpflichtung diese binnen drei Monaten zu erlassen

: Pub : [EU] 27527/03, 11.09.2007

: Abs : Betraf das Versäumnis Litauens, Durchführungsvorschriften für geschlechtsanpassende Operationen Transsexueller und zur Änderung des Personenstandes einzuführen. -> Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienlebens). Das litauische Recht erkannte das Recht Transsexueller an, nicht nur ihr Geschlecht, sondern auch ihren Personenstand zu ändern. Es gab jedoch kein Gesetz, das eine Operation zur vollständigen Geschlechtsangleichung regelte. Diese Gesetzeslücke hatte den Beschwerdeführer in eine Situation beunruhigender Unsicherheit hinsichtlich seines Privatlebens und der Anerkennung seiner wahren Identität gebracht, da eine Änderung des Personenstandes erst nach einer vollständigen Operation möglich wäre.

: Key : EU, Gerichtsentscheidung, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2006    [AT] Verfassungsgerichtshof (VfGH)

[VfGH] Scheidungszwang ist rechtswidrig & Aufhebung des TS-Erlass 1996

: Pub : [AT] VA/06, 08.06.2006

: Abs : Bahnbrechend! Beschwerde über das Versagen einer Personenstandsänderung aufgrund einer bestehenden Ehe. Mit dem Urteil werden die als Rechtsverordnung einzustufenden Teile des Transsexuellen-Erlasses mangels gehöriger Kundmachung im Bundesgesetzblatt aufgehoben und der Scheidungszwang zu Fall gebracht. "Es ist aber nicht erfindlich, warum die Änderung des Geschlechts einer Person, durch welche die Beurkundung im Personenstandsbuch unrichtig wird (§16 PStG), nur dann zu einer Änderung der Beurkundung führen soll, wenn diese Person nicht verheiratet ist. Die Beurkundung des Geschlechts einer Person kann nicht durch den Bestand einer Ehe gehindert werden. Ob umgekehrt die durch eine Änderung des Geschlechts eintretende Gleichgeschlechtlichkeit bisheriger Ehepartner am Fortbestand der Ehe etwas ändert oder deren Auflösung herbeiführt, erzwingt oder ermöglicht, hat jedenfalls nicht die mit der Änderung der Eintragung im Geburtenbuch befasste Personenstandsbehörde zu beurteilen."

: Key : Gerichtsentscheidung, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Scheidungszwang

  

2006    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Grant vs. UK :: Geschlechtsanerkennung & Recht auf Rentenzahlung

: Pub : [EU] 32570/03, 23.05.2006

: Abs : Eine 68-jährige postoperative Transfrau beklagte die mangelnde rechtliche Anerkennung ihres Geschlechtswechsels und die Weigerung, ihr eine Altersrente nach dem Frauenpensionsalter (60) zu zahlen. Ein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) wurde anerkannt. Es wurde auf die mit dem Fall Goodwin identische Situation verwiesen, nach dem es keine Rechtfertigung mehr gibt, die Änderung des Geschlechts postoperativer Transsexueller nicht anzuerkennen.

: Key : EGMR, EU, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte, Pensionsanspruch, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens

  

2006    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EMRK] Parry vs. UK :: Scheidungszwang zur Geschlechtsanerkennung

: Pub : [EU] 42971/05, 28.11.2006

: Abs : Beklagt wird der Scheidungszwang zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechtswechsels. Ein Partner des beschwerdeführenden Ehepaars vollzog einen Geschlechtswechsel und beantragte nach Einführung des Gender Recognition Act 2004 die Ausstellung eines Gender Recognition Certificate. Dies wurde mit dem Hinweis, dass vorher die Ehe beendet werden müsse, verweigert. Die Beschwerdeführer sahen darin eine Verletzung der Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) und 12 EMRK (Eheschließung). Der Gerichtshof erklärte den Antrag für unzulässig. Die Antragsteller wurden aufgefordert, ihre Ehe für nichtig zu erklären, da gleichgeschlechtliche Ehen nach englischem Recht nicht zulässig waren. Der Staat habe nicht versäumt, die Geschlechtsumwandlung rechtlich anzuerkennen, die Antragsteller kÖnnten ihre Beziehung als Lebenspartnerschaft fortsetzen, die fast die gleichen gesetzlichen Rechte gewähre. Der Gesetzgeber sei sich bei der Einführung des neuen Systems nach dem Urteil von Christine Goodwin einer kleinen Anzahl in bestehenden Ehen lebender Transsexueller bewusst war, aber absichtlich nicht vorsah, dass diese Ehen im Fall eines Geschlechtswechsels eines Partners fortgesetzt werden. Der Gerichtshof stellte fest, dass es nicht erforderlich sein könne, diese geringe Anzahl von Ehen zu berücksichtigen.

: Key : EGMR, EU, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte, Scheidungszwang

  

2006    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EMRK] R. und F. vs. UK :: Scheidungszwang zur Geschlechtsanerkennung

: Pub : [EU] 35748/05, 28.11.2006

: Abs : Analog zum am gleichen Tag verhandelten Fall Parry wurde der Antrag als unzlässig zurückgewiesen und der Scheidungszwang aufgrund der geringen Zahl Betroffener legitimiert. (Siehe EGMR 42971/05, 28.11.2006)

: Key : EGMR, EU, Gerichtsentscheidung, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte, Scheidungszwang

  

2006    [EU] Europäischer Gerichtshof (EuGH)

[EuGH] Pensionsanspruch nach Geschlechtswechsel

: Pub : [EU] C‑423/04, 27.04.2006

: Abs : Einer Person, die sich gemäß den Voraussetzungen des nationalen Rechts einer Geschlechtsumwandlung vom Mann zur Frau unterzogen hat, darf die Gewährung einer Ruhestandsrente nicht versagt werden, weil sie noch nicht das 65. Lebensjahr erreicht hat, während diese Person mit 60 Jahren Anspruch auf eine solche Rente gehabt hätte, wenn sie nach dem nationalen Recht als Frau anzusehen gewesen wäre. (Gleichbehandlung von Männern und Frauen im Bereich der sozialen Sicherheit, Richtlinie 79/7/EWG / Sarah Margaret Richards vs Secretary of State for Work and Pensions.)

: Key : EU, Gerichtsentscheidung, Gleichbehandlung, Menschenrechte, Pensionsanspruch, Rechtliches

  

2003    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Van Kück vs. Deutschland :: Kostenersatz für gaOP

: Pub : [EU] Bsw35968/97, 12.06.2003

: Abs : Die Verweigerung eines Kostenersatzes für geschlechtsumwandelnde Operationen einer transsexuellen Person muss ausreichend begründet werden, damit sie den Anforderungen eines fairen Verfahrens entspricht. Die geschlechtliche Identität ist eine der intimsten Angelegenheiten des Privatlebens einer Person. Die Verpflichtung einer betroffenen Person, die medizinische Notwendigkeit einer Behandlung, einschließlich einer irreversiblen geschlechtsumwandelnden Operation, zu beweisen, erscheint daher unverhältnismäßig. Die Begründung der Verweigerung eines Kostenersatzes mit der Feststellung, die Beschwerdeführerin habe ihren Zustand freiwillig selbst herbeigeführt, erscheint unangemessen.

: Key : EGMR, gaOP, Gerichtsentscheidung, Kostenersatz, Menschenrechte, Rechtliches

  

2002    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Goodwin vs. UK :: Anerkennung des Geschlechtswechsels & Recht auf Eheschließung

: Pub : [EU] 28957/95, 11.07.2002

: Abs : Bahnbrechend! Beklagt wurde die mangelnde rechtliche Anerkennung des Geschlechtswechsels, insbesondere wegen der Auswirkungen in Bezug auf Beschäftigung, soziale Sicherheit und Rentenansprüche sowie die Unmöglichkeitzu heiraten. -> Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben). Verwiesen wurde auf klare und anhaltende internationale Trends zur gesteigerten sozialen Akzeptanz Transsexueller aufgrund rechtlicher Anerkennung der neuen Geschlechtsidentität post-operativer Transsexueller. -> Verstoß gegen Artikel 12 EMRK (Heirat und Familie). Es kann nicht mit Sicherheit immer noch davon ausgegangen werden, dass Art. 12 sich auf eine Bestimmung des Geschlechts nach rein biologischen Kriterien beziehen muss. Es ist zwar Sache des Staates, die Bedingungen transsexueller Ehen zu bestimmen jedoch gibt es keine Rechtfertigung, Transsexuellen das Recht auf Eheschließung unter keinen Umständen zuzugestehen.

: Key : EGMR, Gerichtsentscheidung, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Rechtliches

  

2002    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] I. vs. UK :: Anerkennung des Geschlechtswechsels & Recht auf Eheschließung

: Pub : [EU] 25680/94, 11.07.2002

: Abs : Verstoß gegen Artikel 8 und Artikel 12 EMRK. Entscheidung analog zum Fall von Christine Goodwin, der am selben Tag verhandelt wurde. (EGMR 28957/95, 11.07.2002)

: Key : EGMR, Ehefähigkeit, EU, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Recht auf Eheschließung

  

1999    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] Dienstpflichtverletzung durch anstößiges Verhalten (engumschlungenes Tanzen und angedeuteter Geschlechtsverkehr mit Transvestiten)

: Pub : [AT] 93/09/0122; 21.12.1999

: Abs : Auch unter Berücksichtigung der Besonderheiten der gesetzlichen Gestaltung der disziplinären Tatbestände ist ein auf einer wahlweisen Feststellung beruhender Schuldspruch ua dann zulässig, wenn jede der wahlweise getroffenen Annahmen zu den gleichen rechtlichen Schlüssen bezüglich des Vorliegens des Typus der zur Last gelegten Dienstpflichtverletzung führt. Diese Voraussetzung trifft im Beschwerdefall zu: Es macht für die disziplinarrechtliche Wertung der dem Schuldspruch zugrundeliegenden Vorfälle keinen Unterschied, ob daran ein als Frau verkleideter Mann (Transvestit) oder eine Person, die dafür gehalten werden konnte, beteiligt war.

: Key : Dienstpflicht, Gerichtsentscheidung, Österreich, Rechtliches, Transvestitismus

  

1998    [AT] Oberster Gerichtshof (OGH)

[OGH] E.P. vs. SV :: Kostenübernahme für Psychotherapie nur nach § 135 ASVG

: Pub : [AT] 10ObS195/98v, 23.06.1998

: Abs : Voraussetzung für die Kostenübernahme von durch Transsexualität aufgelaufenen und im Zusammenhang mit einer genitalverändernden Umwandlungsoperation stehenden psychotherapeutischen Behandlungen ist, daß diese Krankenbehandlung entweder durch einen Arzt im Rahmen seiner Berufsberechtigung, oder durch einen grundsätzlich fachlich hiezu befähigten Psychotherapeuten im Verantwortungsbereich eines Arztes als Teil eines ärztlichen Behandlungsplanes oder schließlich durch einen sonst in Ausbildung stehenden Arzt unter Anleitung und Aufsicht eines ausbildenden Arztes ausgeübt wurde. Dadurch wird jeweils der Charakter der ärztlichen Hilfe zufolge Überwachung, Einflußnahme und Anweisungsberechtigung erhalten.

: Key : Gerichtsentscheidung, Kostenübernahme, Österreich, Psychotherapie, Rechtliches

  

1998    [AT] Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

[VwGH] Personenstand und Ehefähigkeit einer thailändischen post-OP TS

: Pub : [AT] 95/01/0061, 30.09.1997

: Abs : Gleichgeschlechtlichkeit ist ein Ehehindernis. Transsexuelle gehören nach erfolgreicher geschlechtsumwandelnder Behandlung dem Geschlecht ihres äußeren Erscheinungsbildes an, dies auch hinsichtlich ihrer Ehefähigkeit. Gegenteiliges ausländisches Recht widerspricht dem österreichischen ordre public. Zur Verifizierung der Ehefähigkeit einer thailändsichen Transsexuellen, die ihren Personenstand mangels entsprechender thailändischer Gesetze nicht ändern konnte, ist die Personenstandsbehörde verpflichtet das Geschlecht nach österreichischen Kriterien zu ermitteln.

: Key : Ehefähigkeit, Gerichtsentscheidung, Geschlechtsbestimmung, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

1998    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Sheffield and Horsham vs. UK :: Personenstandsänderung, Ehefähigkeit und Diskriminierung

: Pub : [EU] 22985/93, 23390/94, 31–32/1997/815–816/1018–1019, 30.07.1998

: Abs : Der Gerichtshof ist (noch) nicht davon überzeugt, von seinen Urteilen von Rees und Cossey abweichen zu wollen: Der Transsexualismus wirft weiterhin komplexe wissenschaftliche, rechtliche, moralische und soziale Fragen auf, für die es keinen gemeinsamen Ansatz der Vertragsstaaten gibt. Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben), Artikel 12 EMRK (Ehe und Familie) und Artikel 14 EMRK (Diskriminierung) werden als nicht verletzt erachtet. Es wird jedoch erneut bekräftigt, dass der Bereich von den Vertragsstaaten ständig überprüft werden muss, im Zusammenhang mit der steigenden gesellschaftlichen Akzeptanz des Phänomens und unter Berücksichtigung der Probleme, die postoperative Transsexuelle haben.

: Key : Diskriminierungsverbot, Gerichtsentscheidung, Historisches, Menschenrechte, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Recht auf Eheschließung, Rechtliches

  

1997    Wolfgang Mazal

Transsexualität als Krankheit

: Pub : [AT] DRdA 4/1997 S. 276

: Abs : Diskussion der OG Urteile von Ing. Elisabeth P. (1995, 1996) zur Kostenerstattung von teils unqualifizierten Therapeuten vor Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes.

: Key : Kostenersatz, Kostenübernahme, Medizinische Behandlung, Sozialversicherung

  

1997    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] X, Y und Z vs. UK :: Verweigerung Anerkennung einer Transfrau als Vater eines Kindes

: Pub : [EU] 21830/93, 22.04.1997

: Abs : X, eine Transsexuelle, lebte in einer dauerhaften und stabilen Beziehung mit Y, einer Frau. Z wurde nach künstlicher Befruchtung von Y geboren. Beklagt wurde die mangelnde rechtliche Anerkennung der Beziehung zwischen X und Z als Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) darstelle. Der Gerichtshof sah keine Verletzung von Artikel 8 EMRK. Dennoch wurde die Existenz eines Familienlebens zwischen der Transsexuellen und dem Kind ihrer Partnerin anerkannt: X hat seit der Geburt in jeder Hinsicht als Zs Vater gehandelt. Unter diesen Umständen ist der Gerichtshof der Ansicht, dass die drei Antragsteller familiär miteinander verbunden sind.

: Key : EGMR, EU, Fortpflanzungsmedizin, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte, Rechtliches

  

1996    [AT] Oberster Gerichtshof (OGH)

[OGH] E.P. vs. SV :: Kostenübernahme für Psychotherapie & Art 8 EMRK

: Pub : [AT] 10ObS2303/96s, 12.09.1996

: Abs : Transsexualität ist dann als einen Anspruch auf Krankenbehandlung gemäß § 133 ASVG auslösende Krankheit zu werten, wenn die innere Spannung zwischen dem körperlichen Geschlecht und der seelischen Identifizierung mit dem anderen Geschlecht eine derartige Ausprägung erfahren hat, daß nur durch die Beseitigung dieser Spannung schwere Symptome psychischer Krankheiten behoben oder gelindert werden. :: Eine notwendige Krankenbehandlung und damit eine Krankheit in diesem Sinne ist auch dann anzunehmen, wenn die Behandlung geeignet erscheint, eine Verschlechterung des Zustandsbildes hintanzuhalten. :: Ärztliche Hilfe muß als Maßnahme der Krankenbehandlung zur Wiederherstellung der Gesundheit, Arbeitsfähigkeit oder Selbsthilfefähigkeit grundsätzlich eine Leistung bleiben, die wesentlich durch Anwendung medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse bestimmt wird. :: Gemäß PsychotherapieG ist die Ausübung der Psychotherapie keine nach den Bestimmungen des Ärztegesetzes ausschließlich Ärzten vorbehaltene Tätigkeit, weil Psychotherapie nach der Legaldefinition auch Krankenbehandlung sein kann. :: Der in der MRK nicht näher definierte Begriff des "Privatlebens" wird als die intime Sphäre eines Menschen verstanden, in der er seinen spezifischen Interessen und Neigungen nachgeht, die Ausdruck seiner Persönlichkeit sind; dazu gehören auch Beziehungen zu anderen Menschen, insbesondere auch solche sexueller Natur. Das Recht auf Achtung des Privatlebens umfaßt danach also ua die Freiheit des einzelnen, seiner sexuellen Orientierung entsprechend zu leben, manifestiert sich doch die Einzigartigkeit jedes Menschen nicht nur in seiner weltanschaulichen und politischen Auffassung, sondern auch seiner Einstellung zur Transzendenz, seiner Geschlechtlichkeit, seiner Körperlichkeit, seiner Psyche und seinem Tod. Beeinträchtigungen dieser zentralen Bereiche menschlicher Existenz sind somit Eingriffe in das Menschenrecht auf Achtung des Privatlebens, die nur bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art 8 Abs 2 MRK zulässig sind. Insoweit darf also der Staat die Sexualität nicht tangieren.

: Key : Gerichtsentscheidung, Kostenersatz, Kostenübernahme, Krankheitswert, Menschenrechte, Österreich, Psychotherapie, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Rechtliches

  

1995    [AT] Oberster Gerichtshof (OGH)

[OGH] E.P. vs. SV :: Minderung von Unterhaltszahlungen durch Behandlungskosten

: Pub : [AT] 3Ob570/95, 21.12.1995

: Abs : Transsexualismus kommt dann Krankheitswert zu, wenn die innere Spannung zwischen dem körperlichen Geschlecht und der seelischen Identifizierung mit dem anderen Geschlecht so ausgeprägt ist, dass nur durch die Beseitigung dieser Spannung schwere Symptome psychischer Krankheiten behoben oder gelindert werden. :: In diesem Fall mindern Behandlungskosten für psychotherapeutische Behandlung und die Kosten für die Vornahme einer Operation zur äußeren Geschlechtsumwandlung die Unterhaltsbemessungsgrundlage ohne Rücksicht darauf, ob diese Kosten vom gesetzlichen Sozialversicherungsträger ersetzt werden, wenn ein verantwortungsbewusster Elternteil diesen Aufwand getätigt hätte.

: Key : Gerichtsentscheidung, Kostenersatz, Krankheitswert, Österreich, Rechtliches

  

1992    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] B. vs. France :: Personenstandsänderung, Art. 8 EGMR

: Pub : [EU] 13343/87, 25.03.1992

: Abs : Hier erkannte der EGMR zum ersten Mal in einem Fall über die rechtliche Anerkennung von Transsexuellen einen Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben). Eine Transfrau beschwerte sich über die Verweigerung einer Personenstansänderung durch die französischen Behörden. Der Gerichtshof entschied für einen Verstoß gegen Artikel 8 EMRK, insbesondere unter Berücksichtigung von Besonderheiten des französischen Personenstands-Systems, die diesen Fall von Rees vs. GB und Cossey vs. GB unterscheiden. Während in Großbritannien eine Änderung der Geburtsurkunden nicht vorgesehen war können diese in Frankreich laufend aktualisiert werden. Das Gericht erkannte, dass in Frankreich die Diskrepanz zwischen dem rechtlichen Geschlecht und dem offensichtlichen Geschlecht Transsexueller durch viele offizielle Dokumente, etwa auch in der Sozialversicherung oder auf Gehaltsabrechnungen, offengelegt wird und entschied daher, dass die Verweigerung einer Personenstandsänderung die Beschwerdeführerin laufend Situationen ausgesetzt hatte, die mit einer Achtung ihres Privatlebens nicht vereinbar waren.

: Key : EGMR, EU, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens

  

1991    [AT] Oberlandesgericht Wien (OLG Wien)

[OLG Wien] Geschlecht gehört nicht zum höchstpersönlichen Lebensbereich

: Pub : [AT] 21 Bs 142/91, 09.09.1991

: Abs : Die Tatsache, welches Geschlecht ein Mensch hat, gehört nicht zu seinem höchstpersönlichen Lebensbereich, „da sich daran eine Unzahl von rechtlichen Folgen, wie z. B. das Pensionsalter, die Heiratsmöglichkeiten, die Verpflichtung, den Wehrdienst zu absolvieren und andere knüpfen.“ Aus diesem Grund kann auch die Tatsache eines Geschlechtswechsels nicht zum höchstpersönlichen Lebensbereich gehören.

: Key : Gerichtsentscheidung, Geschlechtswechsel, höchstpersönlicher Lebensbereich, Österreich, Rechtliches, Transsexualität, Transvestitismus

  

1990    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Cossey vs. GB :: Personenstandsänderung, Ehefähigkeit, Art. 8 EMRK, Art. 12 EMRK

: Pub : [EU] 10843/84, 27.11.1990

: Abs : Es wurde analog zu Rees vs. GB entschieden, dass kein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) vorliegt. Der Gerichtshof stellte fest, eine Operation zur Geschlechtsumwandlung führe nicht zum Erwerb aller biologischen Merkmale des anderen Geschlechts und eine Anmerkung im Geburtsregister wäre keine angemessene Lösung. Auch ein Verstoß gegen Artikel 12 EMRK (Ehe und Familie) wurde zurückgewiesen. Die Bindung an das traditionelle Konzept der Ehe liefere einen ausreichenden Grund für die Annahme biologischer Kriterien zur Bestimmung des Geschlechts einer Person zum Zwecke der Ehe und die Ausübung des Rechts auf Eheschließung sei durch nationales Recht zu regeln.

: Key : EGMR, Ehefähigkeit, EU, Historisches, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Recht auf Eheschließung

  

1987    [DE] Bundessozialgericht (BSG)

[BSG] Ist Transsexualität sozialversicherungsrechtlich als Krankheit zu werten?

: Pub : [DE] BSGE 63, 83, 06.08.1987

: Abs : Anspruch auf die Kostenübernahme für die operative Anglichung der äußeren Geschlechtsorgane besteht, wenn der psychophysische Zustand rechtlich als behandlungsbedürftige Krankheit zu gelten hat. Es ist zu prüfen, ob bei dem als Transsexualität zu beschreibenden Zustand die innere Spannung zwischen dem körperlichen Geschlecht und der seelischen Identifizierung mit dem anderen Geschlecht eine derartige Ausprägung erfahren hat, daß eine Krankheit im Sinne der sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften anzunehmen ist. (zitiert in OGH 3Ob570/95, 21.12.1995)

: Key : Deutschland, Gerichtsentscheidung, Krankheitswert, Österreich, Rechtliches

  

1986    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] Rees vs. UK :: Personenstandsänderung und Recht auf Ehe

: Pub : [EU] 9532/81, 17.10.1986

: Abs : Ein Transmann beklagte, dass das britische Recht ihm keinen Personenstand zubilligte, der seinem tatsächlichen Befinden entsprach. Es wurde kein Verstoß gegen Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) erkannt. Die Forderung hätte eine grundlegende Änderung des Systems zur Führung des Geburtenregisters zur Folge, deren administrative Konsequenzen dem Rest der Bevölkerung neue Zölle auferlegt hätten. Der Gerichtshof erklärte sich dennoch der Schwere der Probleme Transsexueller bewusst und empfahl, die Notwendigkeit einer angemessenen Behandlung, unter besonderer Berücksichtigung der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen, im Auge zu behalten. Eine Verletzung des Artikel 12 EMRK (Ehe und Familie) wurde ebenfalls abschlägig beurteilt, da das traditionelle Konzept der Ehe auf der Vereinigung von Personen unterschiedlichen biologischen Geschlechts beruhe.

: Key : EGMR, Ehefähigkeit, EU, Historisches, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, Recht auf Eheschließung

  

1980    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

[EGMR] van Oosterwijck vs. Belgium :: Personenstandsänderung und Vornamensänderung

: Pub : [EU] 7654/76, 06.11.1980

: Abs : Ein Transmann beklagte, dass sein Geschlechtswechsel nicht rechtlich anerkannt wurde. Er lebte nach Hormonbehandlung, Mastektomie und Phalloplasitk vollständig als Mann und wurde als solcher erkannt. Dennoch wurden ihm Personenstandsänderung und Vornamensänderung verwehrt. Er beklagte eine Verletzung von Artikel 3 EMRK (Folter) da seine Situation des "zivilen Todes" unmenschlich und erniedrigend sei, von Artikel 8 EMRK (Privat- und Familienleben) da er gezwungen würde, Dokumente zu verwenden, die nicht seiner tatsächlichen Identität entspachen und Artikel 12 EMRK (Eheschließung) da die Aufrechterhaltung zwischen seinem rechtlichen und pyhsischen Wesen die Heirat und Gründung einer Familie verhinderten. Der Belgische Staat machte geltend, dass der Beschwerdeführer die innerstaatlich verfügbaren Rechtsmittel nicht ausgeschöpft hätte. Dieser Auffassung schloss sich der EGMR mit 13 zu vier Stimmen an, der Antrag wurde zurückgewiesen.

: Key : EGMR, EU, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Vornamensänderung

Rechtliches :: Initiativen

  

2013    Abgeordnete der Grünen (Stadt Wien)Abgeordnete der SPÖ (Stadt Wien)Wiener Landtag (Stadt Wien)

Beschluss- (Resolutions-) antrag betreffend der Veränderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Erleichterung der Lebensbedingungen von Transgender-Personen

: Pub : [AT] Sitzung des Wiener Landtags, 05.04.2013

: Abs : Für freie Vornameswahl und der Anerkennung des gelebten und empfunden Geschlechts.

: Key : Initiativen, Rechtliches, Stadt Wien

  

2006    [AT] Nationalrat

Erste Lesung im Parlament: Initiativantrag "Freie Wahl des Vornamens"

: Pub : [AT] 774/A, 02.03.2006

: Abs : Erste Lesung nach dem Initiativantrag "Freie Wahl des Vornamens" im Parlament. Reden von Bettina Stadlbauer (SPÖ), Ulrike Lunacek (Grüne), Maria Theresia Fekter (ÖVP) und Mares Rossmann (F).

: Key : Initiativen, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2006    [AT] Nationalrat

Initiativantrag "Freie Wahl des Vornamens"

: Pub : [AT] 774/A, 25.01.2006

: Abs : Rot-Grüner Initiativantrag nach der Petition "Freie Wahl des Vornamens": Ulrike Lunacek, Theresia Stoisits, Bettina Stadlbauer, Gabriele Heinisch-Hosek, Freundinnen und Freunde. Die Initiative ist nach einer ersten Lesung am 02.03.2006 durch die vorzeitige Auflösung des Nationalrats Mitte Juni 2006 leider im Sand verlaufen.

: Key : Initiativen, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2005    [AT] Innenministerium (BMI)

Stellungnahme des BMI: Petition „Freie Wahl des Vornamens“

: Pub : [AT] BMI-VA1200/0017-IV/7/2005, 18.10.2005

: Abs : Nach eingehender Betrachtung der Voraussetzungen für Personenstandsänderungen, unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtssprechung zu Art. 8 EMRK, stellt das BMI zur Sache Fest: "Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass die Voraussetzungen für eine geschlechtsunabhängige Wahl – auch des ersten – Vornamens einer näheren Regelung bedürften und mit der bloßen Streichung des § 3 Abs. 1 Z 7 zweiter Fall NÄG nicht das Auslangen gefunden werden kann. Insbesondere ist das Einvernehmen mit dem BMJ herzustellen, da der § 21 Abs. 2 PStG, wonach der erste Vorname dem Geschlecht des Kindes entsprechen muss, berührt wird. Die gegenständliche Problematik müsste daher im Rahmen einer noch näher zu definierenden Arbeitsgruppe, der jedenfalls das Bundesministerium für Justiz angehören sollte, ausführlich diskutiert werden."

: Key : Initiativen, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2005    [AT] Justizministerium (BMJ)

Stellungnahme des BMJ: Petition "Freie Wahl des Vornamens"

: Pub : [AT] Pr2166/0008-Pr 1/2005, 21.09.2005

: Abs : Das BMJ weist eingehend auf die große Bedeutung eines korrekten Geschlechtseintrags im Personenstandsregister (Ehe und Familie) hin, stellt zur Sache aber fest: "Sollte daher das hiefür zuständige BMI eine Änderung des NÄG vorschlagen, die die Änderung eines Vornamens – auch auf das statusrechtlich andere Geschlecht – unter bestimmten Voraussetzungen ermöglicht, würde das BMJ dagegen keine grundsätzlichen Bedenken erheben. Allerdings wäre diesfalls sicherzustellen, dass die Änderung des Vornamens unter keinen Umständen eine Änderung des Geschlechtseintrags bewirkt. Geschlechtseintrag und Vorname wäre in diesen Fällen daher strikt zu trennen."

: Key : Initiativen, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2005    TransX - Verein für TransGender Personen

TransX: Presseinformation zur Petition "Freie Wahl des Vornamens"

: Pub : [AT] 67/PET, 29.06.2005

: Abs : Wir fordern: "Der Nationalrat möge beschließen, dass im Namensänderungsgesetzes (BGBl Nr. 195/1988 vom 21.04.1988 in der Fassung BGBl Nr. 25/1995 vom 05.01.1995) unter den Kriterien zur Versagung der Vornamensänderung die Wortfolge "... oder als erster Vorname nicht dem Geschlecht des Antragstellers entspricht" (§ 3 Abs. 1 Zi. 7) ersatzlos gestrichen wird."

: Key : Initiativen, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2005    TransX - Verein für TransGender Personen

TransX: Unterschriftenliste und Petition: "Freie Wahl des Vornamens"

: Pub : [AT] TransX, 2002 bis 2005

: Abs : Am 28.06.2005 übergab TransX über 3000 gesammelte Unterschriften mit der Petition für eine freie Wahl des Vornamens im Parlament an Gabriele Heinisch-Hosek, um die Petition zur geschäftsordnungsmäßigen Behandlung dem ersten Präsidenten des Nationalrates, Andreas Khol zu überreichen.

: Key : Initiativen, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1996    [AT] Nationalrat

Parlamentarische Anfrage: Zwangstherapie von Personen, die sich einer Geschlechtsanpassung unterziehen (Mag. Dr. Heide Schmidt und Genossen)

: Pub : [AT] [AT] Parlament, 27.02.1996 bis 03.04.1996

: Abs : Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Dr. Heide Schmidt und Genossen an den Bundesminister für Arbeit und Soziales betreffend Zwangstherapie von Personen, die sich einer Geschlechtsanpassung unterziehen (Kostenübernahme durch die Krankenkassen)

: Key : Antidiskriminierung, Gesundheitsversorgung, Historisches, Initiativen, Kostenersatz, Psychotherapie

Rechtliches :: Materiengesetze

  

2019    [AT] Nationalrat

ABGB, § 44 :: Begriff der Ehe

: Pub : [AT] BGBl. I Nr. 161/2017, 07.12.2017

: Abs : Die Familien-Verhältnisse werden durch den Ehevertrag gegründet. In dem Ehevertrage erklären zwey Personen gesetzmäßig ihren Willen, in unzertrennlicher Gemeinschaft zu leben, Kinder zu zeugen, sie zu erziehen, und sich gegenseitigen Beystand zu leisten.

: Key : Ehe, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches

  

2018    [AT] Nationalrat

Datenschutzgesetz - DSG

: Pub : [AT] BGBl. I Nr. 120/2017, 31.07.2017

: Abs : § 1 DSG, Grundrecht auf Datenschutz (Verfassungsbestimmung): Jedermann hat, insbesondere auch im Hinblick auf die Achtung seines Privat- und Familienlebens, Anspruch auf Geheimhaltung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, soweit ein schutzwürdiges Interesse daran besteht. Soweit die Verwendung von personenbezogenen Daten nicht im lebenswichtigen Interesse des Betroffenen oder mit seiner Zustimmung erfolgt, sind Beschränkungen des Anspruchs auf Geheimhaltung nur zur Wahrung überwiegender berechtigter Interessen eines anderen zulässig ...

: Key : Datenschutz, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches

  

2016    [EU] Europarat

Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO

: Pub : [EU] 2016/679, 27.04.2016

: Abs : Trans-relevant: Präambel (35) "Zu den personenbezogenen Gesundheitsdaten sollten alle Daten zählen, die sich auf den Gesundheitszustand einer betroffenen Person beziehen und aus denen Informationen über den früheren, gegenwärtigen und künftigen körperlichen oder geistigen Gesundheitszustand der betroffenen Person hervorgehen."; Artikel 9 (Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten).

: Key : Datenschutz, EU, Europarat, Materiengesetze, Rechtliches

  

2016    [EU] Europarat

DSGVO, Artikel 9 :: Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten

: Pub : [EU] 2016/679, 27.04.2016

: Abs : Die Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person ist untersagt. Gilt nicht in folgenden Fällen -> lange Liste

: Key : Datenschutz, Materiengesetze, Rechtliches, Sensible Daten

  

2013    [AT] Nationalrat

Personenstandsgesetz 2013 – PStG 2013

: Pub : [AT] BGBl. I Nr. 16/2013, 11.01.2013

: Abs : Insbesondere Trans-relevant sind: § 9 PStG (Anzeige der Geburt); § 10 PStG (Eintragung der Geburt); § 11 PStG (Inhalt der Eintragung); § 13 PStG (Vornamensgebung); § 35 PStG (Eintragung des Personenstandsfalls); § 41 PStG (Änderung und Ergänzung); § 48 (Übermittlung im Wege des ZPR) Abs. 8 (Militärkommanden) 6. (Namensänderung infolge einer Geschlechtsänderung)

: Key : Materiengesetze, Personenstand, Rechtliches

  

2013    [AT] Nationalrat

PStG, § 35 :: Eintragung des Personenstandsfalls

: Pub : [AT] Personenstandsgesetz 2013, BGBl. I Nr. 16/2013, 01.11.2013

: Abs : Eine Änderung des Personenstandes ist möglich, sobald es einen Eintrag im Österreichischen Personenstandsregister gibt. Alle Personen, für die es einen in Österreich eingetretenen Personenstandsfäll (§ 1 PStG: Geburt, Eheschließung / eingetragene Partnerschaft, Tod) gibt, also jedenfalls alle Österreich Geborenen, können unabhängig von ihrer Staatsbürgersschaft Änderungen eintragen lassen. Weiters können Personenstandsänderungen für in Österreich lebende Staatenlose bzw. Personen mit ungeklärter Staatsbürgerschaft und für anerkannte Flüchtlinge eingetragen werden. (Dass alle anderen in Österreich lebenden Menschen von der rechtlichen Anerkennung ihres Geschlechtswechsels durch Österreichische Behörden ausgeschlossen sind, ist menschenrechtlich sehr umstritten, bisher aber leider gängige Praxis.)

: Key : Materiengesetze, Migration, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

2013    [AT] Nationalrat

PStG, § 41 :: Änderung und Ergänzung Personenstand

: Pub : [AT] Personenstandsgesetz 2013, BGBl. I Nr. 16/2013, 11.01.2013

: Abs : Eine Eintragung ist zu ändern, wenn sie nach der Eintragung unrichtig geworden ist. Eine unvollständige Eintragung ist zu ergänzen, sobald der vollständige Sachverhalt ermittelt worden ist. Bei einer Namens- oder Geschlechtsänderung, die im Wege eines Änderungszugriffes auf das Zentrale Melderegister übermittelt wird, hat die Personenstandsbehörde der betroffenen Person eine Ausfertigung aus dem Zentralen Melderegister auszufolgen oder zu übermitteln.

: Key : Materiengesetze, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

2011    [EU] Europarat

Richtlinie über die Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

: Pub : [EU] 2011/24/EU, 09.03.2011

: Abs : Die Patientenmobilitätsrichtlinie regelt die Patientenrechte in Europa, um im EU-Ausland Gesundheitsleistungen in Anspruch zu nehmen: Die Kosten für die Auslandsbehandlung werden von der Krankenkasse bis zu der Höhe erstattet, die auch bei der entsprechenden Behandlung im Inland angefallen wären. Für geplante Operationen sollte eine Vorabgenehmigung eingeholt werden. Im Gesundheitsministerium wurde eine Kontaktstelle Patientenmobilität eingerichtet: https://www.gesundheit.gv.at/service/patientenmobilitaet/kontaktstelle-patientenmobilitaet

: Key : Kostenübernahme, Medizinische Behandlung, Rechtliches

  

2010    [AT] Nationalrat

MeldeG, § 11 (1a) :: Änderung von Meldedaten

: Pub : [AT] Meldegesetz, BGBl. Nr. 9/1992

: Abs : Änderungen hinsichtlich des Namens, des Personenstandes oder des Geschlechts sind dem Bundesminister für Inneres im Wege eines Änderungszugriffes auf das ZMR zu übermitteln.

: Key : Materiengesetze, Österreich, Personenstandsänderung, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2004    [AT] Nationalrat

FMedG, § 17 :: Aufbewahrung (Samen, Eizellen, Hoden- und Eierstockgewebe)

: Pub : [AT] Fortpflanzungsmedizingesetz, BGBl. I Nr. 163/2004

: Abs : Samen, Eizellen sowie Hoden- und Eierstockgewebe dürfen bis auf Widerruf oder bis zum Tod der Person, von der sie stammen, aufbewahrt werden. (Bis 31.12.2004 war die Aufbewahrung auf ein Jahr beschränkt)

: Key : Fortpflanzungsmedizin, Keimzellen (Aufbewahrung), Materiengesetze, Rechtliches

  

2002    [AT] Nationalrat

StGB, § 90 :: Körperverletzung, Einwilligung des Verletzten

: Pub : [AT] Strafgesetzbuch, BGBl. Nr. 60/1974, BGBl. I Nr. 105/2019

: Abs : § 90. (1) Eine Körperverletzung oder Gefährdung der körperlichen Sicherheit ist nicht rechtswidrig, wenn der Verletzte oder Gefährdete in sie einwilligt und die Verletzung oder Gefährdung als solche nicht gegen die guten Sitten verstößt. (2) Die von einem Arzt an einer Person mit deren Einwilligung vorgenommene Sterilisation ist nicht rechtswidrig, wenn entweder die Person bereits das fünfundzwanzigste Lebensjahr vollendet hat oder der Eingriff aus anderen Gründen nicht gegen die guten Sitten verstößt. (3) In eine Genitalverstümmelung (§ 85 Abs. 1 Z 2a) kann nicht eingewilligt werden.

: Key : Genitalverstümmelung, Körperverletzung, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Strafrecht

  

2001    [AT] Bundesregierung

Änderungen des Strafgesetzbuches: Regierungsvorlage samt Erläuterungen

: Pub : [AT] 754, Beilagen zu Protokollen des Nationalrates XXI. GP, 13.11.2001

: Abs : Auslegung des § 90 Abs. 3 StGB, S. 13, Pkt 6. (In eine Verstümmelung oder sonstige Verletzung der Genitalien, die geeignet ist, eine nachhaltige Beeinträchtigung des sexuellen Empfindens herbeizuführen, kann nicht eingewilligt werden) im Zusammenhang mit genitalanpassenden Operationen bei Transsexualität.

: Key : gaOP, Genitalverstümmelung, Körperverletzung, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Strafrecht

  

2001    [AT] Sozialministerium

Entwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes 2001; Begutachtung

: Pub : [AT] 20.880/8-VIII/D/13/01, 06.09.2001

: Abs : Zu § 90 StGB – Begutachtung: Entwurf eines Strafrechtsänderungsgesetzes 2001. Es war zu hinterfragen, ob der in § 90 Abs. 3 StGB angeführte Ausnahmetatbestand betreffend operative Geschlechtsumwandlung überhaupt normiert werden soll. Die Expertengespräche ergaben übereinstimmend, dass eine operative Geschlechtsumwandlung ausschließlich zur Behandlung von Transsexualität zu erfolgen hat, daher als medizinisch indizierte Behandlung zu beurteilen ist und damit per se nicht unter den Tatbestand des § 90 Abs. 3 leg. cit. fällt.

: Key : gaOP, Genitalverstümmelung, Körperverletzung, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Strafrecht

  

1995    [AT] Nationalrat

NÄG, § 2 :: Voraussetzungen der Bewilligung

: Pub : [AT] Namensänderungsgesetz BGBl. Nr. 195/1988, 01.05.1995

: Abs : Hier werden Gründe für die Herabsetzung der Gebühren festgelegt. Trans-brauchbar: Abs 1 Z 1 i.V.m. Abs 2 (lächerlich und anstößig); Abs 1 Z 10 i.V.M. Abs 2 (notwendig, um unzumutbare Nachteile in wirtschaftlicher Hinsicht oder in seinen sozialen Beziehungen zu vermeiden); Abs 2 Z 3 (nicht dem Geschlecht entspricht - v.a. nach PÄ). Abs 2, § 2 Abs 1 Z 10 i.V.m § 2 Abs 2, § 2 Abs 2 Z 3

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1995    [AT] Nationalrat

NÄG, § 3 :: Versagung der Bewilligung

: Pub : [AT] Namensänderungsgesetz BGBl. Nr. 195/1988, 01.05.1995

: Abs : (1) Die Änderung des Familiennamens oder Vornamens darf nicht bewilligt werden, wenn ... 7. der beantragte Vorname nicht gebräuchlich ist oder als erster Vorname nicht dem Geschlecht des Antragstellers entspricht; ... 8. der Antragsteller die Änderung eines Familiennamens oder Vornamens beantragt, den er durch eine Namensänderung auf Grund eines von ihm selbst gestellten Antrags innerhalb der letzten zehn Jahre erhalten hat; ...

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1995    [AT] Nationalrat

Namensänderungsgesetz - NÄG

: Pub : [AT] [AT] BGBl BGBl.Nr. 25/1995

: Abs : Der erste Vorname muß dem Geschlecht entsprechen. Trans-relevant sind: § 2 (Voraussetzungen der Bewilligung) und § 3 (Versagung der Bewilligung)

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1988    Walter Zeyringer

Das neue Namensänderungsgesetz

: Pub : [AT] ÖJZ  1988, 737

: Abs : Ministerialrat Dr. Walter Zeyringer war verantwortlich für die Novellierung des Namensänderungsgesetzes 1988.

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1983    [AT] Nationalrat

Personenstandsgesetz 1983 – PStG 1983 (Außer Kraft seit 11.01.2013)

: Pub : [AT] BGBl. Nr. 60/1983, 09.02.1983

: Abs : Mit Einführung des Zentralen Personenstandsregisters (ZPR) 2013 wurde das Personenstandsgesetz grundlegend novelliert. Der trans-relevante § 16 PStG 1983 (Änderung) blieb inhaltlich unverändert, wurde im neuen PStG 2013 aber zu § 41 PStG. Die Bestimmung zur Eintragung von Vermerken im Geburtenbuch (§ 22 PStG) und im Ehebuch (§ 25 PStG) bei Änderung des Personenstandes findet sich im novellierten PStG nicht mehr.

: Key : Außer Kraft, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

1965    [AT] Nationalrat

Übereinkommen über Änderung von Namen und Vornamen

: Pub : [AT] BGBl. Nr. 278/1965, 23.11.1965

: Abs : Mitglieder der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen: Zwischenstaatliches Übereinkommenen, über die Änderung von Namen und Vornamen

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Vornamensänderung

  

1960    [AT] Nationalrat

ASVG, § 135 :: Ärztliche Hilfe

: Pub : [AT] Allgemeines Sozialversicherungsgesetz, BGBl. Nr. 189/1955, 30.11.1955

: Abs : Ärztliche Hifle wird durch Ärzte gewährt. Die Dienste anderer Berufsgruppen sind - bei entsprechender Berechtigung (gesetzlich anerkannte Ausbildung etc.) und nach ärztlicher Verschreibung - der ärztlichen Hilfe gleichgestellt. Physiotherapeutische, logopädisch-phoniatrisch-audiologische oder ergotherapeutische Behandlung, diagnostische klinisch-psychologische Leistungen, psychotherapeutische Behandlung, Heilmassage. (Relevant für Kostenübernahmen durch Krankenkassen.)

: Key : Materiengesetze, Österreich, Rechtliches, Wahlkinder

  

1955    [AT] Nationalrat

ASVG, § 133 :: Umfang der Krankenbehandlung

: Pub : [AT] Allgemeines Sozialversicherungsgesetz, BGBl. Nr. 189/1955, 30.11.1955

: Abs : Die Krankenbehandlung muß ausreichend und zweckmäßig sein, sie darf jedoch das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Durch die Krankenbehandlung sollen die Gesundheit, die Arbeitsfähigkeit und die Fähigkeit, für die lebenswichtigen persönlichen Bedürfnisse zu sorgen, nach Möglichkeit wiederhergestellt, gefestigt oder gebessert werden.

: Key : Kostenübernahme, Krankenbehandlung (Umfang), Materiengesetze, Österreich, Rechtliches

  

1950    [EU] Europarat

Europäische Menschenrechtskonvention - EMRK

: Pub : [EU] Europarat, Rom, 04.11.1950

: Abs : Trans-relevant sind insbesondere: Artikel 3 EMRK (Verbot der Folter), Artikel 8 EMRK (Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens), Artikel 14 (Recht auf Eheschließung). Einzig die englische und französische Fassung der sind verbindlich. Die deutsche Übersetzung ist keine offizielle Version.

: Key : EMRK, EU, Materiengesetze, Menschenrechte, Rechtliches

  

1950    [EU] Europarat

European Convention on Human Rights - ECHR

: Pub : [EU] Europarat, Rom, 04.11.1950

: Abs : Englische Version. Einzig die englische und französische Fassung der sind verbindlich.

: Key : EMRK, Materiengesetze, Menschenrechte, Rechtliches

Medizinisches

  

2019    Mick van Trotsenburg

Aktuelle Dilemmata der Transgendermedizin

: Pub : [AT] Journal für Klinische Endokrinologie und Stoffwechsel September 2019, Volume 12, Issue 3, S 95–101

: Abs : Steigende Prävaleszen: 1,1 % der Männer und 0,8 % der Frauen gaben eine inkongruente Genderidentität an (NL 2014). Nicht-existierende Fachausbildungen, Transphobie im Gesundheitswesen u.a. verweigerte Hilfeleistungen.

: Key : Gesundheitsversorgung, Medizinische Versorgung, Prävalenz, Transphobie

  

2019    Sonja Streit

Geschlechtsdysphorie ist keine Krankheit, sondern ein Zustand

: Pub : [AT] Ärztewoche Nr. 7, 14. Februar 2019

: Abs : Der Artikel richtet sich an Ärzt*inn_en im niedergelassenen Bereich und beschreibt die Problematik alternativer Geschlechtsidentitäten sowie die Grundzüge medizinischer Behandlungen (Hormone, Operationen) für Transgender Personen. Enthalten ist auch ein Interview mit einem jungen Transmann.

: Key : Geschlechtsidentität, Medizinische Behandlung

  

2019    Magdalena Kirnbauer

Geschlechtsinkongruenz in Österreich

: Pub : [AT]  [AT] Österreichische Sozialversicherung (SV) (Hg.), Evidenzbasierte Wirtschaftliche Gesundheitsversorgung, EBM/ HTA, 2019

: Abs : Die Studie durchsucht verschiedene Datenbanken zu internationalen Publikationen über die Prävalenz von Geschlechtsinkongruenz bzw. Transsexualität, analysiert die Anzahl der Krankenhaus-Aufenthalte in Österreich, bei denen weitere medizinische Leistungen für geschlechtsanpassende chirurgische Eingriffe abgerechnet wurden, von allen Patienten mit einer zu Transsexualität (F64) oder Intersexualität (Q56, Q97 und Q98) passenden Hauptdiagnose und trifft Einschätzungen über die Anzahl der Verordnungen von Testosteron an Personen, die bei der Sozialversicherung als Frauen eingetragen sind, und Estradiol an Personen, die als Männer eingetragen sind, und der durchschnittlichen Anzahl an Verordnungen pro Person in Österreich.

: Key : Hormonbehandlung, ICD, Krankenbehandlung, Medizinisches, Operationen, Prävalenz, Sozialversicherung

  

2019    Leo Mulió Álvarez

Guidelines to Human Rights-based Trans-specific Healthcare

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, September 2019

: Abs : Die Broschüre befasst sich mit Richtlinien zur mensenrechtskonformen Gesundheitsversorgung für Trans Personen und soll die Schaffung entsprechender Gesetze unterstützen. Aktuell verstoßen die Praktiken der meistgen Länder gegen Menschenrechtsgrundsätze, etwa indem für den Zugang zur transspezifischen Gesundheitsversorgung psychiatrische Diagnosen verlangt werden. Die Broschüre legt dar wie die transspezifische Gesundheitsversorgung aussehen sollte und enthält konkrete Beispiele sowie eine Reihe von Empfehlungen.

: Key : Fortpflanzungsmedizin, Gesundheitsversorgung, Kinder/Jugendliche, körperliche Unversehrtheit, Menschenrechte, Ratgeber, Selbstbestimmung

  

2017    Stuart Aitken

The primary health care of transgender adults

: Pub : [AU] Sexual Health Vol 15, No 5, 2017, p.477-483

: Abs : Gender dysphoria is associatiated with higher morbidity and mortality.

: Key : Gesundheitsversorgung, Medizinisches, Sterblichkeit

  

2017    Transmann

Hormontherapie - Frau zu Mann Trans*

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.), http://transmann.de/downloads/#Infohefte

: Abs : Grundlagen, Risken, Präperate und Dosierungen

: Key : Endokrinologie, Hormonbehandlung, MzF, Ratgeber

  

2017    Aisa Burgwal, Natia Gvianishvili, Vierge Hård, Julia Kata, Richard Köhler, Joz Motmans, Isidro García Nieto, Carolina Orre, Adam Smiley, Edward Summanen, Jelena Vidić

Overdiagnosed but Under Served: Trans Healthcare in Georgia, Poland, Serbia, Spain and Sweden. Trans Health Survey

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, Oktober 2017

: Abs : Die Studie untersucht mit eigenen Fragebögen für Gesundheitsdienstleister und Trans Personen die Gesundheitsversorgung in Georgien, Polen, Serbien, Spanien und Schweden. Während eine klare Mehrheit beider Gruppen der Meinung ist, dass Transsexualität keine psychische Störung ist, wollen 40% der Gesundheitsdienstleister den Status Quo der Ärzte als Kontrolleure einer adäquaten Gesundheitsversorgung aufrechterhalten. TGEU fragt ob diese Dienstleister tatsächlich eine Heilung anbieten oder vielmehr einer bereits marginalisierten Gruppe weitere Schmerzen zufügen wollen. Eine Überarbeitung der geschlechtsangleichenden Gesundheitsdienste ist in allen untersuchten Ländern dringend erforderlich. Es braucht: Verkürzung der Wartezeiten, bessere Ausbildung, mehr Mitarbeiter und mehr Wahlmöglichkeiten und Selbstbestimmung für die Leistungsempfänger.

: Key : Depathologisierung, Gender Recognition, Gesundheitsversorgung, Medizinisches, psychische Gesundheit, Selbstbestimmung, Sexarbeit

  

2017    Jean-Daniel Lelle, Jürgen Schaff, Dmitry Zavlin, { ... }

Male-to-Female Sex Reassignment Surgery using the Combined Vaginoplasty Technique: Satisfaction of Transgender Patients with Aesthetic, Functional, and Sexual Outcomes

: Pub : [INT] Aesthetic Plastic Surgery 42(4):1-10

: Abs : Basis: 40 M2F. SRS hat die Lebensqualität und feminine Identität verbessert. Der Anteil der M2F mit regelmäßigem vaginalem Sexualverkehr stieg von 17,5% (vor OP) auf 57,5% nach einem Jahr nach der erster OP. 5 der 6 Autoren sind plastische Chirurgen.

: Key : gaOP, Geschlechtswechsel, Sexualität

  

2015    Sally Bramley, John Hodsoll, Sarah Miles, Gordon Muir, David Veale

Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15 521 men

: Pub : [GB] BJUI 2015 Jun; 115(6): 978-8

: Abs : A penile size analysis: Nomograms for flaccid pendulous [mean (SD) 9.16 (1.57) cm] and stretched length [mean (SD) 13.24 (1.89) cm], erect length [mean (SD) 13.12 (1.66) cm], flaccid circumference [mean (SD) 9.31 (0.90) cm], and erect circumference [mean (SD) 11.66 (1.10) cm] were constructed.

: Key : Medizinisches

  

2011    Jo Schedlbauer

Stop Trans Pathologisation

: Pub : [AT] Diplomarbeit zum Diplomlehrgang Sozialbegleitung des bfi Wien, 14.03.2011 bis 19.12.2011

: Key : Depathologisierung, DSM, ICD, Sozialversicherung

  

2010    Spanish Network for Depathologization of Trans Identities

Best Practices Guide to Trans Health Care in the National Health Care System

: Pub : [INT] 

: Key : Depathologisierung, Medizinisches

  

2009    Deep Stealth Productions

Wie man seine weibliche Stimme findet

: Pub : [US] Begleitheft 1 zum des Stimmtrainings unter der Regie von Calpernia Addams, präsentiert von Andrea James. Deutsche Übersetzung.

: Key : Logopädie, Medizinisches, Ratgeber

  

2006    K. Grammer

Mann oder Frau - Wo kommt denn die Männlichkeit her?

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN 4/2006, S. 24

: Abs : Embryonale Geschlechtsentwicklung im Zusammenhang mit Hormonen

: Key : Geschlechtsentwicklung, Medizinisches

  

2006    J. W. Jacobeit

Transsexualität - Transgender 2006

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN 1/2006, S. 3

: Key : Medizinisches

  

2006    Peggy T. Cohen-Kettenis, Annelou L. C. de Vries, Henriette A. Delemarre-van de Waal,

Caring for Transgender adolescents in BC: Suggested Guidelines

: Pub : [CA] Transgender Health Program Vancouver Coastal Health (Hg.)

: Key : Medizinisches, Standards of Care

  

2005    Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association

International Journal of TransGenderism, Vol. 8.1

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 8 Issue 1

: Abs : Beyond Male and Female:: Poststructuralism and the Spectrum of Gender. Surya Monro PhD
Prevalence of Childhood Trauma in a Clinical Population of Transsexual People. Darlynne Gehring, Gail Knudson
Heterogeneity in Transgender:: A Cluster Analysis of a Thai Sample. Sam Winter
Vaginoplasty in Male to Female Transsexuals Using Penile Skin and Urethral Flap. Sava V. Perovic, Dusan S. Stanojevic, Miroslav L. Djordjevic
The Legal Status of Transsexuals in Turkey. Yesim M. Atamer

: Key : Medizinisches, WPATH

  

2004    Susanne Speckmayer

Behandlung von Transsexualität in Österreich

: Pub : [AT]  Die Grünen Andersrum (Hg.)

: Abs : Bericht vom "Salzburger Konsensustreffen", November 2004, Salzburg

: Key : Medizinische Behandlung, Medizinisches, Österreich, Salzburger Konsensustreffen 2004

  

2004    Eva Fels

Eine Bessere Behandlung

: Pub : [AT]  TransX - Verein für TransGender Personen (Hg.)

: Abs : Vortrag "Eine bessere Behandlung" von Eva Fels am Salzburger Konsensustreffen von 12. bis 13. November 2004 - zu "Empfehlungen für den Behandlungsprozess von Transsexuellen in Österreich" des Gesundheitsministeriums von 1997

: Key : Gender Recognition, Kinder/Jugendliche, Medizinische Behandlung, Medizinisches, Menschenrechte, Österreich, Salzburger Konsensustreffen 2004

  

2004    TransX - Verein für TransGender Personen

Empfehlungen für den Behandlungsprozess von Transsexuellen

: Pub : [AT]  TransX - Verein für TransGender Personen (Hg.)

: Abs : Stellungnahme am Salzburger Konsensustreffen von 12. bis 13. November 2004 - zu "Empfehlungen für den Behandlungsprozess von Transsexuellen in Österreich" des Gesundheitsministeriums von 1997

: Key : Behandlungsempfehlungen, Hormonbehandlung, Medizinische Behandlung, Medizinisches, Menschenrechte, Österreich, Salzburger Konsensustreffen 2004

  

2004    Elisabeth Vlasich

Transsexualität: 5 Jahre - und (k)ein bisschen weise?

: Pub : [AT] Elisabeth Vlasich (Hg.), ÖBVP Psychotherapie News, 4. Ausgabe, Dezember 2004

: Abs : Bericht über das "Konsensus-Treffen Transsexualität", November 2004, Salzburg

: Key : Behandlungsempfehlungen, Hormonbehandlung, Medizinische Behandlung, Medizinische Versorgung, Medizinisches, Operationen, Österreich, Psych*, Salzburger Konsensustreffen 2004

  

2002    Michael A. A. van Trotsenburg

Transsexualität: Überblick über ein Phänomen mit besonderer Berücksichtigung der österreichischen Sicht

: Pub : [AT] Speculum 2002; 20 (4), S. 8-22

: Abs : Behandlung transsexueller Personen mit besonderer Berücksichtigung der österreichischen Situation. Geschichte, rechtliche Lage, Therapie, Hormone, Operationen

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches, Operationen, Österreich, Prävalenz, Psych*, Rechtliches

  

1997    Sophinette Becker, Hartmut A. G. Bosinski, Ulrich Clement, Wolf Eicher, Thomas M. Goerlich, Uwe Hartmann, Götz Kockott, Dieter Langer, Wilhelm F. Preuss, Hugo G. Schnack, Alfred Springer, Reinhard Wille

Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen

: Pub : [DE] Psychotherapeut  4/1997, Bd. 42, S. 256-262

: Abs : Standards der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung, der Akademie für Sexualmedizin und der Gesellschaft für Sexualwissenschaft zur Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen: Diagnostik und Differentialdiagnostik, Psychotherapie, Indikationserstellung, somatische Behandlung

: Key : Diagnostik, Differenzialdiagnostik, Indikationserstellung, Medizinische Behandlung, Psych*, Psychotherapie, Standards of Care

  

1966    Harry Benjamin

The Transsexual Phenomenon

: Pub : [US]  The Julian Press, Inc. Publishers, New York (Hg.), http://www.symposion.com/ijt/

: Key : Hormonbehandlung, Medizinische Behandlung, Medizinisches, Operationen, Psych*, Transformation

  

1966    Harry Benjamin

The Transsexual Phenomenon

: Pub : [US]  The Julian Press, Inc. Publishers, New York (Hg.)

: Key : Hormonbehandlung, Medizinische Behandlung, Medizinisches, Operationen, Psych*, Transformation

Medizinisches :: Psych*

  

2019    Cornelia Kunert

"Wir bestehen alle nur aus buntscheckigen Fetzen" (Montaigne). Grundsätzliche Überlegungen zu Psychotherapie bei konstitutioneller Geschlechtsinkongruenz

: Pub : [AT] Psychotherapie Forum https://doi.org/10.1007/s00729-019-0119-9

: Abs : Die Zuschreibungen der Geschlechtsidentität aufgrund biologischer Daten müssen (a) nicht eindeutig sein und (b) nicht mit Selbsterleben übereinstimmen. Konstitutionelle Geschlechtsinkongruenz wird aufgrund neurologischer Erkenntnisse und sozialer Wirklichkeit nach dem ICD11 nicht mehr als psychische Störung klassifiziert. Daher ist auch eine verpflichtende Psychotherapie für diese Personen zu hinterfragen. Vorrang in der Arbeit mit Transgender Personen hat immer die lebensweltliche Erfahrung und die Verbesserung der subjektiven Lebensqualität mit Bedacht auf die kongruenzdynamische Entwicklung im Transitionsprozess. Im Text wird die Bedeutung und der Vorrang der Erste-Person-Perspektive und der Selbstverantwortung für die Psychotherapie mit Transgender Personen diskutiert.

: Key : Dissoziation, Erste-Person-Perspektive, Ethik, Kongruenzdynamik, Konstitutionelle Geschlechtsinkongruenz, Medizinisches, Psych*

  

2019    Françoise Askevis-Leherpeux, Antoine Baleige, Marie de la Chenelière, { ... }

Why and how to support depsychiatrisation of adult transidentity in ICD-11: A French study

: Pub : [EU] European Psychiatry Volume 59, June 2019, Pages 8-14

: Abs : 72 TG Interviews zur Zeit vor ihrem Outing. 46% erfuhren transphobe Gewalt, insbesonders von Familienmitgliedern und nahestehenden Personen. Psychiatrisches Leiden und Funktionsstörungen sind aber für TGs nicht charakteristisch. Befragte bevorzugen die Begriffe Transgender oder Transidentität gegenüber Geschlechtsinkongruenz.

: Key : ICD, Menschenrechte, Psychiatrische Klassifikation, Soziologie

  

2017    Kenneth J. Zucker

Epidemiology of gender dysphoria and transgender identity

: Pub : [AU] Sexual Health Vol 15, No 5, 2017, p.404-411

: Abs : Recent studies suggest an increased prevalence of Gender Dysphoria and non-binary identities. The number of TGs reached that of vegans.

: Key : Medizinisches, Prävalenz, Psych*

  

2014    Elisabeth Vlasich

Streifzug durch die Entwicklung von Transgender-Menschen in Österreich 1988–2014

: Pub : [AT]  Wiener Landesverband für Psychotherapie (WLP) (Hg.), WLP News Heft 2014-2, S. 8-11

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2014    Myshelle Baeriswyl, Dieter Eckel, David Garcia, Patrick Gross, Dorothea Müller, Udo Rauchfleisch, Caroline Schlatter

Von der Transsexualität zur Gender-Dysphorie, Beratungs- und Behandlungsempfehlungen bei TransPersonen

: Pub : [CH] Schweiz Med Forum 2014; 14(19): 382–387

: Key : Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Psych*, Schweiz

  

2014    W. Ettmeider, H. Löwemberg

Die Rolle der Psychotherapie in einem integrativen Behandlungsansatz bei Geschlechtsdysphorie

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2014; 27; 44–58

: Key : Medizinisches, Psych*, Psychotherapie

  

2014    Justus Eisfeld, Anita Radix

Informierte Zustimmung in der Trans*-Gesundheitsversorgung; Erfahrungen eines US-amerikanischen Community Health Center

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2014; 27; 31–43

: Key : Gesundheitsversorgung, Medizinisches, Psych*

  

2014    Timo O. Nieder, Bernhard Strauß

Leitlinienentwicklung Geschlechtsdysphorie

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2014; 27, 1-3

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2014    Peggy T. Cohen-Kettenis, Griet De Cuypere, Els Elaut, I. R. Haraldsen, Gunter Heylens, Baudewijntje P. C. Kreukels, Hertha Richter-Appelt, { ... }

Psychiatric characteristics in transsexual individuals: multicentre study in four European countries

: Pub : [GB] BJPsych 2014 Feb; 204(2) : 151-6

: Abs : 38% der Personen mit diagnostizierter Geschlechtsdysphorie weisen Angststörungen und Depressionen auf. Bei 70% lag bislang schon eine entsprechende Diagnose auf.

: Key : Angstzustände, Depression, Geschlechtsidentitätsstörung, Psychopathologie

  

2013    Cornelia Kunert

Werden wollen, wer man wirklich ist; Transsexualität als konstitutionelle Geschlechtsinkongruenz - ein personenzentrierter Standpunkt

: Pub : [AT] Person 2013, Vol 17, No. 1, S. 34-36

: Key : Geschlechtsinkongruenz, Medizinisches, Psych*

  

2013    Maryanne Doherty, Zoë Hyde, Jonine Jancey, Kieran A. McCaul, Rosanna Rooney, P. J. Matt Tilley

The First Australian National Trans Mental Health Study: Summary of Results

: Pub : [AU]  Curtin University, Perth, Australien (Hg.), Curtin University is a trademark of Curtin University of Technology

: Abs : High level of mental health problems, depressions (57%, smaller for post-surgery), high levels of mental health problems (64%). N= 946.

: Key : Medizinisches, Psych*, psychische Gesundheit

  

2013    Peer Briken, Timo O. Nieder, Hertha Richter-Appelt

Transgender, Transsexualität und Geschlechtsdysphorie

: Pub : [DE] PSYCH up2date 2013, 7(06): 373-388

: Abs : Personen, deren Geschlechtserleben nicht mit den geschlechtsbezogenen Merkmalen ihrer Körper übereinstimmen, benötigen auf dem Weg des Geschlechtswechsels die Unterstützung durch psychotherapeutische und somatomedizinische Expertise. Es erscheint daher notwendig, dass das Wissen über die gesundheitsbezogenen Versorgungsbedürfnisse von Transgender-Menschen unter den Psychotherapeuten mit Spezialkenntnissen zunimmt. Der vorliegende Fortbildungsbeitrag informiert über die aktuellen Entwicklungen in der transitionsspezifischen Diagnostik und gesundheitsbezogenen Versorgung von Transgender-Personen und nimmt Bezug auf aktuelle Entwicklungen, die den klinischen Umgang mit Transgender-Menschen entscheidend verändern.

: Key : Diagnostik, Medizinisches, Psych*, Psychotherapie

  

2013    

Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders. Fifth Edition. Gender Dysphoria

: Pub : [US]  American Psychiatric Association (APA) (Hg.),  American Psychiatric Association (2013): Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders

: Abs : Auflistung und Beschreibungen von verschiedenen psychischen Erkrankungen. Kapitel über Geschlechts-Dysphorie.

: Key : Depathologisierung, Diagnostik, DSM

  

2011    Horst-Jörg Haupt

Die Pathologisierung transsexueller Menschen beenden!

: Pub : [CH]  Sozial Psychiatrischer Dienst Uri (SPD Uri) (Hg.)

: Abs : Ein Statement des Sozialpsychiatrischen Dienstes Kanton Uri (SPD Uri) zum Vortrag von Frau Helena Nygren-Krug, Health and Human Rights Advisor, World Health Organisation (WHO) – im Rahmen der Vorstellung des Berichts "Diskriminierung aus Gründen der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität in Europa ", Strassburg, 23. Juni 2011

: Key : Antidiskriminierung, Depathologisierung, Medizinisches, Psych*

  

2011    Randall D. Ehrbar, R. Nicholas Gorton

Exploring Provider Treatment Models in Interpreting the Standards of Care

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 198-210

: Abs : Treatment models consistent with the SOC 6 range from strict to liberal. Unfortunately, many transgender clients and even some providers do not understand the SOC's flexibility. This misunderstanding occurs despite specific language that the standards are flexible directions for the treatment of persons with gender identity disorders. The authors suggest that providers have a responsibility to examine the SOC, determine their own model of care, and communicate this to clients. Many transgender clients and even some providers do not understand the flexibility of SOC Ver. 6.

: Key : Medizinisches, Psych*, Standards of Care, WPATH

  

2011    Elisabetta Riccardi, Roberto Vitelli

Gender Identity Disorder and Attachment Theory: The Influence of the Patient's Internal Working Models on Psychotherapeutic Engagement and Objective. A Study Undertaken Using the Adult Attachment Interview

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 241-253

: Abs : Evaluation of the level of psychopathology associated with conditions of GID. Tests on 18 M2F patients. The results confirm the absence of other psychopathological conditions previously reported in the scientific literature. 18 MtF, 11 with traumatic or problematic experiences like losses or abuse. The autors discuss how psychological intervention could have a dual objective of improving the possibility of access to a fuller and more satisfying emotional-relational life and of allowing an adequate working-through of complex traumatic events.

: Key : Bindungstheorie, Medizinisches, MzF, Psych*, Psychopathologie, Psychotherapie, Traumatisierung

  

2011    I. Michael Shuff, Jeffrey D. Strain

Psychological Well-Being and Level of Outness in a Population of Male-to-Female Transsexual Women Attending a National Transgender Conference

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 230-240

: Abs : This study indicates a positive relationship between psychological well-being and level of outness based on questionaires and tests of 105 MtF transsexuals.

: Key : Coming Out, Medizinisches, MzF, Psych*, psychisches Wohlbefinden

  

2011    Richard A. Carroll, Luk Gijs

Should Transvestic Fetishism Be Classified in DSM 5? Recommendations from the WPATH Consensus Process for Revision of the Diagnosis of Transvestic Fetishism

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 189-197

: Abs : This article reviews the history of the diagnosis of Transvestic Fetishism in the DSM, the current DSM-IV-TR classifcation, and the prevalence and characteristics of the phenomenon of transvestic fetishism. The problems with the current diagnostic classification are reviewed. Based on the WPATH consensus process, a new diagnostic label and diagnostic criteria are presented.

: Key : DSM, Medizinisches, Psych*, Psychiatrische Klassifikation, Transvestitischer Fetischismus

  

2011    Adrienne B. Hancock, Kelly Owen

The Role of Self- and Listener Perceptions of Femininity in Voice Therapy

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism 12:4, 272-284

: Abs : Listener-rated femininity of the voice of M2F is strongly correlated with speaker’s self-rated femininity.

: Key : Logopädie, Medizinisches, MzF, Psych*

  

2011    Emilia Lombardi

Transgender Health: A Review and Guidance for Future Research - Proceedings from the Summer Institute at the Center for Research on Health and Sexual Orientation, University of Pittsburgh

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 211-229

: Abs : This study attests the relationship between psychological well-being variables (i.e., depression, anxiety, self-esteem) and level of outness of 105 US-M2F transsexuals.

: Key : Medizinisches, MzF, Psych*, Selbstentmannung

  

2011    Michelle E. Barton, Nathan D. Doty, Cesar A. Gonzalez, Darryl B. Hill, Alessandra Lacorazza, Raymond A. Macapagal, Brian L. B. Willoughby

Who Hates Gender Outlaws? A Multisite and Multinational Evaluation of the Genderism and Transphobia Scale

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12, Issue 4, 2011, p. 254-271

: Abs : A survey on 4 studies conducted in 3 countries under health professionals and trainees to evaluate the strength of the Genderism and Transphobia Scale (GTS).

: Key : Medizinisches, Psych*, Transphobie

  

2010    Irene Palmares Carvalho

Two Siblings Concordant for Male-to-Female Transsexualism: A Case Report

: Pub : [PT] International Journal of Transgenderism Volume 12 Issue 1 2010, Pages 15 – 20

: Key : Medizinisches, MzF, Psych*

  

2010    George R. Brown, Everett McDuffie

70 U.S. Veterans with Gender Identity Disturbances: A Descriptive Study

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12 Issue 1 2010, Pages 21 – 30

: Abs : This study describes the largest population of veterans referred for a gender identity disorder (GID) evaluation. Most were self-referred, others were referred by their commanding officer. A search of the English language literature revealed no similar studies on veterans other than a pilot project by the second author.

: Key : Medizinisches, Militär, Psych*

  

2010    Francisco J. Sánchez, Eric Vilain

Collective Self-Esteem as a Coping Resource for Male-to-Female Transsexuals

: Pub : [US] Journal of Counseling Psychology 2009 January 1; 56(1): 202–209

: Abs : Negative feelings about the transsexual community and fears regarding the impact of a transsexual identity are positively related to psychological distress. The fear of how a transsexual identity would affect one’s life was the best predictor of the severity of psychological distress.

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2010    Peggy T. Cohen-Kettenis, Jack Drescher, Heino F. L. Meyer-Bahlburg, Friedemann Pfäfflin, Stanley R. Vance Jr., Kenneth J. Zucker

Opinions About the DSM Gender Identity Disorder Diagnosis: Results from an International Survey Administered to Organizations Concerned with the Welfare of Transgender People

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12 Issue 1 2010, Pages 1 – 14

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2010    W. Brocktin, Griet De Cuypere, G. KudsonWorld Professional Association for Transgender Health (WPATH)

Response of the World Professional Association for Transgender Health to the Proposed DSM 5 Criteria for Gender Incongruence

: Pub : [US] 

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2009    American Psychiatric Association (APA)

Report on the Task Force on Gender Identity and Gender Variance

: Pub : [US] Washington

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2008    Peggy T. Cohen-Kettenis, Henriette A. Delemarre-van de Waal,, Louis J. G. Gooren

The treatment of adolescent transsexuals: Changing Insights

: Pub : [NL] The Journal of Sexual Medicine 2008;5, p. 1892-1897

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2006    Christina Raviola

F64 Störungen der Geschlechtsidentität (Transsexualismus)

: Pub : [AT] Handbuch der klinisch-psychologischen Behandlung, S. 559-567

: Abs : Christina Raviola ist eine Therapeutin mit dem Spezialgebiet Transsexualität in Wien.

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2006    Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association

International Journal of TransGenderism, Vol 9.2

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 9 Issue 2

: Abs : Aggression towards therapists, TS recognition of Emotions, Gondaectomy and hormons, Finland, TG adaption and integration, Thai's TG beliefes about their origin

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2004    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Diagnostik-Leitlinie für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten: Begriffsklärungen und Leitlinien zur psychotherapeutischen Diagnostik

: Pub : [AT] 

: Abs : Begriffsklärungen und Leitlinien zur psychotherapeutischen Diagnostik des Bundesministeriums für Gesundheit auf Grundlage eines Gutachtens des Psychotherapiebeirates vom 15.6.2004, veröffentlicht im Psychotherapie Forum, Vol.13, Suppl. 3, Nr. 3/2005, S 82ff, sowie in den Mitteilungen der Sanitätsverwaltung, Heft 7/2005, S 3

: Key : Medizinisches, Psych*, Psychotherapeutische Diagnostik

  

2004    Elisabeth Vlasich

Psychotherapie - Postoperative Anliegen

: Pub : [AT] Elisabeth Vlasich (Hg.)

: Abs : Vortrag gehalten am "Konsensus-Treffen Transsexualität", November 2004, Salzburg

: Key : Medizinisches, Psych*, Psychotherapie, Salzburger Konsensustreffen 2004

  

2004    Aaron H. Devor

Witnessing and Mirroring: A Fourteen Stage Model of Transsexual Identity Formation

: Pub : [CA] Journal of Gay and Lesbian Psychotherapy Volume 8, Issue 1 &2, 2004, Pages 41 – 67

: Key : Medizinisches, Psych*, Psychotherapie, Transformation

  

2004    Sophinette Becker

Transsexualität - Geschlechtsidentitätsstörung

: Pub : [DE] Karestan C. Koenen, Eva-Maria Fahrner (Hg.), Sexualstörungen. Thieme Verlag Stuttgart New York ; 2004, 153-201

: Abs : Sophinette Becker hat sich lange Jahre am Institut für Sexualwissenschaft in Frankfurt (unter Sigusch - wurde mit seiner Pensionierung 2006 aufgelöst) mit Transsexualität beschäftigt und ist eine der führenden Therapeutinnen in Deutschland auf dem Gebiet. Sie hat etwa auch das TSG begutachtet.

: Key : Medizinisches, Psych*

  

2003    Hartmut A. G. Bosinski

Diagnostische und arztrechtliche Probleme bei transsexuellen Geschlechtsidentitätsstörungen

: Pub : [DE] Der Urologe  5/2003, S. 709

: Abs : Vor dem Hintergrund der nosologischen Entwicklung der aktuellen Nomenklatur (ICD-10; DSM-IV) wird die Epidemiologie, Symptomatologie,Diagnostik und Differenzialdiagnostik der Geschlechtsidentitätsstörungen dargelegt. Unter Hinweis auf die aktuelle Rechtslage und im Interesse der Patienten wird insbesondere auf die zwingende Notwendigkeit einer differenzialdiagnostischen Absicherung im Laufe eines mindestens einjährigen,psychotherapeutisch begleiteten Alltagstests vor Einleitung irreversibler körperverändernder Maßnahmen sowie auf vorliegende „standards of care“ hingewiesen.

: Key : Diagnostik, Differenzialdiagnostik, DSM, ICD, Medizinisches, Psych*

  

1997    Kurt Seikowski

Keine Patienten im klassischen Sinn - Contra Standards of Care

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  10/1997, S. 351-353

: Abs : Anmerkungen zu den „Standards der Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen” von S. Becker, H. A. G. Bosinski, U. Clement, W. Eicher, T. M. Goerlich, U. Hartmann, G. Kockott, D. Langer, W. F. Preuss, G. Schmidt, A. Springer & R. Wille. Dr. Kurt Seikowski ist Vorsitzender der "Gesellschaft für Sexualwissenschaft" in Leipzig.

: Key : Medizinisches, Psych*, Standards of Care

  

1997    Gesa Lindemann

Wieviel Ordnung muss sein?

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sozialforschung  4/1997, S. 324

: Abs : Die moderne Zweigeschlechtlichkeit folgt drei unkorrigierbaren Annahmen: 1. Eine Person gehört einem und nur einem Geschlecht an. 2. Eine Person gehört einem Geschlecht ein Leben lang an. 3. Das Geschlecht hat eine körperliche Basis, d.h., wenn eine Person in einem Geschlecht lebt, darf ihr Körper nicht dem des anderen Geschlechts ähnlicher sein als dem Körper des Geschlechts, in dem sie lebt. Transsexuelle verletzen diese Annahmen massiv und fühlen sich zugleich unter dem (Selbst-)Zwang, sie zu bestätigen. Der Zwang zur Bestätigung der unkorrigierbaren Grundannahmen stellt eine stumme, unreflektiert wirkende soziale Kontrolle dar, die die unbeschädigte Existenz der Zweigeschlechtlichkeit sichert. Die "Standards der Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen" können als Ausführungsbestimmungen dieser sozialen Kontrolle verstanden werden, die im Kern aus zwei Elementen bestehen: Zwangstherapie und Zwangsoperation. Das Undenkbare: die Anerkennung des Selbstbestimmungsrechts von Transsexuellen.

: Key : Medizinisches, Psych*, Recht auf Selbstbestimmung, Standards of Care

  

1990    [INT] Weltgesundheitsorganisation (WHO)

ICD-10 (Deutsche Fassung)

: Pub : [INT] 

: Abs : Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision (ICD-10-WHO) ist eine amtliche Diagnosenklassifikation. Sie ist die unveränderte Übersetzung der englischsprachigen ICD-10 der WHO und wird in Deutschland vor allem für die Todesursachenverschlüsselung angewendet.

: Key : ICD, Medizinisches, Psych*

  

1990    [INT] Weltgesundheitsorganisation (WHO)

ICD-10 (English Version)

: Pub : [INT] 

: Key : ICD, Medizinisches, Psych*

Medizinisches :: Hormone

  

2020    Martha-Sophie Krumpeck

Hormoninformation für Trans*Menschen

: Pub : [AT] Präsentationsfolien zum Vortrag bei TransX am 15.1.2020

: Key : Endokrinologie, Hormonbehandlung, Medizinische Behandlung, Transformation

  

2017    Peggy T. Cohen-Kettenis, Louis J. G. Gooren, Sabine E. Hannema, Wylie C. Hembree, Walter J. Meyer, M. Hassan Murad, Stephen M. Rosenthal, Joshua D. Safer, Vin Tangpricha, Guy G. T’Sjoen

Endocrine Treatment of Gender-Dysphoric/Gender-Incongruent Persons: An Endocrine Society Clinical Practice Guideline

: Pub : [US] JCEM Volume 102, Issue 11, 1 November 2017, Pages 3869–3903

: Abs : THE reference article for hormone therapy as an update of the “Endocrine Treatment of Transsexual Persons: An Endocrine Society Clinical Practice Guideline,” published by the Endocrine Society in 2009. It reflects the consensus of the Endocrine Society task force. The paper includes recommendations for substances, their dosage for adults and adolescents and for risk screening.

: Key : Behandlungsempfehlungen, Hormonbehandlung, Medizinisches

  

2016    Sharon Kimble

Herbal Hormones

: Pub : [GB] 

: Abs : Umfassendes Verzeichnis von Pflanzen mit phytohormoneller Wirkung, das deren Einsatzmöglichkeiten sowie Nebenwirkungen beschreibt.

: Key : Medizinisches, Phytohormone, Ratgeber

  

2016    Sharon Kimble

Hormones 2016

: Pub : [GB] 

: Abs : Beschreibung von hormonwirksamen Pharmazeutika und deren Nebenwirkungen. Stellt auch die Wirkungsweise von Hormonen dar und beschreibt das endokrine System. Dabei wird explizit auf die Hormonbehandlung von Transgender Personen Bezug genommen. Überarbeitete Neuauflage des 2005 erschienenen Werks.

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches, Ratgeber

  

2016    Sari L. Reisner, Jaclyn M. White Hughto

A Systematic Review of the Effects of Hormone Therapy on Psychological Functioning and Quality of Life in Transgender Individuals

: Pub : [US] Transgender Health Vol 1, No 1, 2016, p. 21- 31

: Abs : Studies found a statistically significant reduction in depression, somatization, interpersonal sensitivity, anxiety, hostility, and phobic anxiety/agoraphobia after initiating hormone therapy, in especially for MTF

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches, psychische Gesundheit, psychisches Wohlbefinden

  

2015    Callen-Lorde Community Health Center

Transgender Health Hormone Protocols

: Pub : [US] 

: Abs : Mit Empfehlungen für Medikamente und Dosierungen

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches, Ratgeber

  

2014    Jennifer L. Kerns, Alexis D. Light, Juno Obedin-Maliver, Jae M. Sevelius

Transgender Men Who Experienced Pregnancy After Female-to-Male Gender Transitioning

: Pub : [US]  American College of Obstetricians and Gynecologists (ACOG) (Hg.)

: Abs : Erroneous conclusions from pregnat F2M to all F2M mith hormone treatment!

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Medizinisches, Schwangerschaft

  

2011    David Dedecker, Els Elaut, Guy G. T’Sjoen, Eva van Caenegem, Fleur van De Peer, Ellen van Houdenhove, Katrien Wierckx

Sexual desire in female-to-male transsexual persons: exploration of the role of testosterone administration

: Pub : [BE] EJE (2011) 165, p. 331–337

: Abs : 73.9% der 45 interviewten F2M gaben nach der Hormontherapie und der GaOp gesteigerte sexuelle Lust an. Häufigeres Masturbieren erhöht das Begehren aber nicht die Häufigkeit sexueller Kontakte.

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Libido, Medizinisches, Sexualität

  

2009    Matthias W. Beckmann, Ralf Dittrich, Louis J. G. Gooren, Desiree Kronawitter, Andreas Mueller, Patricia G. Oppelt, Hendryk Zollver

Effects of transdermal testosterone or oral dydrogesterone on hypoactive sexual desire disorder in transsexual women: results of a pilot study

: Pub : [DE] EJE (2009) Vol. 94 No. 9, p. 3132 - 3154

: Key : Hormonbehandlung, Libido, Medizinisches, MzF, Sexualität

  

2006    Transmann

Medizinisches: Hormone

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Ratgeber zur FzM Hormonbehandlung

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Medizinisches, Ratgeber

  

2005    Sharon Kimble

UK Hormones

: Pub : [GB] 

: Abs : Beschreibung von hormonwirksamen Pharmazeutika und deren Nebenwirkungen. Es wird auch explizit auf die Hormonbehandlung von Transgender Personen Bezug genommen.

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches

  

2004    Michael A. A. van Trotsenburg

Die hormonelle Behandlung transsexueller Personen

: Pub : [AT] Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 2004, 1 (3), S. 171-183

: Abs : Die Therapie hat ein erhebliches Risikopotential. Nach der hormonell induzierten äußerlichen Angleichung an das gewünschte Geschlecht und der operativen Geschlechtskonversion muß eine Hormontherapie jahre-, manchmal jahrzehntelang fortgesetzt werden. Nicht wenige transsexuelle Personen verzichten nach der operativen Geschlechtsanpassung auf weitere professionelle Betreuung, einerseits aus Sorge vor „Pathologisierung“ ihres Zustandes, andererseits aus Unkenntnis über mögliche (Langzeit-) Folgen der hochdosierten gegengeschlechtlichen Hormontherapie. Risikoscreening und Adaption der notwendigen Therapie an das individuelle Risikoprofil, Optimierung von Lifestyle-Faktoren sowie regelmäßige Checkups können dazu beitragen, das immanente Risiko der gegengeschlechtlichen Hormontherapie auf ein vertretbares Maß zu senken. Vorliegende Daten zeigen, daß Transsexuelle unter der Voraussetzung einer optimalen Betreuung ein mit der allgemeinen Bevölkerung vergleichbares Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko aufweisen. Die lebenslang notwendige komplexe Behandlung wird am effektivsten durch spezialisierte, interdisziplinär arbeitende Transgender-Teams gewährleistet.

: Key : Hormonbehandlung, Medizinisches

  

2003    Berliner Junxz

Die hormonelle Therapie mit Testeron bei Frau-zu-Mann-Transsexuellen

: Pub : [DE] 

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Medizinisches, Ratgeber

  

2003    Transmann

Die hormonelle Therapie mit Testosteron bei Frau-zu-Mann Transsexuellen

: Pub : [DE] 

: Abs : Ratgeber zur FzM Hormonbehandlung

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Medizinisches, Ratgeber

  

2003    Adrian Dobs, Eva Moore, Amy Wisniewski

Endocrine Treatment of Transsexual People: A Review of Treatment Regimens, Outcomes, and Adverse Effects

: Pub : [US] JCEM August 1, 2003 Vol. 88 No. 8, p.3467-3473

: Abs : The paper discuss the range of treatment used by transsexual people, the rationale behind these, and the expectation from such treatment. Recommendations from seven clinical research centers treating transsexual people are discussed. In addition, self-reported hormonal regimens from 25 M2F and 5 F2M are reported. The potential adverse effects of cross-sex hormone treatment of transsexual people are reviewed.

: Key : FzM, Hormonbehandlung, Medizinisches, MzF

Medizinisches :: Operationen

  

2017    Vincent J. Cornelisse, Christopher K. Fairley, Sonia R. Grover, Rosemary A. Jones

The medical care of the neovagina of transgender women: a review

: Pub : [AU] Sexual Health Vol 15, No 5, 2017, p.442-450

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Nachsorge

  

2015    Sphie Giller

Vortrag Dr. Schaff

: Pub : [AT] Vortrag bei der Österreichische Gesellschaft für Sexualwissenschaften, 26. 9. 2015

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Nachsorge, Operationstechnik

  

2014    Marta Bizic, Miroslav Djordjevic, Dragana Duisin, Vladimir Kojovic, Gradimir Korac, Aleksandar Milosevic, Dusan Stanojevic, Svetlana Vujovic

An Overview of Neovaginal Reconstruction Options in Male to Female Transsexuals

: Pub : [RS] The Scientific World Journal Volume 2014, Article ID 638919

: Abs : Historisch gesehen liegen die Anfänge der Neovagina-Konstruktion in der Behandlung des Mayer-Rokitansky-Syndroms und von Kloakenanomalien, bestimmten intersexuellen Störungen, vaginalen Malignitäten oder schwerem Vaginaltrauma. In jüngerer Zeit haben sie bei der Geschlechtsumwandlung von Männern zu Frauen Bedeutung gewonnen. Viele operative Verfahren wurden beschrieben, aber keines ist ideal. Daher wird die Suche nach neuen, verbesserten Lösungen fortgesetzt. Bei der Neovaginalplastik wird die Rekonstruktion des vulvovaginalen Komplexes in seiner Einheit durchgeführt. Der Goldstandard bei Operationen zur Geschlechtsumwandlung von Männern zu Frauen ist die Penishautinversionstechnik mit oder ohne Skrotallappen, die ein angemessenes Gefühl der Neovagina, eine gute neovaginale Tiefe, eine gute erotische Empfindlichkeit der Neoklitoris sowie ästhetisch akzeptable kleine Schamlippen und Maiora ermöglicht.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Operationen, Operationstechnik

  

2012    Marta Bizic, Miroslav Djordjevic, Vladimir Kojovic, Dusan Stanojevic

Total phalloplasty combined with metoidioplasty as a one-stage procedure in female transsexuals: Is it possible?

: Pub : [RS] Poster presented at the 15th Congress of the European Society for Sexual Medicine, 6. 9. December 2012, Amsterdam, NL

: Abs : Penoidaufbauten mit nur einem operativem Eingriff

: Key : Klitorispenoid, Medizinisches, Operationstechnik, Penoidaufbau

  

2011    Peter Ceulemans, Piet Hoebeke, Stan J. Monstrey

Sex Reassignment Surgery in the Female-to-Male Transsexual

: Pub : [BE] Seminars in Plastic Surgery Volume 25, Number 3, 2011

: Abs : Bei Frau zu Mann Transsexuellen werden die operativen Eingriffe normalerweise in verschiedenen Stadien durchgeführt: Zunächst die subkutane Mastektomie, die häufig mit einer Hysterektomie-Ovarektomie (endoskopisch assistiert) kombiniert wird. Der nächste operative Eingriff besteht aus der Genitaltransformation und umfasst eine Vaginektomie, eine Rekonstruktion des horizontalen Teils der Harnröhre, eine Skrotoplastik und eine Penisrekonstruktion, üblicherweise mit einem radialen Unterarmlappen (oder einer Alternative). Nach etwa einem Jahr können Penis- (Erektions-) Prothesen und Hodenprothesen implantiert werden, wenn die Empfindung wieder an die Spitze des Penis zurückgekehrt ist. Die Autoren bieten einen Überblick über die verschiedenen Verfahren zur Geschlechtsumwandlung, die bei Frau zu Mann Transsexuellen durchgeführt werden können.

: Key : FzM, gaOP, Mastektomie, Penoidaufbau

  

2010    Yves Steinmetz

Geschlechtsangleichende Operationen bei Frau-zu-Mann-Transsexuellen mit Phalloplastik - Vergleich verschiedener Operationstechniken sowie Einschätzung der Operationsergebnisse

: Pub : [DE] Institut für Rechtsmedizin Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Hg.)

: Abs : Die Dissertation beschreibt anhand von anamnestischen Daten, ärztlichen Befunden und anderen Krankenhausunterlagen, sowie Gerichtsakten und Gutachten, Fotodokumentationen und eigener Nachuntersuchungen die Operationsergebnisse von Phalloplastiken, bei unterschiedlichen Operationstechniken. Fast immer ergaben sich Stenosen und Fisteln der Neourethra. Das von Daverio etablierte Verfahren zeigt vergleichsweise niedrigen Komplikationeraten. Der Autor empfiehlt eine Standardisierung der Eingriffe.

: Key : FzM, gaOP, Medizinisches, Operationstechnik, Penoidaufbau

  

2009    S. Brookman-Amissah, T. Klotz, M. May

Entwicklung eines Fragebogens zur Erfassung der Patientenbezogenen Lebensqualität nach geschlechtsangleichender Operation (Mann-zu-Frau)

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN Heft 1/2009, S. 15-18

: Abs : Im Klinikum Weiden unterzogen sich zwischen 1997 und 2007 insgesamt 91 M2F im Alter zwischen 22 und 71 Jahren einer geschlechtsangleichenden Operation. Die kosmetischen (Aussehen) und funktionellen (Kohabitationsfähigkeit) Langzeitergebnisse waren in ca. 80 % aller Fälle gut. Die vorliegende Arbeit stellt einen 10 Fragen umfassenden Fragebogens zur Objektivierung der prä- und postoperativen Lebensqualität vor.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF

  

2007    Kurt Angel

Ergebnisse von 20 Jahren geschlechtsangleichender Operationen beim Mann-zu-Frau-Transsexualismus

: Pub : [AT] Journal für Urologie und Urogynäkologie  14/2007, S. 63

: Abs : Abstract eines Vortrags von Dr. Angel auf der 33. gemeinsamen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie (ÖGU) und der Bayrischen Urologenvereinigung, Salzburt 14.-16. Juni 2007. Enthält konkrete Zahlen über Operationen, Komplikationen und Zufriedenheit.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Operationen, Österreich

  

2007    S. Brookman-Amissah, T. Klotz

Geschlechtsangleichende Operationen (Mann-zu-Frau) - Operationserfahrungen aus zehn Jahren

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN 4/2007, S. 5

: Abs : Seit 1997 wurden in unserer Klinik insgesamt 91 Patienten im Alter zwischen 22 und 71 Jahren einer geschlechtsangleichenden Operation (Mann-zu-Frau) unterzogen. Wir fassen die postoperativen Langzeitergebnisse hinsichtlich Komplikationen sowie funktionellem und kosmetischem Langzeitoutcome zusammen und vergleichen diese mit den in der Literatur veröffentlichten Daten zu postoperativen Langzeitergebnissen nach geschlechtsangleichender Operation (Mann-zu-Frau). Des weiteren soll ein Überblick über die Standards des präoperativen Vorgehens geboten werden. Die kosmetischen und funktionellen Langzeitergebnisse nach geschlechtsangleichender Operation (Mann-zu-Frau) sind in ca. 80 % aller Fälle gut. Die häufigsten postoperativen Komplikationen waren temporäre Meatusstenosen nach dem Ersteingriff (39 %), weiterhin traten zu 13 % Scheidenschrumpfungen auf. In 2 Fällen kam es zu einer Klitorisnekrose, in weiteren 3 Fällen zu einem Kompartment-Syndrom des Unterschenkels. Hinsichtlich des kosmetischen Ergebnisses beurteilten 90 % der Patientinnen das Operationsergebnis als gut bis sehr gut. In der Regel sind die Patientinnen kohabitationsfähig und in Aussehen und Verhalten kaum von genetischen Frauen zu unterscheiden. Über 80 % weisen eine normale soziale und berufliche Integration auf. Unsere Ergebnisse korrelieren im wesentlichen mit den in der Literatur veröffentlichten Daten. Bei richtiger Indikationsstellung profitieren die Patientinnen von einer operativen Geschlechtsangleichung.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Operationen

  

2007    M. Sohn

Operative Geschlechtsangleichung (Mann-zu-Frau und Frau-zu-Mann): Voraussetzungen und OP-Prinzipien

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN 2/2007, S. 21-24

: Abs : Die deutschen "Standards" in der Behandlung weichen von den internationalen Standards in einigen Forderungen ab, so in der Dauer des vor körperverändernden Maßnahmen einzuhaltenden Alltagstests. Bei Mann-zu-Frau- (MzF-) Transsexuellen stellt die operative Genitalangleichung den zentralen Eingriff dar, der inzwischen weitgehend standardisiert werden konnte. Brustaugmentationen sollten, falls erforderlich, später durchgeführt werden, um den hormonablativen Effekt der Orchiektomie abwarten zu können. Bei Frau-zu-Mann- (FzM-) Transsexuellen beginnt die operative Geschlechtsangleichung mit Brustreduktion und Hysterektomie, an die sich optionell die Genitaltransformation mit Formung eines Neopenis und eines Neoskrotums mit Vaginektomie anschließt. Die mikrochirurgischen Möglichkeiten der Transposition freier Lappen ermöglichen in mehreren Sitzungen die Schaffung eines funktionellen und kosmetisch zufriedenstellenden Sexualorgans, auch wenn eine Standardisierung des Operationsverlaufs international noch nicht erreicht werden konnte.

: Key : Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Operationen

  

2007    Kurt Angel, Oleg Kheyfets, Walter Stackl, Florian Wimpissinger

Transsexualismus: Von Mann zu Frau

: Pub : [AT] CliniCum Urologie  3/2007

: Abs : Seit 20 Jahren werden an der Abteilung für Urologie der Wiener Rudolfstiftung geschlechtsangleichende Operationen im Rahmen eines interdisziplinären Vorgehens durchgeführt. Enthält konkrete Zahlen über Operationen, Komplikationen und Zufriedenheit.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Operationen, Österreich

  

2007    M. Oechsle, M. Schlipf

Frauenheilkunde, Geburtshilfe - Fehlbildungen des Genitals

: Pub : [DE] Gynäkologie. Pädiatrie. Springer-Verlag, 2007

: Key : gaOP, Medizinisches, Operation bei Nicht-Trans, Operationen

  

2006    Transmann

Medizinisches: Nach-OP-Sorge und Erste Hilfe bei Problemen

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Ratgeber zu OP-Nachsorge

: Key : FzM, gaOP, Medizinisches, Nachsorge, Operationen, Ratgeber

  

2006    Transmann

Medizinisches: Operationen - Penoid

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Ratgeber zu Operation Penoidaufbau

: Key : FzM, Medizinisches, Operationen, Penoidaufbau, Ratgeber

  

2005    JungKünziWedler

Rekonstruktive Chirurgie in der Urogenitalregion aus Sicht des Plastischen Chirurgen

: Pub : [AT] Journal für Urologie und Urogynäkologie  4/2005, S. 17

: Abs : Die Rekonstruktion von Organstrukturen in der urogenitalen Region entspricht den allgemeingültigen infektiologisch-, traumatologisch- und onkologisch-chirurgischen Konzepten mit dem Anspruch der optimalsten funktionellen und ästhetischen Wiederherstellung. Die Rekonstruktion bei Malignomen erfolgt innerhalb einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen dem Urologen bzw. Gynäkologen, Plastischen Chirurgen und Onkologen, welche nach einem diagnostischen Screening unter Einbezug von prognostischen Faktoren die Operationsindikation in Anlehnung des individuellen kurativen oder palliativen Charakters gemeinsam stellen. Auch Patienten mit Mißbildungen oder mit echtem Transsexualismus mit dem Wunsch einer Geschlechtskonstruktion oder geschlechtsanpassenden Operation stellen aus unserer Sicht für die Zukunft eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Urologen bzw. Urogynäkologen und Plastischen Chirurgen dar. In diesem Artikel werden verschiedene Operationstechniken und ihnen zugrundeliegende Prinzipien entsprechend den rekonstruktiven Erfordernissen aus der Sicht des Plastischen Chirurgen mit dem Anspruch, die Patienten frühstmöglich zu rehabilitieren, eine notwendige adjuvante Therapie schnellstmöglich beginnen zu können und die Hebemorbidität gegenüber dem Therapieziel möglichst gering zu halten, diskutiert.

: Key : gaOP, Medizinisches, Operation bei Nicht-Trans, Operationen

  

2005    Irene Dingeldein

Die Brust in der Adoleszenz - Entwicklung, Auffälligkeiten, Therapieindikationen

: Pub : [CH] Gynäkologie 6/2005, S. 10

: Abs : In einer kinder- und jugendgynäkologischen Sprechstunde stellen sich zirka 10 bis 15 Prozent der Mädchen mit Auffälligkeiten der Brust vor. Jedes Mädchen ist mit seinem Problem ernst zu nehmen und für eine indizierte und gewünschte Diagnostik und Therapie altersgemäss zu beraten. Denn: Die Entwicklung der Persönlichkeit und die Festigung des Selbstwertgefühls werden stark durch das äussere Erscheinungsbild der Brust als Geschlechtsmerkmal beeinflusst. Psychische Konfliktsituationen, ausgelöst durch Hänseleien infolge von Fehlbildungen beispielsweise, können zu sozialer Isolation der Mädchen führen.

: Key : Brust, Medizinisches, Operation bei Nicht-Trans, Operationen

  

2005    Kerstin Neumann

Die operative Stimmerhöhung bei Mann-zu-Frau-Transsexualismus

: Pub : [DE] Habilitation, Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

: Abs : Seit 1993 wurde bei 67 Mann-zu-Frau-Transsexuellen eine Cricothyroidopexie nach Berghaus/Neumann durchgeführt. Die dadurch erreichte höhere Stimmlippenspannung bewirkt eine ständige Anhebung der mittleren Sprechstimmlage um durchschnittlich 5-6 Halbtöne. Die Stimmbeurteilung erfolgt prä- und postoperativ sowie nach einem Jahr. Während präoperativ keine Patientin eine weibliche Sprechstimme aufwies, bewegten sich postoperativ 28% im weiblichen Bereich und 38% erreichten zumindest eine indifferente Stimmlage. In der Langzeitbeobachtung erwiesen sich die Ergebnisse als dauerhaft. Wie sich die Stimmbehandlung auf die soziale Integration der Betroffenen auswirkt, wurde mit Hilfe eines Fragebogens ermittelt. Im Ergebnis zeigte sich eine bessere gesamte Verweiblichung der Transsexuellen und eine bessere soziale Integration.

: Key : Medizinisches, Operationen, Stimme

  

2005    Matthias W. Beckmann, S. Brucker, K. S. Ludwig, Patricia G. Oppelt, D. Wallwiener

Vaginale und uterine Fehlbildungen

: Pub : [DE] GebFra 2005, R221-R224

: Abs : Krankheitsbilder vaginaler und uteriner Fehlbildungen bei Frauen. Operative Techniken wie etwa das Anlegen einer Neovagina.

: Key : gaOP, Medizinisches, Operation bei Nicht-Trans, Operationen

  

2004    M. Sohn

Ergebnisse der operativen Mann-zu-Frau-Genitalangleichung bei Transsexualität

: Pub : [AT] Blickpunkt DER MANN 2/2004, S. 34

: Abs : Die operative Genitaltransformation bei Mann-zu-Frau-Transsexuellen ist inzwischen ein weitgehend standardisierter Eingriff mit akzeptablen Komplikationsraten geworden. Die Indikation zum operativen Vorgehen muß sorgfältig unter Beachtung der Standards zur Diagnostik und Therapie von Transsexuellen gestellt werden. So bleibt der Operateur verantwortlich für die Indikation und die Durchführung des Eingriffs. Entscheidend für das langfristige Gelingen der Operation sind eine sorgfältige Aufklärung der Betroffenen und die Beachtung präoperativer, operativer und postoperativer Details.

: Key : gaOP, Indikationserstellung, Medizinisches, MzF

  

2004    Iris Schwarz

Nachsorge nach Geschlechtsanpassender Operation

: Pub : [AT] Iris Schwarz (Hg.)

: Abs : Angepasster Text: Iris Schwarz, basierend auf "Entlassung aus dem Krankenhaus, was nun?", nach Anleitung von Dr. Christiane Spehr (Privatklinik Bogenhausen - München), mündlich bekanntgegebene Ergänzungen von Dr. Kurt Angel (Krankenanstalt Rudolfstiftung - Wien) wurden berücksichtigt.

: Key : gaOP, Medizinisches, MzF, Nachsorge, Ratgeber

  

2004    Ruth Ahlers, H. Menke

Fehlbildungen der weiblichen Brust. Problemstellung und plastisch-chirurgische Therapieoptionen

: Pub : [DE] Hessisches Ärzteblatt  11/2004, S. 647

: Key : Brust, Medizinisches, Operation bei Nicht-Trans, Operationen

  

2004    Transmann

Operationen Mastektomie und Hysterektomie

: Pub : [DE]  Transmann (Hg.)

: Abs : Ratgeber zu Operationen Mastektomie und Hysterektomie

: Key : FzM, Hysterektomie, Mastektomie, Medizinisches, Ratgeber

Medizinisches :: Standards of Care

  

2017    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie bzw. Transsexualismus nach der Klassifikation in der derzeit gültigen DSM bzw. ICD-Fassung

: Pub : [AT] 5. Revision vom 20. 6. 2017

: Abs : Das BMG übt weiter. Irrelevante Formulierungsänderungen (auch anderen Fachärzten wird nun TG-Weiterbildung dringend empfohlen; der konsensuale Beschluss soll klar ersichtlich sein) . Personenstandsänderung lt. Anhang weiterhin nach schwachsinnigen Diagnosekriterien.

: Key : Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Österreich

  

2015    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie bzw. Transsexualismus nach der Klassifikation in der derzeit gültigen DSM bzw. ICD-Fassung

: Pub : [AT] 4. Revision vom 13.02.2015

: Abs : Änderungen: Diagnose nach TransX-Kritik revidiert, Personenstandsfragen im Anhang mit ebendiesen Diagnoseschwachsinn.

: Key : Außer Kraft, Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Österreich

  

2014    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie bzw. Transsexualismus nach der Klassifikation in der derzeit gültigen DSM bzw. ICD-Fassung

: Pub : [AT] 1. Veröffentlichung, Juli 2014

: Abs : Peinlich: Das PStG wird nicht nur unpassend sondern auch falsch zitiert. Prognosen über das Anhalten der Geschlechtsdysphorie - selbst für den Fall eines glücklichen Geschlechtswechsels - sind Bedingungen für Behandlungen!

: Key : Außer Kraft, Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Österreich

  

2014    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie bzw. Transsexualismus nach der Klassifikation in der derzeit gültigen DSM bzw. ICD-Fassung

: Pub : [AT] 1. Revision, August 2014

: Abs : Änderungen: Die Prognose über Dauerhaftigkeit der TS ist ‚aus heutiger Sicht‘ (August 2014?) und nicht ‚zum Zeitpunkt der Diagnosestellung‘ zu erstellen (Pt.1). Fallführende sollen auch medizinische Behandlungen indizieren (Pt.3). Der Verweis ‚z.B. Formblatt Dokumentation des Behandlungsverlauf‘ wurde unter Pt. 7 angefügt.

: Key : Außer Kraft, Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Österreich

  

2014    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Schematische Darstellung der Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie bzw. Transsexualismus

: Pub : [AT] 

: Key : Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Österreich

  

2014    Timo O. Nieder, Bernhard Strauß

Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung bei Geschlechtsdysphorie; Stand der aktuellen Entwicklungen

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2014; 27; 59–76

: Key : Medizinisches, Standards of Care

  

2014    J. A. Hamm, Arn Thorben Sauer

Perspektivenwechsel: Vorschläge für eine menschenrechts- und bedürfnisorientierte Trans*- Gesundheitsversorgung

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2014; 27; 4–30

: Key : Behandlungsempfehlungen, Diskriminierung, Medizinisches, Menschenrechte

  

2012    World Professional Association for Transgender Health (WPATH)

Standards of Care for the Health of Transsexual, Transgender, and Gender Nonconformic People, Version 7

: Pub : [INT] http://www.wpath.org/

: Abs : Internationale Behandlungsempfehlungen der WPATH. Empfehlungen zur medizinischen Behandlung wie Psychotherapie, Hormonbehandlung, Operationen. Englische Version

: Key : Medizinisches, Standards of Care, WPATH

  

2012    World Professional Association for Transgender Health (WPATH)

Standards of Care for the Health of Transsexual,Transgender, and Gender-Nonconforming People, Version 7

: Pub : [INT] International Journal of Transgenderism Volume 13, 2012 - Issue 4, 165-232

: Abs : Kompakter Reprint der SoC7. Gezeichnet von den Mitgliedern des Revision Committee: Coleman, E., Bockting, W., Botzer, M., Cohen-Kettenis, P., DeCuypere, G., Feldman, J.,Fraser, L., Green, J., Knudson, G., Meyer, W. J., Monstrey, S., Adler, R. K., Brown, G. R.,Devor, A. H., Ehrbar, R., Ettner, R., Eyler, E., Garofalo, R., Karasic, D. H., Lev, A. I.,Mayer, G., Meyer-Bahlburg, H., Hall, B. P., Pfaef?in, F., Rachlin, K., Robinson, B.,Schechter, L. S., Tangpricha, V., van Trotsenburg, M., Vitale, A., Winter, S., Whittle, S.,Wylie, K. R., Zucker, K. International Journal of Transgenderism, 13:165–232, 2011 C: World Professional Association for Transgender Health

: Key : Medizinisches, Standards of Care, WPATH

  

2012    World Professional Association for Transgender Health (WPATH)

Standards of Care; Versorgungsempfehlungen für die Gesundheit von transsexuellen, transgender und geschlechtsnichtkonformen Personen

: Pub : [INT] http://www.wpath.org/

: Abs : Internationale Behandlungsempfehlungen der WPATH. Empfehlungen zur medizinischen Behandlung wie Psychotherapie, Hormonbehandlung, Operationen. Offizielle deutsche Übersetzung der SoC7.

: Key : Medizinisches, Standards of Care, WPATH

  

2011    Horst-Jörg Haupt

Altdorfer Empfehlungen

: Pub : [CH]  Sozial Psychiatrischer Dienst Uri (SPD Uri) (Hg.)

: Abs : Transsexualität - Grundlegende neurowissenschaftlich-medizinische, menschenrechtskonforme Positionsbestimmungen und daraus abzuleitende Empfehlungen für die Begleitung, Betreuung und Therapie transsexueller Menschen

: Key : Gehirnforschung, Medizinisches, Standards of Care

  

2010    Hans-Günter Pichlo

Leistungsrechtliche und sozialmedizinische Kriterien für somatische Behandlungsmaßnahmen bei Transsexualismus: Neue MDK-Begutachtungsanleitung

: Pub : [DE] Blickpunkt DER MANN 8 (1). S. 21-28

: Key : Kostenübernahme, Medizinisches, Standards of Care

  

2010    Maren S. Jansen, Thomas W. Johnson, B. Keith Lawson, Tucker Lieberman, Kayla Vale, Richard J. Wassersug, K. H. Willette

The Development of Standards of Care for Individuals with a Male-to-Eunuch Gender Identity Disorder

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12 Issue 1 2010, Pages 40 – 51

: Key : Kastration, Medizinisches, Standards of Care

  

2009    [DE] Gesetzliche Krankenversicherung: Spitzenverband Bund der Krankenkassen

Begutachtungsanleitung - Geschlechtsangleichende Maßnahmen bei Transsexualität

: Pub : [DE]  Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) (Hg.)

: Abs : Krankenkassen-Spitzenverband Deutschland: Formulierung einer bundesweit einheitlichen und koordinierten Vorgehensweise bei der Begutachtung Transsexueller, um die Kostenübernahme durch die Krankenkassen zu gewährleisten.

: Key : Kostenübernahme, Krankenbehandlung, Medizinisches, Standards of Care

  

2001    Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association

Standards of Care for Gender Identity Disorders, Sixth Version

: Pub : [INT]  Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association (Hg.), February 2001

: Abs : Internationale Behandlungsempfehlungen der Harry Benjamin Gesellschaft. Empfehlungen zur medizinischen Behandlung wie Psychotherapie, Hormonbehandlung, Operationen. (2012 ist die 7. Version erschienen)

: Key : Behandlungsempfehlungen, Medizinisches, Standards of Care, WPATH

  

1998    Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association

Standards Of Care For Gender Identity Disorders, Fifth Version

: Pub : [INT] 

: Key : Medizinisches, Psych*, Standards of Care, WPATH

Kinder/Jugendliche

  

2018    Richard Köhler

Legal Gender Recognition and the Best Interest of the Child

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU Policy Paper, November 2018

: Abs : Liebe, Unterstützung und Anerkennung ihrer Geschlechtsidentität sind der Schlüssel, damit Kinder und junge Transsexuelle gedeihen können. Die Staaten sind verpflichtet, auch das Recht eines jungen Menschen auf Identität zu wahren. Oft sind die Optionen zur rechtlichen Ankerkennung des Geschlechts für Minderjährige eingeschränkt und beinhalten willkürliche Altersgrenzen oder schändliche medizinische Anforderungen. Verfahren zur rechtlichen Anerkennung können die Schulabbrecherquote senken, die soziale Akzeptanz erhöhen, psychische Probleme verringern und Gesundheit wie Wohlbefinden insgesamt verbessern. Die Staaten sollten zugängliche und nichtdiskriminierende rechtliche Verfahren zur Anerkennung des Geschlechts für junge Transgender Personen einrichten die das Wohl des Kindes in den Vordergrund stellen und ihrer Selbstbestimmung unter Berücksichtigung der individuellen Reife ein angemessenes Gewicht verleihen.

: Key : Gender Recognition, Kinder/Jugendliche, Kinderrechte, Medizinische Behandlung, Menschenrechte, Selbstbestimmung

  

2018    [EU] Europarat

Safe at school: Education sector responses to violence based on sexual orientation, gender identity/expression or sex characteristics in Europe

: Pub : [EU] Europarat, November 2018

: Abs : Alle Kinder haben das Recht auf sichere und qualitativ hochwertige Bildung, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität/-ausdruck oder Geschlechtsmerkmalen (SOGIESC). Die nationalen Bildungssektoren der meisten Mitgliedstaaten des Europarates haben auf Gewalt auf SOGIESC-Basis reagiert. Diese Studie bietet einen Überblick über diese Gewalt an europäischen Schulen, untersucht Strategien der Mitgliedsstaaten sie zu verhindern und gibt Empfehlungen an die nationalen Bildungssektoren wie Gewalt auf SOGIESC-Basis besser verhindert werden kann.

: Key : Bildungswesen, Gewalt, Kinder/Jugendliche

  

2018    Zhan Chiam, Mauro Cabral Grinspan, Adam Smiley, Sam Winter

Depathologising gender diversity in childhood in the process of ICD revision and reform

: Pub : [GB] Global Public Health 2018

: Abs : From 2007 on, the World Health Organisation (WHO) has been revising its diagnostic manual, the International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems (ICD), with approval of ICD-11 due in 2018. The ICD revision has prompted debates on diagnostic classifications related to gender diversity and gender development processes, and specifically on the ‘Gender incongruence of childhood’ (GIC) code. These debates have taken place at a time an emergent trans depathologisation movement is becoming increasingly international, and regional and international human rights bodies are recognising gender identity as a source of discrimination. With reference to the history of diagnostic classification of gender diversity in childhood, this paper conducts a literature review of academic, activist and institutional documents related to the current discussion on the merits of retaining or abandoning the GIC code. Within this broader discussion, the paper reviews in more detail recent publications arguing for the abandonment of this diagnostic code drawing upon clinical, bioethical and human rights perspectives. The review indicates that gender diverse children engaged in exploring their gender identity and expression do not benefit from diagnosis. Instead they benefit from support from their families, their schools and from society more broadly.

: Key : Depathologisierung, Kinder/Jugendliche, Psych*

  

2018    Stephen Feder, Cindy Holmes, Ally Jamieson, Sarah Pickett, Jake Pyne, Mari-Lynne Sinnott, Julia Temple Newhook, Jemma Tosh, Kelley Winters

Learning to listen to trans and gender diverse children: A Response to Zucker (2018) and Steensma and Cohen-Kettenis (2018)

: Pub : [US]  International Journalism of Transgenderism (Hg.), International Journal of Transgenderism 2018, Vol. 19, No. 2, 246-250

: Abs : An answer to the responses by Steensma & Cohen-Kettenis (2018) and Zucker (2018) to the critical commentary on “desistance” stereotypes and their underlying research on trans and gender diverse children.

: Key : Geschlechtsinkongruenz, Kinder/Jugendliche

  

2017    Hans-Peter Bangerl, M. Fuchs, E. Gottardi-Butturini, B. Hackenberg, S. Riedl, Leonhard Thun-Hohenstein[AT] Gesundheitsministerium (BMG)

Empfehlungen für den Behandlungsprozess bei Geschlechtsdysphorie von Kindern und Jugendlichen nach der Klassifikation in der derzeit gültigen DSM- bzw. ICD-Fassung

: Pub : [AT]  [AT] Gesundheitsministerium (BMG) (Hg.), 1. Veröffentlichung, Dez. 2017

: Key : Behandlungsempfehlungen, Kinder/Jugendliche, Medizinisches, Österreich

  

2017    Sam Winter

Gender trouble: The World Health Organization, the International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems (ICD)-11 and the trans kids

: Pub : [AU] Sexual Health Vol 15, No 5, 2017, p.423-430

: Key : Kinder/Jugendliche, Medizinisches, Psych*

  

2016    Leonhard Thun-Hohenstein

Transitionsmedizin: Übergang von kinder- und jugendmedizinischer in erwachsenenmedizinische Betreuung

: Pub : [AT] Pädiatrie & Pädologie 2016 · [Suppl 1]: 51:S10–S1

: Abs : Transitionsmedizin ist die medizinische Versorgung jugendlicher Patienten an der Schwelle zum Erwachsenwerden. Dieser Prozess ist definiert als gezielter und geplanter Prozess von einem kindzentrierten zu einem erwachsenenorientierten Gesundheitssystem. Dabei sind die verschiedenen Kulturen der Kinder- und Jugendmedizin und der Erwachsenenmedizin, der Entwicklungsaufgaben und deren Bewältigung durch den Jugendlichen sowie Umfeldfaktoren zu berücksichtigen. Die Qualität der Transition ist einerseits von kulturellen und strukturellen Faktoren abhängig (Kooperation zwischen den Disziplinen, strukturierter Transitionsplan), vom genauen Assessment des Jugendlichen in all seinen psychosozialen, kognitiv-emotionalen und medizinischen Qualitäten. Je besser die Struktur, je besser geplant die Transition ist, umso erfolgreicher wird sie sein und damit den Gesundheitsprozess und die Lebensqualität des Adoleszenten verbessern.

: Key : Kinder/Jugendliche, Medizinische Versorgung, Psychiatrie

  

2016    Lina Henzel

Back Me Up! Rights of Trans Children under the Convention on the Rights of the Child

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU),  Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte (Hg.), TGEU.org, Oktober 2016

: Abs : Die Studie untersucht die in der Kinderrechtskonvention garantierten Rechte von Transgender Kindern in Bezug auf die rechtliche Anerkennung des Geschlechts und Bildung. Sie unterstreicht die Verpflichtung der Mitgliedstaaten, einzelne Kinder und Gruppen von Kindern mit besonderen Schutzbedürfnissen, aktiv zu auszumachen und Maßnahmen zu ergreifen, um strukturelle Diskriminierung zu verringern und zu stoppen.

: Key : Bildungswesen, Gender Recognition, Kinder/Jugendliche, Kinderrechte

  

2016    [EU] Europarat

Equal opportunities for all children: Non-discrimination of lesbian, gay, bisexual, transgender and intersex (LGBTI) children and young people

: Pub : [EU] Europarat, August 2016

: Abs : Der Europarat hat wiederholt auf die Diskriminierung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgender- und intersexuellen (LGBTI) Kindern und Jugendlichen hingewiesen. Der erste Teil dieser Veröffentlichung enthält eine kurze Analyse der Herausforderungen, Lücken und Chancen im Bereich der Menschenrechte von LGBTI-Kindern und Jugendlichen. Der zweite Teil enthält eine Sammlung bewährter Verfahren und Strategien zur Bekämpfung der Diskriminierung von Kindern aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität und beschreibt die einschlägigen internationalen Menschenrechtsverpflichtungen in diesem Bereich.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Gender Recognition, Gesundheitsversorgung, good practice, Kinder/Jugendliche, Menschenrechte

  

2014    Jake Pyne

Gender independent kids: A paradigm shift in approaches to gender non-conforming children

: Pub : [CA] Canadian Journal of Human Sexuality  23(1), 2014, pp. 1–8

: Abs : This article reflects on recent shifts in language, shifts in identity options, and shifts in the focus of intervention with gender non-conforming children: from disorder to diversity, from treatment to affirmation, from pathology to pride, from cure to community.

: Key : Kinder/Jugendliche, Non-Binary

  

2014    [UNO] UNICEF

Eliminating Discrimination against Children and Parents based on Sexual Orientation and/or Gender Identity

: Pub : [INT] UNICEF Current Issues, No. 9, November 2014

: Abs : Alle Kinder haben das Recht auf eine sichere, gesunde und diskriminierungsfreie Kindheit, ungeachtet ihrer tatsächlichen oder wahrgenommenen sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität. Dieses Papier spiegelt das Statement des UNO Generalsekretärs Ban Ki-moon wider: „Lassen Sie mich dies klar und deutlich sagen: Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender Personen haben die gleichen Rechte wie alle anderen. Auch sie werden frei und gleich geboren, und ich stehe in ihrem Kampf für die Menschenrechte entschieden an ihrer Seite.“

: Key : Antidiskriminierung, Kinder/Jugendliche, Menschenrechte, UNO

  

2013    Intersex & Transgender Luxembourg a.s.b.l., Erik Schneider

An insight into respect for the rights of trans and intersex children in Europe

: Pub : [EU]  [EU] Europarat (Hg.), Europarat, SOGI, 2013

: Abs : Bericht in Folge der vom Institut universitaire Kurt Bösch (IUKB) in Zusammenarbeit mit dem Europarat organisierten internationalen Konferenz zum Thema „Das Recht des Kindes und des Jugendlichen auf seine sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität“, 2. bis 4. Mai 2013, Sion (Schweiz). Beschreibt die wichtigsten Aspekte in Bezug auf die Rechte von trans- und intersexuellen Kindern zusammmen und stellt politischen Entscheidungsträgern Leitlinien zur Verfügung, die bei der Förderung der Rechte trans- und intersexueller Kinder hilfreich sein können.

: Key : Bildungswesen, EU, Europarat, Gesundheitsversorgung, Intergeschlechtlichkeit, Kinder/Jugendliche, Menschenrechte, psychische Gesundheit

  

2013    Peggy T. Cohen-Kettenis, Annelou L. C. de Vries, Baudewijntje P. C. Kreukels, Thomas D. Steensma

Gender identity development in adolescence

: Pub : [NL] Hormones and Behavior 64 (2013) 288–297

: Abs : This article aims to provide an outline of what is currently known on trajectories, and contributing factors togender identity development in adolescence. We give a historical overview of the concept of gender identity,and describe general identity development in adolescence, gender identity development in the general pop-ulation and in gender variant youth. Possible psychosocial (such as child and parental characteristics) andbiological factors (such as the effects of prenatal exposure to gonadal hormones and the role of genetics) contrib-uting to a gender variant identity are discussed. Studies focusing on a number of psychosocial and biological factors separately, indicate that each of these factorsinfluence gender identity formation, but little is known about the complex interplay between the factors, norabout the way individuals themselves contribute to the process. Research into normative and gender variantidentity development of adolescents is clearly lagging behind. However, studies on persons with gender dyspho-ria and disorders of sex development, show that the period of adolescence, with ist changing social environmentand the onset of physical puberty, seems to be crucial for the development of a non-normative gender identity.

: Key : Geschlechtsidentität, Kinder/Jugendliche, Psych*

  

2012    Stwart L. Adelson, Committee on Quality Issues The American Academy of Child and Adolescent Psychiatry (AACAP)

Practice Parameter on Gay, Lesbian, or Bisexual Sexual Orientation, Gender Nonconformity, and Gender Discordance in Children and Adolescents

: Pub : [US] JAACAP Volume 51, Number 9, September 2012, 957-974

: Abs : Children and adolescents who are growing up gay, lesbian, bisexual, gender nonconforming, or gender discordant experience unique developmental challenges. They are at risk for certain mental health problems, many of which are significantly correlated with stigma and prejudice. Mental health professionals have an important role to play in fostering healthy development in this population. Influences on sexual orientation, gender nonconformity, and gender discordance, and their developmental relationships to each other, are reviewed. Practice principles and related issues of cultural competence, research needs, and ethics are discussed.

: Key : Geschlechtsidentität, Kinder/Jugendliche, Psych*, Psychopathologie, Sexuelle Orientierung

  

2011    S. Bryn Austin, Heather L. Corliss, Karestan C. Koenen, Andrea L. Roberts, Margaret Rosario

Childhood Gender Nonconformity: A Risk Indicator for Childhood Abuse and Posttraumatic Stress in Youth

: Pub : [US] Pediatrics Volume 129, Number 3, March 2012, S. 410

: Key : Kinder/Jugendliche, Missbrauch, Psych*, Traumatisierung

  

2010    Mark Hellen, Natacha Kennedy

Transgender children: more than a theoretical challenge

: Pub : [GB] GJSS 2010 7:2. 25-43

: Abs : This research suggests that the majority of transgender people become aware of their gender identities at a very early age. Transgender children are characterised with the vast majority being non-apparent. It is argued that their concealment and suppression of identity for such a long period can lead to problems.

: Key : Kinder/Jugendliche, Psych*

  

2009    naTascha

Habt mich bitte so lieb, wie ICH bin!

: Pub : [AT] 

: Abs : Ein Brief, ein Hilfeschrei eines 9-jährigen Transmädchens an seine Familie.

: Key : Kinder/Jugendliche

  

2009    Peggy T. Cohen-Kettenis, Henriette A. Delemarre-van de Waal,, Louis J. G. Gooren, Wylie C. Hembree, Walter J. Meyer, Victor M. Montori, Norman P. Spack, Vin Tangpricha

Endocrine Treatment of Transsexual Persons: An Endocrine Society Clinical Practice Guideline

: Pub : [US] JCEM September 1, 2009 vol. 94 no. 9

: Abs : We recommend treating TS adolescents by suppressing puberty with GnRH analogues until age 16 years old, after which cross-sex hormones may be given.

: Key : Hormonbehandlung, Kinder/Jugendliche, Medizinisches

  

2008    Peggy T. Cohen-Kettenis, Madeleine S. C. Wallien

Psychosexual Outcome of Gender-Dysphoric Children

: Pub : [US] JAACAP 47:12, Dec. 2008, p. 1413-1424

: Abs : 38% der 8-12 jährigen Kinder mit GID zeigten nach 10 Jahren noch GID-Symptome

: Key : Kinder/Jugendliche, Psych*

  

2007    Beate Lakotta

Fehler in der Himmelsfabrik

: Pub : [DE] Der Spiegel  4/2007, 22.01.2007

: Abs : Bericht über die Hormonbehandlung der 14-jährigen Kim.

: Key : Deutschland, Hormonbehandlung, Kinder/Jugendliche

  

2006    Christopher P. Houk, Peter A. Lee

The Diagnostics and Care of Transsexual Children and Adolescents: A Pediatric Endocrinologists' Perspective

: Pub : [US] JPEM 19, p. 103-1209

: Key : Geschlechtsidentität, Hormonbehandlung, Kinder/Jugendliche

  

2004    Hans-Peter Bangerl

Kinder und Jugendliche mit Geschlechtsidentitätsstörungen

: Pub : [AT] Hans-Peter Bangerl (Hg.)

: Abs : Artikel über TransGender Kinder

: Key : Kinder/Jugendliche

  

2003    Children's National Medical Center, Washington D.C.

If you are concerned about your children's gender behavior. A guide for parents.

: Pub : [US]  Children's National Medical Center, Washington D.C. (Hg.)

: Abs : Ratgeber für Eltern mit Transgender Kindern

: Key : Kinder/Jugendliche, Ratgeber

  

2000    Hartmut A. G. Bosinski

Determinanten der Geschlechtsidentität. Neue Befunde zu einem alten Streit

: Pub : [DE] Sexuologie  7 (2/3) 2000: 96-140

: Abs : Nach Darstellung des gescheiteren Money-Experiments wird der aktuelle Wissensstand über die somatosexuelle Differenzierung refertiert. Die Entwicklung der Geschlechtsidentität wird durch ein komplexes, zeitabhängiges biopsychosoziales Bedingungsgefüge determiniert. Zwar kann ein einzelner Faktor durch seine extreme Ausprägung unter Umständen größere Penetranz erlangen, dies entspricht jedoch nicht einer überwiegenden Bedeutung dieses Faktors im Zuge der normalen Entwicklung.

: Key : Biopsychosozialität, Geschlechtsidentität, geschlechtstypische Unterschiede, Intergeschlechtlichkeit, Kinder/Jugendliche, somatosexuelle Differenzierung

  

1998    Evelyn Just

Mom, I need to be a Girl

: Pub : [US] San Diego, USA

: Abs : The story of a young teen american written from her mothers point of view.

: Key : Kinder/Jugendliche

  

1996    Hartmut A. G. Bosinski

Geschlechtsidentitätsstörungen bei Kindern und Jugendlichen

: Pub : [DE] Monatsschrift Kinderheilkunde  (1996) 144: 1235-1241

: Abs : Geschlechtsidentitätsstörungen (GIS) im Kindesalter (ICD 10: F64.2; DSM-IV: 302.60) können zur Ausgrenzung und sozialen Isolation der betroffenen Kinder führen. In seltenen Fällen sind sie Erstmanifestationen einer irreversiblen transsexuellen Entwicklung. Die Häufigkeit von Konsultationen wegen GIS-Symptomen im Kindesalter in Schleswig-Holstein in den letzten 5 Jahren wurde untersucht.

: Key : Kinder/Jugendliche, Psych*

Bewegung & Aktivismus

  

2016    TransX - Verein für TransGender Personen, { ... }

Selbstbestimmung des Geschlechts

: Pub : [AT] 

: Abs : Ergebnis des Österreichweiten Vernetzungstreffens 2016: Selbstbestimmung des Geschlechts bei Personenstands- und Vornamensänderungen

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Politik, Trans*Aktivismus

  

2013    TransX - Verein für TransGender Personen

Recht auf freie Namenswahl !

: Pub : [AT] 

: Abs : Flugblatt zur Streichung von NÄG § 3 Abs. 1 Zi. 7

: Key : Österreich, Politik, Recht auf Selbstbestimmung, Trans*Aktivismus, Trans*Rechte

  

2011    TransX - Verein für TransGender Personen

TransX öffnet Geschlechtsgrenzen

: Pub : [AT] 

: Abs : Faltflyer mit grundlegenden Forderungen und Angeboten

: Key : Politik, Trans*Aktivismus

  

2009    TransX - Verein für TransGender Personen, { ... }

Anerkennung des gelebten Geschlechts! Positionspapier österreichischer Transgender-Gruppen zur Personenstandsänderung

: Pub : [AT]  TransX - Verein für TransGender Personen (Hg.)

: Abs : Flugblatt mit den Ergebnissen des Österreichweiten Vernetzungstreffens 2019: Freie Vornamenswahl und Lebenspraxis oder der Befundung des Identitätsgeschlechts.

: Key : Österreich, Personenstandsänderung, Politik, Trans*Aktivismus

  

2009    TransX - Verein für TransGender Personen

Positionspapier Personenstand 2009

: Pub : [AT] 28.06.2009

: Abs : Positionspapier österreichischer Transgender Gruppen zur Personenstandsänderung vom 28.06.2009. Unterzeichnet von TransX - Verein für TransGender-Personen, Selbsthilfegruppe Transgender Steiermark, Transgender Stammtisch Linz, Transmann Verein für transidente Personen, TIS - TransGender Initiative Salzburg, Transgender.at, SoHo, die sozialdemokratische Homosexuellen- und Transgender-Organisation, Die Grünen Andersrum Wien, Grüne Andersrum Tirol, Grünen Andersrum OÖ, Transgender Wien Stammtisch, SPÖ-SoHo Transgender Themensektion

: Key : Initiativen, Personenstandsänderung, Rechtliches, Vornamensänderung

  

2008    TransX - Verein für TransGender Personen

TransX Forderungspaket 2008 - Was wir wollen

: Pub : [AT] 

: Key : Politik, Trans*Aktivismus

  

2007    TransX - Verein für TransGender Personen

TransX: Transsexualität in Österreich

: Pub : [AT] 

: Abs : Flugblatt nach Aufhebung des TS-Erlasses: Gegen den OP-Zwang; Anerkennung des gelebten Geschlechts; freie Vornamensänderung; Diskriminierungsschutz.

: Key : Operatonszwang, Österreich, Trans*Aktivismus, Trans*Rechte

  

2002    TransX - Verein für TransGender Personen

Was wir wollen - TransX Forderungspaket 2001

: Pub : [AT] 

: Abs : Recht auf freien Ausdruck der eigenen Geschlechtlichkeit ohne Diskriminierung und Diffamierung! Recht auf freie Namenswahl! Keine Geschlechtsdiskriminierung in Ausweispapieren! Abschaffung unnötiger Untersuchungen von Transsexuellen!

: Key : Politik, Trans*Aktivismus

  

1987    Sandy Stone

The Empire Strikes Back: A Posttranssexual Manifesto

: Pub : [US] 

: Abs : Antwort auf Janice Raymond's "The Transsexual Empire" (1979)

: Key : Trans*Aktivismus, Transsexualität, Transvestitischer Fetischismus

Historisches

  

2017    Todd A. Henry

Neuropsychiatry as Area Studies: Han Tong-se (1930–1973) and the Diagnostics of Gender/Sexual “Deviance” in Cold War South Korea

: Pub : [US]  Franklin Humanities Institute (Hg.), Durham: Franklin Humanities Institute, Duke University 2017

: Abs : The elite neuropsychiatrist Han Tong-se (1930–1973) produced objectifying and alienating formulations of nonnormative sexuality and gender variance in Cold War South Korea. Dr. Han encouraged citizens to accept heteropatriarchal practices and cisgender embodiments as the national essence and disavowed queerness as an inherent part of South Korean society.

: Key : Gender Theory, Historisches, Homophobie, Korea, Psychiatrie, Transphobie

  

2016    Sphie Giller

Geschichte des medizinischen Geschlechtswechsels

: Pub : [AT] Textfassung des Vortrags bei TransX am 15.6.2016

: Key : Historisches, Hormonbehandlung, Medizinisches, Operationen

  

2014    Ilse Reiter-Zatloukal

Geschlechtswechsel unter der NS-Herrschaft. 'Transvesttitismus', Namensänderung und Personenstandskorrektur in der 'Ostmark' am Beispiel der Fälle Mathilda/Mathias Robert S. und Emma/Emil Rudolf K.

: Pub : [AT] BRGÖ Bd 1-2014; 172-209.

: Key : Historisches, Nationalsozialismus, Personenstandsänderung, Transvestitismus, Vornamensänderung

  

2014    Eva Fels

Transgender im Nationalsozialismus

: Pub : [AT] Text zur Fachkonferenz

: Key : Historisches, Nationalsozialismus

  

2013    Rainer Herrn

Transvestitismus in der NS-Zeit – Ein Forschungsdesiderat

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  26, S. 330-371

: Key : Historisches, Nationalsozialismus, Transvestitismus

  

2011    Persson Perry Baumgartinger, Vlatka Fretic

Where have all the Trannies gone? Wo sind all die Transen hin?

: Pub : [AT]  Verein ][diskursiv (Hg.), Wien, 2011

: Abs : Die TransBewegung der 1990er Jahre in Österreich. Historische Studie.

: Key : Historisches, Trans*Aktivismus

  

2007    Volker Weiß

"Eine weibliche Seele im männlichen Körper " – Archäologie einer Methapher als Kritik der medizinischen Konstruktion der Transsexualität

: Pub : [DE]  Freie Universität Berlin (Hg.), Dissertation im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften

: Key : Historisches

  

2005    Johanna Kamermans

Transgender gestern und heute oder Versuch einer Abhandlung über das unendliche Breitenspektrum 'vom Geschlechtsverwandlungswahn zur Geschlechtsumwandlung' (Rainer Herrn)

: Pub : [DE] Vortrag, 17.06.2005, Bürgerhaus Stollwerck auf Einladung der TXKöln-SHG

: Key : Historisches

  

2004    Jillian Todd Weiss

GL vs. BT: The Archaeology of Biphobia and Transphobia Within the U.S. Gay and Lesbian Community

: Pub : [US] Journal of Bisexuality 2004, V 3. 25-55

: Abs : History of Trans- and Homophobia

: Key : Historisches, Homophobie, Transphobie

  

2003    Gabriele Spreitzhofer

Transgender im III. Reich - Das "verschwundene Geschlecht"

: Pub : [AT] Helmut Niederle (Hg.), Proseminar: Kultur- und Sozialanthropologisches Schreiben

: Key : Historisches, Nationalsozialismus

  

1998    Johanna Kamermans

Mythos Kastration

: Pub : [DE] 

: Key : Ethnologie, Historisches, Kastration

  

1992    [AT] Nationalrat

FMedG, § 17 :: Fortpflanzungsmedizingesetz (außer Kraft seit 30.12.2004)

: Pub : [AT] BGBl. Nr. 275/1992, 01.07.1992

: Abs : Bis 2004: Samen und Eizellen dürfen höchstens ein Jahr aufbewahrt werden. War für viele Transgender Person, die nicht dauerhaft auf eigene Kinder verzichten wollten, sehr problematisch. Insbesondere in einer Zeit, als für eine Personenstandsänderung noch genitalanpassende Operationen verlangt wurden (bis 2009).

: Key : Außer Kraft, Fortpflanzungsmedizin, Keimzellen (Aufbewahrung), Materiengesetze, Österreich, Rechtliches

  

1812    [AT] Nationalrat

ABGB, § 44 :: Begriff der Ehe (außer Kraft seit 01.01.2019)

: Pub : [AT] JGS Nr. 946/1811

: Abs : Die Familien-Verhältnisse werden durch den Ehevertrag gegründet. In dem Ehevertrage erklären zwey Personen verschiedenen Geschlechtes gesetzmäßig ihren Willen, in unzertrennlicher Gemeinschaft zu leben, Kinder zu zeugen, sie zu erziehen, und sich gegenseitig Beystand zu leisten. (Einer der am längsten unveränderten Paragraphen Österreichischen Rechts. Gültig 01.01.1812 bis 31.12.2018. Mit 01.01.2019 wurde "verschiedenen Geschlechtes" gestrichen.)

: Key : Außer Kraft, Ehe, Materiengesetze, Österreich, Rechtliches

Ethnologie

  

2019    Parinita Bhattacharjee, Sumit Dutta, Laura H. Thompson, { ... }

Violence and Mental Health Among Gender-Diverse Individuals Enrolled in a Human Immunodeficiency Virus Program in Karnataka, South India

: Pub : [IN] Transgender Health Volume 4.1, Pages 316–325

: Abs : Hijras haben trotz häufigerer Gewalterfahrungen, höherem Selbstbewusstsein eine geringere Depressionsneigung als Kothis. Lustig: 95% der Nirvan-Hijras behaupten eine Frau geheiratet zu haben.

: Key : Depression, Gewalt, Hijras, Indien, Soziologie

  

2018    Howard Chiang, Todd A. Henry, Helen Hok-Sze Leung

Trans-in-Asia, Asia-in-Trans: An Introduction

: Pub : [US] TSQ TSQ: Transgender Studies Quarterly, 2018, Vol 5, Nr 3, p. 298 - 310

: Abs : The text challenges the “ghettoization” of trans-in-Asia as a small subfield about minority bodies in the quantitative sense of representing a small number of people in the overall scope of human experiences. By contrast, it proposes to take seriously the empirical and theoretical insights to be gained from focusing on nonnormative bodies and their embodiments. It argues that trans perspectives help us see new issues and processes that should interest those who study and write about Asia, which we consider a geopolitical formation, an economic discourse, a regional imaginary, and/or an institutionalized object of study.

: Key : Ethnologie, International, Postkoloniale Theorien, Soziologie

  

2017    M. Alipour

Transgender Identity, The Sex-Reassignment Surgery Fatwās and Islāmic Theology of A Third Gender

: Pub : [GB] Religion und Gender Religion and Gender, 7(2), pp.164-179

: Abs : Sunnitische Diskurse zwischen binären- und nicht-binären Geschlechtsmodellen

: Key : Drittes Geschlecht, Geschlechtswechsel, Intergeschlechtlichkeit, Islam

  

2017    M. Alipour

Islamic shari'a law, neotraditionalist Muslim scholars and transgender sex-reassignment surgery: A case study of Ayatollah Khomeini's and Sheikh al-Tantawi's fatwas

: Pub : [NL] International Journal of Transgenderism VOL. 18, NO. 1, 91–103

: Key : Arabischer Raum, gaOP, Islam, Rechtliches

  

2016    Faris A. Khan

Khwaja Sira Activism. The Politics of Gender Ambiguity in Pakistan

: Pub : [US] TSQ TSQ: Transgender Studies Quarterly: Volume 3, Numbers 1-2, May 2016

: Abs : This essay examines an instance of media activism by members of a Karachi-based organization run by khwaja siras. By providing both ethnographic analysis and a genderqueer feminist reading of the group’s strategies for resisting categorization and surveillance through practices of gender ambiguity, this essay argues for the potential of khwaja sira politics to produce radical subjectivity.

: Key : Ethnologie, Geschlechtsidentität, International, Selbstrepräsentation

  

2016    Jeffrey A. Redding

Transgender Rights in Pakistan?: Global, Colonial, and Islamic Perspectives

: Pub : [US] School of Law Saint Louise University (Hg.), Paper No 2016-16

: Abs : A brief account of recent Pakistani transgender developments: 5 formal gender options

: Key : Ethnologie, Pakistan

  

2015    Fiona Hell

Akzeptanz und Toleranz von Transidentität/sexualität an den Beispielen modernes Europa und Indien

: Pub : [AT] Vorwissenschaftliche Arbeit, Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Wien 4

: Key : Ethnologie, Europa, Indien

  

2015    Eva Fels

Winkte - Notizen zum dritten Geschlecht der Sioux

: Pub : [AT] Textfassung des Referats „2-Spirits Trans-America“, TransX, 2.11.2015

: Key : Drittes Geschlecht, Ethnologie, Native American

  

2015    Transrespect versus Transphobia (TvT)

The Experiences of Trans and Gender-diverse People in Colombia, India, the Philippines, Serbia, Thailand, Tonga, Turkey and Venezuela

: Pub : [INT]  Transrespect versus Transphobia (TvT) (Hg.), Publication Series Volume 9, TGEU, September 2015

: Abs : Results of a huge international survey. Further country reports are available at the same homepage.

: Key : Ethnologie

  

2013    Shereen el Feki

Gender Blending

: Pub : [DE] Aus: Sex und die Zitadelle, Liebesleben in der sich wandelnden arabischen Welt; Hanser Verlag, Kap. 6

: Key : Arabischer Raum, Boyat (FzM), Ethnologie

  

2013    Tonga Leiti's AssociationTransrespect versus Transphobia (TvT)

TvT-Project

: Pub : [TO] 

: Abs : Projektbericht der Leiti Studie

: Key : Ethnologie

  

2012    Siwan Anderson, Garance Genicot

Suicide and Property Rights in India

: Pub : [US]  Georgetown University,  University of British Columbia (Hg.)

: Abs : Suicide has become the second leading cause of death among young Indians. Better property rights for women are associated with a decrease in the difference between female and male suicide rates, but an increase in both male and female suicides.

: Key : Ethnologie, Indien

  

2011    Kalki Subramaniam

"Her name is Sowmya" - An untold true story, a rare documentation, about a Tamil hijra

: Pub : [IN] 

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien

  

2011    Abhishek Kumar Jha

Are they not humans? Eunuchs: Citizens without Rights

: Pub : [IN]  National University of Study and Research in Law, Ranchi (NUSRL), India (Hg.)

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien

  

2011    Marie-Therese Claes

Kathoeys of Thailand: A Diversity Case in International Business

: Pub : [US] Diversity in Organisations, Communities & Nations Vol 10, No 5

: Key : Ethnologie, Kathoey

  

2010    Jill Alaers

Two-Spirited People and Social Work, Practice: Exploring the History of Aboriginal Gender and Sexual Diversity

: Pub : [CA] Critical Social Work 2010 Vol. 11, No. 1 ; p 63-79

: Key : Ethnologie, Native American

  

2010    Siwan Anderson, Debraj Ray

Missing Women: Age and Disease

: Pub : [US] REStud (2010) 77, 1262–1300

: Key : Ethnologie, Indien

  

2009    Anjaneya Das

Gay and Transgender Rights in India: Naz Foundation V. Government of NCT of Delhi

: Pub : [IN] 

: Key : Ethnologie, Indien, Rechtliches, Strafrecht

  

2006    Martin Stechauner

Hijras in Indien & Pakistan, Alternative Geschlechterrollen in den Hindu-Religionen und im indo-pakistanischen Islam

: Pub : [AT] Institut für Religionswissenschaft Universität Wien, Birgit Heller (Hg.), Seminararbeit, SE Geschlechterbeziehungen in den Religionen

: Key : Drittes Geschlecht, Ethnologie, Hijras, Indien, Sprache

  

2006    Marie-Claude Bonniot-Cabanac, Michel Cabanac

The Religious Taboo Against Eating Pork: A Hypothesis On Its Origin.

: Pub : [CA] JWA Volume 2 Number 2, August 2006

: Abs : Among other dietary laws, the Torah forbade the eating of pork. Boar meat has a strong odor that is generally considered to be repulsive. There is no smell if the animal has been castrated, but castration other than for punitive reasons was forbidden in the ancient Middle East, at least by the Semitic peoples among whom this taboo arose. We propose that the pork taboo originated in the unpleasant odor of boar meat.

: Key : Ethnologie

  

2005    Sam Winter

Of sin and transgender in Asia

: Pub : [AU] Proceedings of the First International Conference of Queer Studies in Asia 'Sexualities, Genders and Rights in Asia'. Bangkok, July 2005

: Key : Ethnologie, Gender Theory, Kathoey

  

2005    Humaira Jami

Condition and Status of Hijras (Transgender, Transvestites etc.) in Pakistan

: Pub : [PK] National Institute Of Psychology  Quaid-i-Azam Uni Islamabad, Pakistan (Hg.)

: Abs : Conference Paper · July 2005 Conference: Sexualities, Genders and Rights in Asia: 1st International Conference of Asian Queer Studies. Bangkok, Thailand: AsiaPacifiQueer Network, Mahidol University; Australian National University, At Thailand

: Key : Ethnologie, Indien

  

2005    Kira Hall

Intertextual Sexuality: Parodies of Class, Identity, and Desire in Liminal Delhi

: Pub : [US] Journal of Linguistic Antropology Vol. 15, Is 1, pp. 125-144

: Key : Ethnologie, Indien

  

2003    Eva Fels, Traude Pillai-Vetschera

Globale Geschlechtsanpassung, Die zweigeschlechtliche Ordnung führt zu einer Verdrängung abweichender Geschlechtspositionen in inner- und außereuropäischen Kulturen

: Pub : [AT] [sic!] Nr. 44, 30. April 2003, S. 14 f.; unter dem neutralisierenden Titel

: Key : Ethnologie

  

2003    Leyla Jagiella

Unter Eunuchen, oder: Leyla im Wunderland

: Pub : [DE] 

: Key : Ethnologie, Indien

  

2003    Peoples’ Union for Civil Liberties (PUL), Karnataka

Human Rights violations against the transgender community; A study of kothi and hijra sex workers in Bangalore, India

: Pub : [IN]  Peoples’ Union for Civil Liberties (PUL), Karnataka (Hg.)

: Abs : Dokumentation des Polizeiterrors 2002/2003

: Key : Ethnologie, Indien

  

2003    Ramaswami Mahalingam

Essentialism, Culture, and Beliefs About Gender Among the Aravanis of Tamil Nadu, India

: Pub : [US] Sex Roles Vol. 49, No. 9-10, 489-496. November 2003

: Abs : Aufgrund hinduistische patriarchale Vorstellungen akzeptieren Aravanis M2F aber nicht F2M.

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien

  

2002    Eva Fels

Das Geschlecht jenseits der Dualität

: Pub : [AT] Traude Pillai-Vetschera (Hg.), Zwischen gestern und übermorgen - Südasiatische Frauen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Politik und Spiritualität, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2002, Seite 236 - 256.

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien

  

2001    Dilip D'Souza

Declared Criminal at Birth. India's "Denotified Tribes"

: Pub : [IN] MANUSHI Issue 123 / March-April 2001

: Key : Ethnologie, Indien

  

2001    Satyajit Gupta, Hari Gopala Krishna

The Hijra - Gender ambiguity as a source of socio-legal discrimination

: Pub : [IN] National Law School India University, Bangalore. (Hg.)

: Key : Ethnologie, Indien

  

2001    Walter Penrose

Hidden in History: Female Homoeroticism and Women of a Third Nature in South Asian Past

: Pub : [US] JHS Vol 10, No 1, Jan. 2001, p. 3-39

: Key : Drittes Geschlecht, Ethnologie, Historisches, Kama Sutra

  

2000    Daniela Luschin, Marie-Theres Rommer

Kultischer Geschlechtswechsel im sibirischen Schamanismus

: Pub : [AT] Traude Pillai-Vetschera (Hg.), Seminararbeit, SE Männlich - Weiblich - Androgyn, Uni Wien, SS 2000

: Key : Ethnologie, Sibirien

  

1999    Serena Nanda

Neither Man nor Woman. The Hijras of India

: Pub : [GB]  Wadsworth Publishing Company (Hg.), London: Wadsworth Publishing Company, 2nd Edition

: Abs : This ethnography is about a unique and extraordinarily interesting group, the hijras (HIJ-ras) of India. The hijras are a religious community of men who dress and act like women and whose culture centers on the worship of Bahuchara Mata, one of the many versions of the Mother Goddess. In connection with the worship of this goddess, the hijras undergo an operation in which their genitals are removed.

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien, Non-Binary

  

1998    Ulrike Niklas

The Mystery of the Threshold

: Pub : [DE] Institut für Indologie und Tamilistik Universität zu Köln (Hg.), http://www.uni-koeln.de/phil-fak/indologie/kolam/kolam1/alieng.html

: Key : Drittes Geschlecht, Ethnologie, Indien

  

1997    Johanna Kamermans

Alternative Geschlechter in indianischen Kulturen - Integration statt Ausgrenzung

: Pub : [DE] 

: Key : Ethnologie, Native American

  

1997    Johanna Kamermans

Transsexualität im kulturellen Vergleich

: Pub : [DE] Vortrag und Diskussion im Rahmenprogramm der Foto-Ausstellung „Im falschen Körper: Transsexuelle Menschen in Deutschland“, Köln, Paul-Gerhardt-Kirche 29.01.1997

: Key : Ethnologie

  

1997    Andrea Maldonado

Native American Berdache: A Symbol of Identification and Power for Native and Non-Native Gay Men?

: Pub : [US] High Honors Thesis: Colgate University Department of Sociology-Anthropology, Date: Spring 1997

: Key : Ethnologie, Native American

  

1996    Kira Hall, Veronica O'Donovan

Shifting gender positions among Hind-speaking hijras

: Pub : [US] In: V. Bergvall, J. Bing and A. Freed (eds). Retinking Language and Gender; Kondin, Longman, p. 228-266

: Key : Ethnologie, Indien

  

1995    Walter L. Williams

The Berdache Tradition

: Pub : [US] Excerpted from Walter L. Williams' The spirit and the flesh, p. 73-81

: Key : Ethnologie, Native American

  

1985    Serena Nanda

The Hijras of India: Cultural and Individual Dimensions of an Institutionalized Third Gender Role

: Pub : [GB]  Journal of Homosexuality (Hg.), Journal of Homosexuality 11(3-4):35-54

: Abs : The hijras are a religious community of men who dress and act like women and whose culture centers on the worship of Bahuchara Mata, one of the many versions of the Mother Goddess worshiped throughout India. In connection with the worship of this goddess, the hijras undergo an operation in which their genitals are removed.

: Key : Ethnologie, Hijras, Indien, Non-Binary

  

1983    Nicolas Bradford

Transgenderism and the Cult of Yellamma: Heat, Sex, and Sickness in South Indian Ritual

: Pub : [GB] Journal of Antropological Research Vol 39, p. 307-322

: Abs : With portaits of 'Alis'

: Key : Ethnologie, Indien

  

1980    James Steel Thayer

The Berdache of the Northern Plains: A Socioreligious Perspective

: Pub : [US] Journal of Antropological Research Vol. 36, No. 3, pp. 287-293

: Abs : Gegen die Überbetonung der sexuellen Aktivität zugunsten der Betrachtung von Traumkulten und übernatürliche Fähigkeiten (Namensgebung). Der Autor focusiert Cheyenne und Dakota.

: Key : Anthropologie, Drittes Geschlecht, Native American

  

0    Sri Siva Sahasranama Stotram

Linga Puranam

: Pub : [IN] 

: Key : Ethnologie, Indien

  

0    N.N.

Linga: Facts, Stories, Worship. Tales of the Very First Linga

: Pub : [IN] www.jaibhagwan.com/nl-1-3-p4-linga.pdf

: Key : Ethnologie, Indien

Soziologie

  

2017    Kathrin M. Gärttner, Julia Haversath, Sören Kliem, { ... }

Sexualverhalten in Deutschland; Ergebnisse einer repräsentativen Befragung

: Pub : [DE] Deutsches Ärzteblatt  Jg. 114, Heft 33–34 , S. 545-550

: Abs : 2524 Befragte. 86% der Männer und 82% der Frauen sind heterosexuell. In sexuell aktivster Altersgruppe der 25 - 29 Jährigen hatten während des letzten Jahres 47% der Frauen und 60% der Männer Vaginalverkehr (im letzten Monat: 6% bzw. 8%).

: Key : Deutschland, Sexualität, Sexuelle Gesundheit, Sexuelle Orientierung

  

2017    Constance Ohms, Uwe Schacher

„Seit diesem Tag lebe ich mein Leben“ – Die Lebenssituation von Trans* in Hessen unter besonderer Berücksichtigung der Stadt Frankfurt/M

: Pub : [DE]  Broken Rainbow e. V. (Hg.), Broken Rainbow e. V., Frankfurt/Main, 2017

: Abs : Ziel der Studie ist, die Lebenssituation von Trans* Personen in Hessen näher zu beleuchten und Diskriminierungsfelder offenzulegen. Für die Beschreibung der Lebenssituation ist die soziale Einbettung ebenso bedeutsam wie biografische Aspekte und der Prozess der Transition bzw. des Erkennens, eine von dem bei Geburt zugewiesene geschlechtliche Identität zu haben. Ziel ist auch herauszufinden, welche Ressourcen Trans* Personen zur Verfügung stehen, psychisch einigermaßen unbeschadet zu leben und ihr Leben selbst zu gestalten. Auch wissen wir sehr wenig über die Schwierigkeiten in der Arbeitswelt, über Anfeindungen und Diskriminierungen, Gewalterfahrungen usw. Mögliche negative Effekte von Diskriminierungen und Gewalterfahrungen auf die Gestaltungsmöglichkeiten von Trans* Personen sollen aufgezeigt werden.

: Key : Diskriminierung, Gewalt, Prävalenz, Soziologie, Transformation

  

2015    Patrick Hart, Patrick Painsi

LGBTI Gewalterfahrungen Umfrage. Eine Studie zu Hassverbrechen in Österreich

: Pub : [AT]  IG Soziologie Forschung (Hg.), Graz: IG Soziologie Forschung

: Abs : Basis: Onlinebefragung, n= 684, darunter 553 mit LGBTI-Übergriff (vor allem Beleidigungen)

: Key : Gewalt, Hassverbrechen, Österreich

  

2015    [EU] European Union Agency for Fundamental Rights (FRA)

Leben als Trans* in der EU, Vergleichende Datenanalyse aus der EU-LGBT-Erhebung, Zusammenfassung

: Pub : [EU] FRA, 2014

: Abs : Dieser Bericht untersucht die Fragen Gleichbehandlung und Diskriminierung aus zwei Perspektiven, nämlich sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität. Es werden Daten aus den Erfahrungen von 6.579 befragten trans* Personen aus der EU‑Erhebung unter Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern (LGBT) ana‑lysiert. In der vorliegenden Analyse stellte die FRA fest, dass unter den LGBT‑Teilgruppen die befragten trans* Personen mit wenigen Ausnahmen am stärksten mit Diskriminierung, Belästigung und Gewalt konfrontiert sind.

: Key : Diskriminierung, Gewalt, Soziologie, Transphobie

  

2014    Angelika Baier, Susanne Hochreiter

Einleitung zu "Inter*geschlechtliche Körperlichkeiten. Diskurs/Begegnungen im Erzähltext"

: Pub : [AT] Angelika Baier, Susanne Hochreiter (Hg.), Zaglossus e. U., Wien

: Abs : Aktuelle Theorien, Diskussionen und Forschungsarbeiten der transdisziplinären Gender Studies.

: Key : Gender Theory, Globalisierung, Intergeschlechtlichkeit

  

2014    Leon Witze

Trans*männlichkeiten in queeren Räumen in Berlin – Henri Lefebre unplugged

: Pub : [DE]  Freie Universität Berlin (Hg.), Diplomarbeit am Institut für Geographische Wissenschaft

: Key : FzM, Soziologie

  

2014    Peer Briken, Susanne Cerwenka, Peggy T. Cohen-Kettenis, Griet de Cuypere, I. R. Haraldsen, Baudewijntje P. C. Kreukels, Timo O. Nieder

Intimate Partnerships and Sexual Health in Gender-Dysphoric Individuals Before the Start of Medical Treatment

: Pub : [INT] International Journal of Sexual Health 26:1, 52-65

: Abs : Basis: 168 T-Personen aus vier Ländern in aufrechter Beziehung. M2F und F2M haben häufiger weibliche Partner. In Beziehungen werden sexuelle Erfahrungen häufig vermieden. Den Erstkontakt mit Kliniken hatten M2F mit 38 Jahren deutlich später als F2M (24 Jahre).

: Key : Sexualität, Transsexualität

  

2013    Evrim Ersan

Biographie als Kampfplatz. Transsexualität im Spannungsfeld von Sexarbeit und Gewalt.

: Pub : [AT]  Universität Wien (Hg.), Dissertation, Soziologie an der Universität Wien, betreut von Roswitha Breckner.

: Abs : Studie anhand der Biographien von 8 türkischen Transfrauen.

: Key : Gewalt, Sexarbeit, Soziologie

  

2013    Greta R. Bauer, Kaitlin Bradley, Nik Redman, Ayden I. Scheim

Sexual Health of Trans Men Who Are Gay, Bisexual, or Who Have Sex with Men: Results from Ontario, Canada

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 14, Issue 2, 2013, p. 66-74

: Key : Bisexualität, FzM, Homosexualität, Sexuelle Gesundheit, Soziologie

  

2012    Wiebke Fuchs, Dan Christian Ghattas, Deborah Reinert, Charlotte Widmann

Studie zur Lebenssituation von Transsexuellen in Nordrhein-Westfalen

: Pub : [DE] Landesverband Nordrhein-Westfalen Lesben- und Schwulenverband (Hg.)

: Key : Soziologie

  

2012    Peggy T. Cohen-Kettenis, Griet de Cuypere, Luk Gijs, I. R. Haraldsen, Baudewijntje P. C. Kreukels, Hertha Richter-Appelt

A European network for the investigation of gender incongruence: The ENIGI initiative

: Pub : [EU] European Psychiatry Aug;27(6):445-50

: Abs : Befragung von 271 Klinenten von T-Kliniken in Amsterdam, Ghent, Hamburg und Oslo zur Lebenssituation und zur sexuellen Orientierung. 86% der F2M und 34% der M2F bevorzugen Partner ihres Geburtsgeschlechts. TS werden nach ihrem Geburtsgeschlecht geschlechtet!

: Key : Geschlechtsinkongruenz, Sexuelle Orientierung

  

2012    Lisette Kuyper

Transgenders in Nederland: prevalentie en attitudes

: Pub : [NL] Tijdschrift voor Seksuologie  (2012) 36-2, 129-135

: Abs : This Duch study examines the prevalence of transgenderism among the general population: 0.6% of the Dutch men and 0.2% of the Dutch women reported an ambivalent or incongruent gender identity combined with gender dysphoric feelings and a desire to obtain hormones or operations to affirm the desired (or experienced) gender.

: Key : Prävalenz, Soziologie

  

2012    Kae Greenberg

Still Hidden in the Closet: Trans Women and Domestic Violence

: Pub : [US] BGLJ p. 198-251

: Key : Gewalt, Rechtliches, Soziologie, Transphobie

  

2011    Marcus Boman, Cecilia Dhejne, Anna L. V. Johansson, Mikael Landén, Niklas Långström, Paul Lichtenstein

Long-Term Follow-Up of Transsexual Persons Undergoing Sex Reassignment Surgery: Cohort Study in Sweden

: Pub : [SE]  PLoS ONE (Hg.), PLoS ONE 

: Abs : Sex-reassigned persons show a higher overall mortality, particularly from suicides. They also had an increased risk for suicide attempts and psychiatric inpatient care. F2M, but not M2F, had a higher risk for criminal convictions than their respective birth sex controls.

: Key : Geschlechtsanerkennung, Hormonbehandlung, Medizinisches, psychische Gesundheit, Schweden

  

2009    Natalie Sophie Chrstos

genital outlaws, in a positive way – Intersexualität und Transsexualität im kulturellen Text

: Pub : [AT]  Universität Wien (Hg.), Diplomarbeit bei Norbert Bachleitner, Studienrichtung Komparatistik

: Key : Intergeschlechtlichkeit, Soziologie

  

2009    Serena Laker

World Wide Web als öffentlich-medialer Raum: Eine Untersuchung der gesellschaftlichen Leistungen des WWW für Randgruppen anhand von Transgender

: Pub : [AT]  Universität Wien (Hg.), Diplomarbeit bei Thomas Bauer, Studienrichtung Publizistik und Kommunikationswissenschaft

: Key : Soziologie

  

2008    Ryan Combs, Stephenne Rhodes, Lewis Turner, Stephen Whittle

Transgender EuroStudy: Legal Survey and Focus on the Transgender Experience of Health Care

: Pub : [EU]  ILGA Europe (ILGA-EU),  Transgender Europe (TGEU) (Hg.)

: Abs : Studie zur Lebenssituation von Transgender-Personen in Ländern der Europäischen Union mit besonderer Berücksichtigung der medizinischen Versorgung. During July 2007 and December 2007 the researchers undertook a mixed quantitative/qualitative approach to collecting and analysing information on transgender and transsexual people’s experiences of inequality and discrimination in accessing healthcare in Europe.

: Key : EU, Medizinische Versorgung, Soziologie

  

2007    Murray Couch, Samantha Croy, Anne Mitchell, Hunter Mulcare, Sunil Patel, Marian Pitts

tranZnation - A report on the health and wellbeing of transgender people in Australia ans New Zealand

: Pub : [AU] 

: Key : Gesundheitsversorgung, Soziologie

  

2006    Sam Winter

Transphobia, a price worth paying for Gender Identity Disorder?

: Pub : [AU] Talk at ILGA TG-Preconfernce, 2006 Geneva

: Key : Depathologisierung, Soziologie, Transphobie

  

2003    Katharina Beranek, Oliver Haag, Gerald Rupp

Das "Fremde" in uns; Selbstwahrnehmungen und persönliches Umfeld von Transgenderpersonen am Beispiel des Wiener Vereins TransX

: Pub : [AT] Institut für Politikwissenschaft Universität Wien (Hg.), Proseminararbeit aus Methodenlehre

: Key : Soziologie

Gender Theory

  

2020    Daniel Kalt

Er, sie, er*sie: Sprache, die Platz für alle hat

: Pub : [AT] Die Presse Leben S. 34, 23.02.2020

: Abs : In den USA wurde das genderinklusive »they« zum Wort der Zehnerjahre gewählt. In skandinavischen Sprachen gibt es neue Pronomen für das dritte Geschlecht. Welche Pronomen können im Deutschen für Transgender- und intergeschlechtlichen Personen verwendet werden?

: Key : Gender Theory, gendergerecht, Sprache

  

2019    Anne Fausto-Sterling

Gender/Sex, Sexual Orientation, and Identity Are in the Body: How Did They Get There?

: Pub : [INT] JSR 56:4-5, 529-555

: Key : Doing Gender, Geschlechtsidentität, Sexuelle Orientierung

  

2019    Congregation for Catholic Education for Educational Institutions

Male and Female He created them; Towards a Path of Dialogue on the Question of Gender Theory in Education

: Pub : [VA] Vatican City, 2 February 2019

: Abs : Zitat (S. 13 f): Efforts to go beyond the constitutive male-female sexual difference, such as the ideas of 'intersex' or 'transgender', lead to a masculinity or feminity that is ambiguous, even though (in a self-contradictory way), these concepts themselves actually presuppose the very sexual difference that they propose to negate or supersede. This oscillation between male and female becomes, at the end of the day, only a ‘provocative’ display against so-called ‘traditional frameworks’, and one which, in fact, ignores the suffering of those who have to live situations of sexual indeterminacy.

: Key : Ehe, Ethik, Gender Theory

  

2018    Christine Hauskeller

Judith Butler, Das Unbehagen der Geschlechter (1990)

: Pub : [DE] Geschichte des Politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Hrsg. Manfred Brocker, Berlin: Suhrkamp, pp

: Abs : Sehr gute Präsentation von Butlers Gender Trouble mit Referenzen auf Rezeptionen und Interpretationen.

: Key : Doing Gender, Gender Theory

  

2018    Rat für deutsche Rechtschreibung

Bericht und Vorschläge der AG „Geschlechtergerechte Schreibung“ zur Sitzung des Rats für deutsche Rechtschreibung am 16.11.2018

: Pub : [INT] AG Geschlechtergerechte Schreibung, 16.11.2018

: Abs : Eine Arbeitsgruppe des Rates für deutsche Rechtschreibung setzt sich mit der Notwendigkeit auseinander, Regeln für eine gendergerechte deutsche Sprache zu entwickeln, die auch der sprachlichen und schriftlichen Bezeichnung von Intersexualität gerecht werden. Verwiesen wird auf die Höchstgerichtlichen Urteile zu Intersexualität in Deutschland (1 BvR 2019/16, 10.10.2017) und Österreich (G 77/2018-9, 15.6.2018).

: Key : Gender Theory, gendergerecht, Sprache

  

2018    Rat für deutsche Rechtschreibung

Empfehlungen zur „geschlechtergerechten Schreibung“

: Pub : [INT] Beschluss, 16.11.2018

: Abs : Der Rat für deutsche Rechtschreibung stellt fest, dass der gesellschaftliche Diskurs über die Frage, wie neben männlich und weiblich ein drittes Geschlecht oder weitere Geschlechter angemessen bezeichnet werden können, sehr kontrovers verläuft. Die Erprobungsphase verschiedener Bezeichnungen des dritten Geschlechts verläuft in den Ländern des deutschen Sprachraums unterschiedlich schnell und intensiv. Sie soll nicht durch vorzeitige Empfehlungen und Festlegungen des Rats für deutsche Rechtschreibung beeinflusst werden.

: Key : Außer Kraft, Ehebuch (Vermerke), Materiengesetze, Österreich, Personenstand, Rechtliches

  

2017    Eva Fels, Gorji Marzban

Desexualisation of Identity Cards

: Pub : [AT] 

: Abs : Zur Kritik der Geschlechtsmarkierung in staatlichen Dokumenten.

: Key : Gender Theory

  

2017    Helana Darwin

Doing Gender Beyond the Binary: A Virtual Ethnography

: Pub : [US]  State University of New York at Stony Brook (Hg.), 2017 Society for the Study of Symbolic Interaction

: Abs : This study turns to a genderqueer community on the social media site Reddit. Discourse analysis of discussion threads and content analysis of selfies reveal various symbolic mechanisms through which nonbinary people do, redo, and undo gender. These findings illuminate a range of strategies that people utilize to negotiate gender attribution within the gender binary system.

: Key : Doing Gender, Gender Theory, Non-Binary, Soziologie

  

2015    Ann Buysse, Griet de Cuypere, Alexis Dewaele, Els Elaut, Guy G. T’Sjoen, Eva van Caenegem, Filip van Nieuwerburgh, Katrien Wierckx

Prevalence of Gender Nonconformity in Flanders, Belgium

: Pub : [BE] Arch Sex Behav  44(5):1281-7. doi: 10.1007/s10508-014-0452-6. Epub 2015 Jan 15

: Abs : In two Belgian surveys gender ambivalence was present in 2.2 % of male and 1.9 % of female participants, whereas gender incongruence was found in 0.7 % of men and 0.6 % of women.

: Key : Gender Theory, Geschlechtsidentität, Prävalenz

  

2014    Lorene Gottschalk, Sheila Jeffreys

Gender hurts: A feminist analysis of the politcs of transgenderism

: Pub : [US]  Routledge, New York (Hg.)

: Abs : Extrem transphob und einseitig: „Das Buch untersucht die Schäden, die durch die Transgender-Ideologie und -Praxis verursacht wurden“ (S.1). TGs werden nur mit Pronomen des Ursprungsgeschlecht bezeichnet, da Identitätspolitiken, die aus dem extremen Individualismus des Neo-Liberalen Regimes seit den 80er Jahren hervorgingen (S.186), unakzeptabel erscheinen.

: Key : Gender Theory, Transphobie

  

2010    Anthony Clair Wagner

On Elves and Beasts: an intervention into normative imaginaries

: Pub : [AT] GJSS 2010 7:2. 25-43

: Abs : Part one discusses this using the example of the dominant reproductive settings in Germany with which people termed transsexual and disabled are currently confronted; here, analogies, differences and contradictions will be outlined. In the second part I contemplate an intersectional perspective – presenting a critical discussion of notions of the reproductive subject in transgender/queer approaches as well as in contributions coming from disability studies.

: Key : Gender Theory

  

2010    Ute Kalender

Subtle pressures, coercive sterilizations and denials of access: A trans-crip approach to reproductive subjectivation

: Pub : [DE] GJSS 2010 7:2. 76-94

: Abs : In my paper I talk about how adopting non-human somatechnics and embodying the resulting creatures allows me to distance myself from the restrictions of our social understanding of what the human is. Further I speak about how it allows me to contemplate my situation in reference to the binary gender system and a range of somatechnics that are outside the performability of my transidentity.

: Key : Eugenik, Gender Theory, Reproduktion

  

2010    Tobias Raun

Screen-births: Exploring the transformative potential in trans video blogs on YouTube

: Pub : [DK] GJSS 2010 7:2. 113-130

: Abs : The article offers a characterisation of the video blog (vlog) as it is being put to use by the trans people, arguing that the vlog operates as both a diary, an autobiography, and as a vehicle of communication and social connection. What kind of possibilities do a new media like vlogs enable in connection to represent and negotiate the meaning of trans identity? Can the trans vlogs enable a sense of empowerment and help create political visibility and political action?

: Key : Gender Theory, Internet

  

2008    Martina Feichtinger

Transsexualität revisited. Un/Ordnung der Geschlechterdichotomie

: Pub : [AT]  Universität Wien (Hg.), Diplomarbeit, Studienrichtung Soziologie, betreut von Dr. Rudolf Richter

: Key : Doing Gender, Drittes Geschlecht, Gender Theory

  

2007    Ulrike Kadi

Strumpfhosenverbot: Psychoanalytische und phänomenologische Überlegungen zum Geschlechtswechsel

: Pub : [AT] Filozofska istrazivanja 22/1/2002, S. 83-92

: Abs : Anhand einer Fallvignette werden die Umstände eines chirurgisch assistierten Geschlechtswechsels näher untersucht. Die Betroffenen kämpfen dabei um die wahre Bedeutung ihres Geschlechts. Sie stehen einer mehrfältigen Praxis gegenüber, welche die Festlegung und Aufrechterhaltung sprachlicher Bedeutungen bestimmt. Darin verbinden sich individuelle Wahrnehmung und begriffliche Festlegungen durch eine Sprachgemeinschaft, die wiederum die Wahrnehmung der einzelnen codieren. Transsexuelle entwickeln einen paradoxen Umgang mit diesen Vorgaben: Sie negieren und affirmieren die vorgegebenen Kategorien der Geschlechtszuschreibung gleichzeitig. Sie stützen sich dabei auf ihre Phantasien ganz im Sinne Merleau-Pontys, der die Rolle der Phantasie für die Genese sprachlicher Bedeutung hervorhebt. Mit Husserl und Richir wird die Verankerung solcher sprachlicher Phantasien in leiblichen Phänomenen deutlich gemacht. Der Verlauf des beschriebenen Falles gibt Gelegenheit, restriktive psychoanalytische Positionen zur Frage der Transsexualität näher zu beleuchten. Die Autorin kommt zu dem Schluss, dass die Betroffenen allein die erwünschte Bedeutungsverschiebung nicht durchsetzen können.

: Key : Gender Theory, Psych*

  

2006    Kim Surkan

Sexual and Gender Identities

: Pub : [US]  Massachusetts Institute of Technology (MIT) (Hg.), MIT Open Courseware SP.406 / WGS.406

: Abs : Critical response papers used during the Fall 2005 course. In the response papers, students were asked to reflect on a key concept through a close critical reading of one text, or a comparison of two. The papers provided below are examples of student work submitted for the final project.

: Key : Gender Theory, Geschlechtsidentität, Sexuelle Orientierung

  

2006    Susan Stryker, Stephen Whittle

The Transgender Studies Reader

: Pub : [US]  Routledge, New York (Hg.)

: Abs : 50 Essays, History of dogma from Krafft-Ebing to Harawy, Feminism, Gender theory

: Key : Gender Theory

  

2001    Emi Koyama

The TransFeminist Manifesto

: Pub : [US] 

: Key : Gender Theory

  

2000    Anne Fausto-Sterling

Sexing the Body: Gender Politics and the Construction of Sexuality

: Pub : [US] Basic Books, 1st Edition

: Abs : Construction of sex based on genitals, hormones, glands and gender systems: Biology is politics by other means.

: Key : Gender Theory, Geschlechtsentwicklung, Medizinisches

  

2000    Anne Fausto-Sterling

The five Sexes, Revisited

: Pub : [US] Science Jul/Aug2000, Vol. 40 Issue 4, p18

: Abs : Reports on the emergence of intersexuals and the ambiguity of gender. Concept of intersexuality rooted in the ideas of being male and female; Reliance on case-management principles to treat intersexuality; Emergence of intersex activism; Treatment protocol for intersex infants.

: Key : Gender Theory, Intergeschlechtlichkeit

  

1998    Johanna Kamermans

Natur und Geschlechtswechsel - von der Daphnia zur Luftgängerin

: Pub : [DE] Web

: Key : Gender Theory, Geschlechtswechsel, Historisches, Intergeschlechtlichkeit

  

1994    Susan Stryker

My Words to Victor Frankenstein above the Village of Chamounix: Performing Transgender Rage

: Pub : [US] GLQ (1994) 1(3): 237-254

: Abs : about monsters, mutants, multilated perversion,

: Key : Gender Theory

  

1993    Anne Fausto-Sterling

The Five Sexes: Why Male and Female Are Not Enough

: Pub : [US] Science March/April 1993, p. 20-24

: Key : Gender Theory, Historisches, Intergeschlechtlichkeit

Menschenrechte

  

2019    [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Gender identity issues - Factsheet

: Pub : [EU] Presseabteilung des EGMR

: Abs : Zusammenfassung aller EGMR-TG Urteile 1986 bis 2019 mit kurzen Zusammenfassungen und Links zu den Urteilen

: Key : EGMR, Gerichtsentscheidung, Menschenrechte

  

2019    [UNO] UN-Menschenrechtshochkommissariat (OHCHR)

Born Free and Equal :: Sexual Orientation, Gender Identity and Sex characteristics in International Human Rights Law

: Pub : [INT] HR/PUB/12/06/Re, United Nations, 2019

: Abs : Umfassende Stellungnahme für LGBT Menschenrechte und gegen Gewalt und Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität. Enthält u.a. ein trans-spezifisches Kapitel zu Trans-Personen in Haft.

: Key : Geschlechtsanerkennung, Haftwesen, Kriminalisierung, Menschenrechte, Operatonszwang, Sexarbeit, Sterilisationszwang, UNO

  

2019    Maria Elisa Castro-Peraza, Naira Delgado, Jesús Manuel García-Acosta, Rosa Llabrés-Solé, Nieves Doria Lorenzo-Rocha, Ana María Perdomo-Hernández, Maria Inmaculada Sosa-Alvarez

Gender Identity: The Human Right of Depathologization

: Pub : [INT] IJERPH 16(6), 978

: Abs : Die aktuellen Bedingungen für Trans-Personen in Bezug auf rechtliche Gesundheitsfragen zeigt nationalstaatliche Unterschiede. Menschenrechte sind universell und keine Frage der kulturellen Interpretation. Sie sind das Minimum, das jedem Menschen, nur durch die Tatsache seines Menschseins, zustehen muss. Die Nationalstaaten müssen diese Rechte schützen, indem sie die Transpathologisierung, mit besonderem Augenmerk auf intersexuelle Menschen, und ihre spezifischen Bedürfnisse regeln.

: Key : Depathologisierung, Diskriminierung, Geschlechtsidentität

  

2019    Spartacus Gayguide

Spartacus Gay Travel Index 2019 - Ranking Order

: Pub : [INT] 2019, GayGuide UG (Hrsg), Berlin, Germany

: Abs : Übersicht - Länderreihung - basierend auf rechtlichen Rahmenbedingungen und LG-Risikoindikatoren.

: Key : Homosexualität, Menschenrechte

  

2018    Dodo Karsay

Protecting LGBTIQ Rights in Europe

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, Oktober 2018

: Abs : Trans- und Inter-spezifischer Bericht über die Umsetzung der Empfehlung des Europarates zu Maßnahmen zur Bekämpfung von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung oder der Geschlechtsidentität (CM/Rec(2010)5). Wurde im Rahmen der zweiten Überprüfung der Umsetzung durch die Nationalstaaten von ILGA-Europe, TGEU und OII Europe beim Europarat eingereicht.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Asyl, Bildungswesen, EU, Europarat, Gesundheitsversorgung, Menschenrechte

  

2018    Peter Dunne, Marjolein van den Brink[EU] European Network of Legal Experts in the Non-Discrimination Field

Trans and intersex equality rights in Europe – a comparative analysis

: Pub : [EU]  [EU] Europäische Kommission (Hg.), [EU] Directorate-General for Justice and Consumers

: Abs : Vergleichende Analyse der Gleichstellungsrechte von Transgender und Intergeschlechtlichen Menschen in Europa: Schutz vor Diskriminierung; rechtliche Anerkennung des Geschlechts; nationale Rahmenbedingungen für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung; Zugang zur Gesundheitsversorgung; Bildungswesen; Arbeitswelt. Mit deutscher und französischer Zusammenfassung.

: Key : Antidiskriminierung, Diskriminierungsverbot, Gender Recognition, Gesundheitsversorgung, Intergeschlechtlichkeit, Pensionsanspruch, Recht auf Selbstbestimmung

  

2017    [AT] Bundeskanzleramt, Bioethikkommission

Intersexualität und Transidentität

: Pub : [AT]  [AT] Bundeskanzleramt, Bioethikkommission (Hg.), Stellungnahme der Bioethikkommission 28.11.2017

: Abs : Teils gut gemeinte, aber leider unreflektierte und z.T. transphobe (etwa Zi 22) Empfehlungen.

: Key : Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte, Österreich, Transidentität

  

2017    Paul Franey, Joanna Perry

Policing Hate Crime against LGBTI persons: Training for a Professional Police Response

: Pub : [EU]  [EU] Europarat (Hg.), Europarat, Mai 2017

: Abs : Die Polizei ist für viele Opfer von Hassverbrechen die erste Anlaufstelle. Dieses Handbuch richtet sich an Polizeiausbilder, Ermittler, Manager, Hassverbrecher und Polizeibeamte an vorderster Front, um wesentliche Fähigkeiten zur Identifizierung und Untersuchung von Hassverbrechen gegen LGBTI-Personen zu entwickeln.

: Key : Bildungsarbeit, Gewalt, Menschenrechte, Polizei

  

2017    yogyakartaprinciples.org

The Yogyakarta Principles Plus 10

: Pub : [INT] yogyakartaprinciples.org, 2017

: Abs : Zusätzliche Grundsätze und staatliche Verpflichtungen zur Anwendung der internationalen Menschenrechte in Bezug auf sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität, Geschlechtsausdruck und Geschlechtseigenschaften zur Erfüllung der Yogyakarta Grundsätze. Verabschiedet am 10. November 2017, Genf.

: Key : Gender Expression, Geschlechtsidentität, Menschenrechte

  

2016    Jens T. Theilen

The Long Road to Recognition: Transgender Rights and Transgender Reality in Europe

: Pub : [DE] Gerhard Schreiber (Hg.), Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften. Ergebnisse, Kontroversen, Perspektiven (De Gruyter 2016)

: Key : Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2016    [EU] European Commission against Racism and Intolerance (ECRI)

Collection of Trans specific recommendations from the European Commission Against Racism and Intolerance (ECRI)

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, 2016

: Abs : Zusammenstellung Trans spezifischer Empfehlungen der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz (ECRI). Enthalten sind die Länder-Berichte, Österreich inclusive.

: Key : EMRK, EU, Materiengesetze, Menschenrechte, Recht auf Eheschließung, Rechtliches

  

2016    Richard Köhler, Ulrika Westerlund

Human Rights and Gender Identity - Best Practice Catalogue

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), tgeu.org

: Abs : Der Best-Practice-Guide ist ein Follow-up aus der Zivilgesellschaft zur Pionierarbeit des EU Kommissars für Menschenrechte, Thomas Hammarberg, mit seinem 2009 erschienenen Issue Paper "Menschenrechte und Geschlechtsidentität". Er soll politischen Entscheidungsträgern und LGBTI-Organisationen Antwort auf häufige Fragen geben, wie die Empfehlungen am besten umzusetzen seien. Aktualisierte Version der 2011 erschienenen Arbeit.

: Key : Geschlechtsidentität, Menschenrechte

  

2016    ILGA World (ILGA)

Advocating on Gender Identity and Gender Expression: The UNO Committee on Economic, Social and Cultural Rights

: Pub : [INT] ILGA World, Juni 2016

: Abs : Dieser Leitfaden soll Aktivist_innen dabei helfen, mit einem bestimmten Instrument der Vereinten Nationen - dem Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (CESCR) - ihre nationalen Ziele zu erreichen. Nach einer kurzen Einführung in die Funktionsweise von CESCR erklärt er, wie und wann sich Trans-Rights-Aktivist_innen vor dem Ausschuss einsetzen können, identifiziert positive Entwicklungen und Chancen, hebt Herausforderungen hervor und bietet Tipps zu deren Überwindung sowie Links zu zusätzlichen Ressourcen und relevanten Dokumenten der UNO.

: Key : International, Menschenrechte, Ratgeber

  

2016    [UNO] UN-Menschenrechtshochkommissariat (OHCHR)

Living Free and Equal :: What States are Doing to Tackle Violence and Discrimination against Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Intersex People

: Pub : [INT] HR/PUB/16/3, United Nations, 2016

: Abs : Die Broschüre richtet sich an Staaten und Regierungen. Sie bietet eine Analyse von mehr als 200 Beispielen dafür, was Staaten gegen Gewalt und Diskriminierung von LGBTI tun können und gibt konkrete Leitlinien und Anregungen für Staaten sowie Empfehlungen der Vereinten Nationen zum Schutz, zur Achtung und zur Erfüllung der Rechte von LGBTI.

: Key : Diskriminierung, Gender Expression, Geschlechtsanerkennung, Gewalt, International, Menschenrechte, UNO

  

2015    Frédéric Edel

Case law of the European Court of Human Rights relating to discrimination on grounds of sexual orientation or gender identity LGBT rights are human rights

: Pub : [EU]  [EU] Europarat (Hg.), Europarat, März 2015

: Abs : Diese Publikation ist ein Handbuch für Menschenrechtsfachleute, Forscher und Studenten. Es bietet einen strukturierten Einblick in die umfangreiche Rechtsprechung des EHCR. Der erste Teil stellt die Umsetzung der allgemeinen Grundsätze der Menschenrechte vor, die LGBT gemäß der Konvention beanspruchen können. Der zweite Teil befasst sich mit dem Schutzstandard, den die Konvention LGBT gewährt. Es legt Standardlösungen fest, die auf europäischer Ebene allgemein anwendbar sind.

: Key : EGMR, EU, Europarat, Menschenrechte, Ratgeber, Rechtssprechung

  

2015    [EU] Europarat

Protecting Human Rights of Transgender Persons

: Pub : [EU] Europarat, November 2015

: Abs : Aufbauend auf den Standards des Europarates, der Rechtsprechung des EGMR sowie bewährten Verfahren aus verschiedenen europäischen Ländern ist dieser Leitfaden ein praktisches Instrument zur Ausarbeitung von Gesetzen zur Anerkennung des Geschlechts, die die Rechte von Transgender Personen auf Privatsphäre, Selbstbestimmung, Nichtdiskriminierung und Würde gewährleisten. Das Dokument fasst die europäischen Standards zusammen, erörtert rechtliche Herausforderungen und präsentiert Beispiele für die Entwicklung schneller, transparenter und zugänglicher Verfahren zur rechtlichen Anerkennung des Geschlechts.

: Key : EU, Europarat, Gender Recognition, Ratgeber, Rechtliches

  

2015    [EU] Europarat

Resolution 2048 (2015): Discrimination against transgender people in Europe

: Pub : [EU] RES 2048(2015), 22.04.2015

: Abs : Europarat-Resolution für expliziten und effizienten Schutz vor Diskriminierung aufgrund der Geschlechtsidentität sowie für das Recht auf selbstbestimmte Namens- und Personenstandsänderung. Operations-, Scheidungs- und Pathologisierungszwang sollen überall in Europa überwunden werden. 6.2.1: .."develop quick, transparent and accessible procedures, based on self-determination, for changing the name and registered sex of transgender people "

: Key : Antidiskriminierung, EU, Gleichbehandlung, Menschenrechte, Personenstandsänderung, Vornamensänderung

  

2015    [UNO] UN-Menschenrechtshochkommissariat (OHCHR)

Report of the Office of the United Nations High Commissioner for Human Rights: violence against individuals based on their sexual orientation and gender identity

: Pub : [INT] A/HRC/29/23, UNO Generalversammlung, 04.05.2015

: Abs : Generalversammlung der UNO, 04.05.2015: Bericht des UNO Hochkommissärs für Menschenrechte an den Menschenrechtsrat gemäß seiner Resolution 27/32, in der der Rat den Hochmommissär aufforderte, seinen über Gewalt und Diskriminierung gegen Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität (A/HRC/19/41) zu aktualisieren.

: Key : Diskriminierung, Gewalt, International, Menschenrechte, UNO

  

2014    [EU] European Union Agency for Fundamental Rights (FRA)

Being Trans in the European Union, Comparative analysis of EU LGBT survey data

: Pub : [EU] FRA, 2014

: Key : EU, Menschenrechte

  

2014    Amnesty International (AI)

The State decides who I am; Lack of legal gener recognition für transgender people in Europe

: Pub : [GB] London

: Key : Diskriminierung, Geschlechtsanerkennung, Menschenrechte

  

2013    [EU] Europarat

Guidelines to Promote and Protect the Enjoyment of all Human Rights by Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender and Intersex (LGBTI) Persons

: Pub : [EU] 11492/13, 24.06.2013

: Abs : Anerkennung des Identitätsgeschlechts in offiziellen Dokumenten für Trans und Inter Personen: Verfahren sollen zugänglich, transparent, zügig und frei von erniedrigenden medizinischen oder sozialen Anforderungen sein; Nach einem Geschlechtswechsel: Zuerkennung aller Rechte des gelebten / anerkannten Geschlechts; Möglichkeit für minderjährige Trans Personen entsprechend ihrem Identitätsgeschlecht zu leben; Keine medizinisch unnötigen, geschlechtsfixierenden Operationen für intergeschlechtliche Kinder ohne Zustimmung des Kindes oder der Eltern. Dem Österreichischen Nationalrat zur Kenntnis gebracht am 25.06.2013

: Key : EU, Europarat, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte, Transidentität

  

2013    [EU] Europarat

Report on the implementation of Recommendation CM/Rec(2010)5 of the Committee of Ministers to member States on measures to combat discrimination on grounds of sexual orientation or gender identity

: Pub : [EU] CM(2013)36-add2, Europarat, Ministerkommittee, 1173 Meeting, 12.06.2013

: Abs : Bericht über die Umsetzung der Empfehlung CM/Rec(2010)5 des Ministerkomitees an die Mitgliedstaaten über Maßnahmen zur Bekämpfung von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Ausrichtung oder der Geschlechtsidentität. Viele transgender-spezifische Informationen über die (fehlende) Umsetzung von Maßnahmen in den Bereichen rechtliche Anerkennung, Eheschließung, Arbeitswelt, Gesundheitsversorgung.

: Key : EU, Europarat, Menschenrechte

  

2012    Michael Will

Europarat und Transsexuelle - eine facettenreiche Wirkungsgeschichte, Teil 2

: Pub : [DE] R&P 30 1: 21-30

: Abs : Im ersten Teil dieser Abhandlung (R & P 2011, 29: 215 – 229) waren die Entscheidungen des EGMR zum Transsexualismus und deren Auswirkungen auf eine Reihe der 47 Mitgliedstaaten des Europarats aufgefaltet worden. Der hier abgedruckte zweite Teil fragt zunächst nach der außereuropäischen Abstrahlung dieser Judikatur, vor allem in Lateinamerika. Sodann wird das Wirken der übrigen Europarats-Institutionen kritisch beleuchtet: des behäbigen Parlaments, des 1999 eingeführten und ungemein dynamischen Menschenrechtskommissars, der farblosen Internationalen Zivilstandskommission. Immer weniger akzeptabel erscheint die Beschränkung auf postoperative transsexuals, immer weniger die Qualifizierung des Transsexualismus als Krankheit. Neueste Gesetze und Gerichtsentscheidungen verzichten notfalls auf Operationen und Hormone, sodass Einträge eines intakten Mannes als Frau und einer intakten Frau als Mann zunehmen. Wer kann das Rechtschaos noch steuern?

: Key : EU, Menschenrechte

  

2012    Silvan Agius, Christa Tobler

Trans and intersex people; Discrimination on the grounds of sex, gender identity and gender expression

: Pub : [EU]  [EU] European Network of Legal Experts in the Non-Discrimination Field (Hg.)

: Key : Diskriminierung, Gleichbehandlung, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte

  

2012    [UNO] UN-Menschenrechtshochkommissariat (OHCHR)

Born Free and Equal :: Sexual Orientation and Gender Identity in International Human Rights Law

: Pub : [INT] HR/PUB/12/06, United Nations, 2012

: Abs : Beschreibt Quelle und Umfang einiger der wichtigsten Verpflichtungen, die Staaten zum Schutz der Menschenrechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen (LGBT) haben. Die Broschüre richtet sich an Staaten, um ihre Verpflichtungen und die erforderlichen Schritte besser zu verstehen, sowie an für Aktivisten der Zivilgesellschaft, die Regierungen für Verstöße gegen das internationale Menschenrecht zur Rechenschaft ziehen wollen.

: Key : Diskriminierung, Gewalt, International, Menschenrechte, Transphobie, UNO

  

2011    Michael Will

Europarat und Transsexuelle - eine facettenreiche Wirkungsgeschichte, Teil 1

: Pub : [DE] R&P 29; S. 215-229

: Abs : Niemand wäre berufener gewesen als der 1953 gegründete Europarat in Straßburg, die Grundlagen für ein einheitliches Transsexuellengesetz zu schaffen. Dies geschah jedoch nicht. Erst nach Errichtung des unter seinem Dach im Jahr 1959 errichteten Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte konnten supranationale Richter die Beschwerden einzelner Transsexueller wegen Verletzung von Art. 8 (Persönlichkeitsschutz) und Art. 12 (Ehe und Familienleben) der Europäischen Menschenrechtskonvention anhören und durch ihre Urteile vorsichtig auf wild wuchernde einzelstaatliche Normen einwirken. Im Lichte dieser Entwicklung passieren hier 30 Jahre Gesetzgebung, Rechtsprechung oder Verwaltungsregelungen in rund 30 Ländern Europas, Lateinamerikas nebst Japan Revue, bis zuletzt der anlässlich des 50-jährigen Europaratsjubiläums geschaffene »Menschenrechtskommissar« hilft, das jüngste und erstaunlichste Transsexuellengesetz der Welt aus der Taufe zu heben: in Portugal Lei No 7/2011 vom 15. März 2011. Hier findet sich der erste Teil dieser Abhandlung mit den Entscheidungen des EGMR und deren Auswirkungen auf die Mitgliedstaaten. Die Fortsetzung wird in R & P 1/2012 abgedruckt.

: Key : EU, Menschenrechte

  

2011    Sabine Jansen, Thomas Spijkerboer

Fleeing Homophobia, Asylanträge mit Bezug zur sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität in Europa

: Pub : [EU]  COC Niederlande,  Freie Universität Amsterdam  (Hg.)

: Abs : Sabine Jansen & Thomas Spijkerboer (2011) haben in einer Studie das Thema "Fleeing Homophobia - Asylanträge mit Bezug zur sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität in Europa" untersucht. Diese Studie ist ein Projekt von COC Niederlanden und der Freien Universität Amsterdam, in Zusammenarbeit mit dem Ungarischen Helsinki Komitee, Accocatura per diritti LGBT / Rete Lenford und dem European Council on Refugee Exiles.

: Key : Asyl, Menschenrechte

  

2011    [EU] Europäisches Parlament

Resolution 2821(2011): Resolution on human rights, sexual orientation and gender identity at the United Nations

: Pub : [EU] 2011/2821(RSP), 28.09.2011

: Abs : 13. verurteilt aufs Schärfste die Tatsache, dass Homosexualität, Bisexualität oder Transsexualität von manchen Staaten, auch in der EU, noch immer als psychische Krankheit angesehen werden, und fordert diese Staaten auf, dem ein Ende zu bereiten; fordert insbesondere, dass Transsexuelle und Transgender-Personen nicht in der Psychiatrie behandelt werden und das Pflegepersonal frei wählen können sowie dass die Änderung der Identität vereinfacht wird und die Sozialversicherungen die Kosten übernehmen

: Key : Depathologisierung, Menschenrechte

  

2011    Human Rights Watch

Controlling Bodies, Denying Identities; Human Right Violations against Trans People in the Netherlands

: Pub : [NL] NY, Amsterdam

: Key : Menschenrechte

  

2011    Sabine Jansen, Thomas Spijkerboer

Fleeing Homophobia, Asylum Claims Related to Sexual Orientation and Gender Identity in Europe

: Pub : [NL]  COC Niederlande,  Freie Universität Amsterdam  (Hg.)

: Abs : Studie zum Thema "Fleeing Homophobia - Asylanträge mit Bezug zur sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität in Europa".

: Key : Asyl, Menschenrechte

  

2010    [EU] Europarat

CM/Rec(2010)5: Empfehlung des Ministerkomitees an die Mitgliedstaaten über Maßnahmen zur Bekämpfung von Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität

: Pub : [EU] Europarat, Ministerkomitee, Sitzung vom 31.03.2010

: Abs : Für Transgender Personen: Maßnahmen um folgendes sicherzustellen: 4. Sicherheit und Würde aller Personen und der Geschlechtsidentität von Transgendern in Haft. 20. Auflagen, einschließlich körperlicher Veränderungen, für eine rechtliche Anerkennung einer Geschlechtsumwandlung regelmäßig prüfen, um missbräuchliche Anforderungen aufzuheben. 21. Garantie der vollen rechtliche Anerkennung einer neuen Geschlechtsidentität in allen Lebensbereichen; Möglichkeit, in offiziellen Dokumenten den Namen und das Geschlecht rasch und in transparenter und zugänglicher Weise zu ändern; möglichst auch Sicherstellung der Anerkennung und Änderung durch nichtstaatliche Akteure, z.B. Schul-/Ausbildungs-/Arbeitszeugnisse. 22. Recht von Transgendern, nach einer Geschlechtsumwandlung eine Person des anderen Geschlechts zu heiraten. 30. Schutz des Rechts von Transgendern auf Privatleben im Kontext der Beschäftigung, um eine irrelevante Offenlegung der Geschlechtsumwandlung / des ehemaligen Namens zu vermeiden. 35. Effektiver Zugang zu geeigneten Diensten für eine Geschlechtsumwandlung, einschließlich psychologischer, endokrinologischer und chirurgischer Experten im Bereich der medizinischen Versorgung.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Menschenrechte

  

2010    [GB] Equality and Human Rights Commission

Provision of goods, facilities and services to trans people

: Pub : [GB] Equality and Human Rights Commission, 2010

: Abs : Diese Leitlinien wurden erstellt, um Behörden in England, Schottland und Wales bei der Erfüllung ihrer Gleichstellungs- und Menschenrechtsverpflichtungen gegenüber Transgender Personen bei der Bereitstellung von Waren und Dienstleistungen zu unterstützen. Sie enthalten spezifische Anleitungen für die Bereiche Gesundheits- und Sozialwesen, Kommunalverwaltung, Bildung und Strafjustiz, die anhand einer Reihe von goog practice Beispielen veranschaulicht werden.

: Key : Antidiskriminierung, Bildungswesen, Gesundheitsversorgung, Gleichbehandlung, Haftwesen, Menschenrechte, Sozialwesen

  

2010    Yofi Tirosh

A Name of one’s own: Gender and symbolic legal personhood in the European Court of Human Rights

: Pub : [IL] Faculty of Law Tel Aviv University (Hg.), JLG Vol. 33, 2010.

: Abs : Dokumentiert die Änderung in der EGMR-Rechtsprechung zu Familiennamen

: Key : Menschenrechte

  

2009    Thomas Hammarberg

Human Rights and Gender Identity

: Pub : [EU] Kommissar für Menschenrechte [EU] Europarat (Hg.), CommDH/IssuePaper(2009)2, Strasbourg, 29.07.2009

: Abs : Themenpapiert des Kommisars für Menschenrechte des Europarates: Untersuchung über die Wahrung der Menschenrechte für Transgender Personen in Europa mit Beispielen für good practice und Empfehlungen. (Englisches Original)

: Key : EU, good practice, Menschenrechte

  

2009    Thomas Hammarberg

Menschenrechte und Geschlechtsidentität

: Pub : [EU] Kommissar für Menschenrechte [EU] Europarat (Hg.), CommDH/IssuePaper(2009)2, Strasbourg, 29.07.2009

: Abs : Themenpapiert des Kommisars für Menschenrechte des Europarates: Untersuchung über die Wahrung der Menschenrechte für Transgender Personen in Europa mit Beispielen für good practice und Empfehlungen. (Deutsche Übersetzung von TransInterQueer e.V.)

: Key : EU, Geschlechtsidentität, Menschenrechte

  

2008    Olivier de Schutter

Homophobia and Discrimination on Grounds of Sexual Oriantation in the EU Member States; Part I - Legal Analysis

: Pub : [EU]  [EU] European Union Agency for Fundamental Rights (FRA) (Hg.)

: Abs : S. 127ff: Die rechtliche Stellung Transsexueller: Zugang zu geschlechtsangleichenden Operationen; Rechtliche Anerkennung des Geschlechtswechsels; Personenstandsänderung; Vornamensänderung.

: Key : Diskriminierung, Homophobie, Menschenrechte

  

2008    [UNO] UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR)

UNHCR Guidance Note on Refugee Claims relating to Sexuel Orientation and Gender Identity

: Pub : [INT] Hochkommissar für Flüchtlinge [UNO] UN-Flüchtlingshochkommissariat (UNHCR) (Hg.), Protection Policy and Legal Advice Section, Division of International Protection Services, Geneva

: Key : Asyl, Menschenrechte

  

2007    TransX - Verein für TransGender Personen

TransGender and Human Rights in Austria

: Pub : [AT]  TransX - Verein für TransGender Personen (Hg.)

: Abs : Stellungnahme zu Menschenrechten für Transgenderpersonen in Österreich anlässlich des Besuchs des Menschenrechtskommissars Thomas Hammarberg in Österreich. Die Stellungnahme fand auch in seinem Bericht Berücksichtigung

: Key : EU, Europarat, Menschenrechte, Österreich, Rechtliches

  

2007    yogyakartaprinciples.org

The Yogyakarta Principles

: Pub : [INT] yogyakartaprinciples.org, Yogyakarta, 23. März 2007

: Abs : Grundsätze zur Anwendung des internationalen Menschenrechte in Bezug auf sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität. Sie wurden am 23. März 2007 von international anerkannten Menschenrechtlern im indonesischen Yogyakarta veröffentlicht.

: Key : Menschenrechte

  

2006    Helmut Graupner

Das späte Menschenrecht: Sexualität im Recht

: Pub : [AT] Helmut Graupner (Hg.)

: Abs : Seminar-Unterlage zum Wahlfachstudiengang Interdisziplinäre Sexualwissenschaft, Universität Innsbruck. Gesetzliche Regelungen und Judikatur (Österreich, EU) betreffend Sexualität, insbesondere Homo und Trans.

: Key : Menschenrechte

  

2005    Mark Bell

Protecting LGBT People seeking Asylum: Guidelines on the Refugee Status Directive

: Pub : [EU]  ILGA Europe (ILGA-EU) (Hg.)

: Abs : Die EU Richtlinie 2004/83/EC, in der Mindeststandards zur Gewährung des Flüchtlingsstatus festgelegt sind, enthält einen spezifischen Passus zu sexueller Orientierung und wird daher für die Bearbeitung von LGBT Asylanträgen von großer Bedeutung sein. Die Broschüre untersucht die für LGBT relevanten Bereiche der Richtlinie um nationale Organisationen in ihrer Beurteilung, ob die nationalen Rechtsvorschriften den Standards der Richtlinie entsprechen, zu zu unterstützen.

: Key : Asyl, Menschenrechte

  

1996    Stephen Whittle

Gemeinschaftsfremden, or how to be shafted by your friends: Sterilisation requirements and legal status recognition for the Transsexual

: Pub : [GB] 

: Abs : Explores the problem of ‘demanded sterilisation’ that arises when seeking to legislate for transsexual ‘rights’ in the light of the recent movements within the trans community towards self-definition, both legally and medically. By concentrating on the matter of reproduction rights, it highlights how eugenics discourses, that are thought to be historically dormant, still govern the policy processes that take place within the contradictory stances that govern notions of family rights. It illustrates the hegemonic processes of government that continue to set the boundaries within which normalisation and absorption into society is allowed for ‘outsiders’. To the extent that the ‘trans’ person is to be given limited acceptance, those limits exclude what is constructed as their potential invasion of the bodily integrity of others; in this case, children. It has not proved easy for non-trans people to acknowledge both the imperative existence of trans people and their claim to the law’s protection, but it has proved even harder for them to accept fully the consequences of the discourse interruptus that the community is offering in their new theorising of sex and gender roles, because of that theory’s mandatory removal of gender and sex from legal praxis. This persevering failure to comprehend the re-constructive nature of such a stance has instead meant that the ‘gender neutral’ or ‘gender crossing’ sites of trans-bodies are still seen as lacking some essential aspect of humanness.

: Key : Gender Recognition, Menschenrechte, Sterilisationszwang

  

1996    Sharon Stuart

The International Bill of Gender Rights

: Pub : [US] As adopted July 4, 1996, Houston, Texas, USA

: Abs : The International Bill of Gender Rights was drafted and adopted by the International Conference on Transgender Law and Employment Policy in 1993, and was revisited and revised in 1994, 1995 and 1996. Author: International Conference on Transgender Law and Employment Policy

: Key : Menschenrechte

  

1989    [EU] Europarat

Condition of transsexuals: Report

: Pub : [EU] Europarat, Doc. 6100, 16.08.1989

: Abs : Vorbereitender Bericht des Committee on Legal Affairs and Human Rights zu den Empfehlungen zur Lage der Transsexuellen (REC 1117).

: Key : Empfehlungen, EU, Europarat

  

1989    [EU] Europarat

Recommendation 1117(1989): Condition of transsexuals

: Pub : [EU] Europarat, REC 1117(1989), 29.09.1989

: Abs : a. Der Geschlechtseintrag im Geburtsregister und in den Ausweispapieren ist zu korrigieren; b. eine Änderung des Vornamens ist zu genehmigen; c. das Privatleben der Person ist zu schützen; d. Jede Diskriminierung bei der Wahrnehmung der Grundrechte und -freiheiten ist gemäß Artikel 14 der Europäischen Menschenrechtskonvention verboten.

: Key : Empfehlungen, EU, Europarat

Menschenrechte :: (Anti)Diskriminierung

  

2019    [EU] Europäische Kommission

Discrimination in the European Union 2019

: Pub : [EU] Special Eurobarometer 493

: Abs : Diskriminierung aufgrund von ethnischer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung und Geschlechtsidentität in einzelnen EU-Ländern. Die Zustimmung zur Personenstandsänderung für Transgender Personen ist leicht gesunken: 59% dafür, 29% dagegen. Einer dritten Option (X oder O / other) für Menschen, die sich weder als männlich noch als weiblich identifizieren stimmen 46% zu während 42% dagegen sind.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Diskriminierung, Dritter Geschlechtseintrag, EU

  

2018    [EU] European Union Agency for Fundamental Rights (FRA)

Handbook on European non-discrimination law - 2018 edition

: Pub : [EU]  [EU] Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR),  [EU] Europarat (Hg.), FRA, 2018

: Abs : Dieses Handbuch untersucht das europäische Antidiskriminierungsrecht, insbesondere die Nichtdiskriminierungsrichtlinien der EU sowie Artikel 14 und Protokoll 12 der Europäischen Menschenrechtskonvention und verweist auf andere Instrumente des Europarates, wie die Europäische Sozialcharta, und einschlägige Instrumente der UNO.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Menschenrechte

  

2016    [EU] Europarat

Compendium of Good Practices on Local and Regional Level Policies to Combat Discrimination on the Grounds of Sexual Orientation and Gender Identity

: Pub : [EU] Europarat, Juni 2016

: Abs : Nach der Empfehlung des Europarates CM/Rec(2010)5 sowie dem Bericht CG/2015(28)9 des Kongress der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften stellt dieses Kompendium der Abteilung für sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität bewährte Verfahren auf regionaler und lokaler Ebene vor, um die zur Behandlung von Fragen der Chancengleichheit zuständigen politischen Entscheidungsträger bei der Umsetzung der Empfehlung zu unterstützen.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Gesundheitsversorgung, Menschenrechte

  

2016    Neela Ghoshal, Kyle Knight

Rights in Transition: Making Legal Recognition for Transgender People a Global Priority

: Pub : [INT]  Human Rights Watch (Hg.), in: World report 2016, Events of 2015, pp 21-32

: Abs : Historische Erleichterungen des Geschlechtswechsels. Katastrophale Ukraine. weltweite Beispiele.

: Key : Gesundheitsversorgung, Globalisierung, Menschenrechte, Personenstandsänderung

  

2015    [EU] Europarat

CG/2015(28)9 :: Guaranteeing lesbian, gay, bisexual and transgender (LGBT) people’s rights: a responsibility for Europe’s towns and regions

: Pub : [EU] CG/2015(28)9FINAL, 26.03.2015

: Abs : The Congress of Local and Regional Authorities: Resolution380 (2015), Recommendation370 (2015), Explanatory memorandum. Leitlinien und Empfehlungen des Kongress der Gemeinden und Regionen des Europarates, um die Rechte von LGBT auf kommunaler und regionaler Ebene zu stärken. Enthält politische Empfehlungen zur Entwicklung einer Kultur der Menschenrechte, zur Gewährleistung eines wirksamen Schutzes der Menschenrechte und zur Bereitstellung diskriminierungsfreier Strategien und Dienstleistungen. U.a. auch zur Stärkung der Gesundheitsversorgung für Trans Personen.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Menschenrechte

  

2015    [EU] Europäische Kommission

Discrimination in the EU in 2015

: Pub : [EU] Special Eurobarometer 437

: Abs : Diskriminierung aufgrund von ethnischer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung und Geschlechtsidentität in einzelnen EU-Ländern. Gefragt wurde auch, ob Transgender Personen ihren Personenstand ändern dürfen sollten. Die Mehrheit war dafür (36% ja + 27% ja, teilweise).

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Diskriminierung, EU

  

2014    Cornelia Kunert

"Was soll denn diese Maskarade" Gedanken und Fakten zum Phänomen der Transphobie

: Pub : [AT]  Wiener Landesverband für Psychotherapie (WLP) (Hg.), WLP News Heft 2014-2, S. 15-20

: Abs : Der Artikel beschreibt Aspekte des Lebens von Transsexuellen Menschen die Würde und Inegrität bedrohen, und die oft verharmlosend wahrgenommen werden.

: Key : Antidiskriminierung, Psych*, Transphobie

  

2013    Elisabeth Holzleitner

Bekleidungsvorschriften und Genderperformance

: Pub : [AT]  [AT] Gleichbehandlunganwaltschaft (Hg.)

: Abs : In Übereinstimmung mit Bestimmungen des Europarechts, verbietet das österreichische Recht Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts. Was unter Geschlecht zu verstehen ist wird zunehmend komplex betrachtet: Zum einen hat sich der Begriff des Geschlechts verändert, zum anderen ist die Sensibilität für die Benachteiligung durch Ungleichbehandlungen gestiegen. Vor diesem Hintergrund stellen sich zunehmend Herausforderungen, denen mit einem an die Zuschreibung eines biologischen Geschlechts anknüpfenden Genderbegriff nicht angemessen begegnet werden kann. Um dieser Komplexität angemessen begegnen zu können, sollte der Begriff des Geschlechts im Licht der Anforderungen gesehen werden, die an ein geschlechterkonformes Verhalten gerichtet werden. Nach dem Geschlecht differenzierende Dress Codes gehören dazu.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Dress Code, Geschlechtsidentität, Menschenrechte

  

2013    [AT] Gleichbehandlunganwaltschaft

Gleichbehandlung für Transgender Personen und Intersexuelle Menschen

: Pub : [AT] Gleichbehandlungsanwaltschaft, Kurzinformation, 2013

: Abs : Kurzinformation der Gleichbehandlungsanwaltschaft über den Schutz vor Diskriminierung aufgrund des Geschlechts in der Arbeitswelt und bei Gütern und Dienstleistungen für Transgender Personen und Intergeschlechtliche Menschen.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Geschlechtsidentität, Gleichbehandlung, Intergeschlechtlichkeit

  

2012    [EU] Europäische Kommission

Discrimination in the EU in 2012

: Pub : [EU] Special Eurobarometer 393

: Abs : Diskriminierung aufgrund von ethnischer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung und Geschlechtsidentität in einzelnen EU-Ländern. Transgender-Diskriminierung wurde hier erstmals gesondert abgefragt.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Diskriminierung, EU

  

2011    [AT] Sozialministerium

Chancengleichheit - Das Gleichbehandlungsrecht in Österreich

: Pub : [AT] Broschüre des Sozialministeriums, 2011

: Abs : 4. Auflage, Stand: Mai 2011 :: 2016 erschien eine überarbeitete Version. Diese Broschüre soll dazu beitragen, die Rechte auf Chancengleichheit und die Diskriminierungsverbote besser bekannt zu machen.

: Key : Antidiskriminierung, Gleichbehandlung, Rechtliches

  

2011    [EU] Europarat

Combating Discrimination on Grounds of Sexual Orientation or Gender Identity - Council of Europe standards

: Pub : [EU] Council of Europe Publishing, 2011

: Abs : Zusammenstellung aller Empfehlungen des Europarats zur Bekämpfung von Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität aus den Jahren 1989 bis 2010: Rec CM/Rec(2010)5, Rec No. R (97) 20, Rec 1915 (2010), Res 1728 (2010), Rec 1635 (2003), Rec 1474 (2000), Rec 1470 (2000), Rec 1117 (1989), Rec 924 (1981), Rec 211 (2007), Res OING D (2008) RES1

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Menschenrechte

  

2011    [EU] Europarat

Discrimination on grounds of sexual orientation and gender identity in Europe

: Pub : [EU] Europarat, Juni 2011

: Abs : Der Bericht bietet einen sozio-rechtlichen Überblick über die Menschenrechtssituation von LGBT-Personen in den 47 Mitgliedstaaten des Europarates. Es werden schwerwiegende Mängel sowie positive Entwicklungen beim Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität in mehreren Themenbereichen festgestellt. Der Bericht geht auch über die gesetzlichen Rahmenbedingungen hinaus und zeigt deutlich, dass LGBT-Personen in ihrem täglichen Leben weiterhin Homophobie und Transphobie ausgesetzt sind. Weitere Anstrengungen der Mitgliedstaaten sind erforderlich, um Gesetzesreformen und sozialen Wandel voranzutreiben, damit LGBT-Personen die allgemein anerkannten Menschenrechte in vollem Umfang genießen können.

: Key : Antidiskriminierung, Asyl, EU, Europarat, Geschlechtsanerkennung, Gewalt, Menschenrechte, Transphobie

  

2009    Elisabeth Greif

Diskriminierung von transidenten Personen – Diskriminierung aufgrund des Geschlechts?

: Pub : [AT]  [AT] Gleichbehandlunganwaltschaft (Hg.), Tagung der Gleichbehandlungsanwaltschaft, Innsbruck, 26.11.2009

: Abs : Der Vortrag erläutert im Rahmen einer Tagung der Gleichbehandlungsanwaltschaft aus rechtlicher Sicht Grundlagen, die Diskriminierung von Transgender Personen unter den vergleichsweise starken Schutz vor Diskriminierung aufgrund des Geschlechts einzuordnen.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Geschlechtsidentität, Menschenrechte

  

2009    [EU] Europäische Kommission

Diskriminierung in der EU im Jahr 2009

: Pub : [EU] Eurobarometer Spezial 317

: Abs : Diskriminierung aufgrund von ethnischer Herkunft, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung, Geschlecht und Religion oder Weltanschauung in einzelnen EU-Ländern. Transgender-Diskriminierung wurde nur am Rande, unter LGBT subsumiert, abgefragt.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Diskriminierung, EU

  

2007    [EU] Europäische Kommission

Diskriminierung in der Europäischen Union

: Pub : [EU] Eurobarometer Spezial 263

: Abs : Diskriminierung aufgrund von Alter, Religion, Geschlecht, Herkunft, Behinderung und sexueller Orientierung in einzelnen EU-Ländern. Die Befragung von 2006 zeigt auch geringe Kenntnis der EU-Antidiskriminierungsgesetze.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Diskriminierung, EU

  

2007    Maryam Al-Alami, Lewis Turner, Stephen Whittle

Engendered Penalties: Transgender and Transsexual People’s Experiences of Inequality and Discrimination

: Pub : [GB] 

: Abs : Starting in early childhood and through to the grave, trans people face repeated and ongoing prejudice which results in violence, abuse, institutionalised discrimination and 'othering' throughout all aspects of their lives. The evidence threw up some new and interesting results which challenge current understandings of the trans community and the people in it. These include evidence that tomboys experience more abuse at school than sissy boys, and that many lifelong 'transvestites' would be transssexual if it were not for their fear of workplace discrimination.

: Key : Antidiskriminierung, Gleichbehandlung

  

2006    [EU] Europäisches Parlament

Directive 2006/54/EC: On the implementation of the principle of equal opportunities and equal treatment of men and women in matters of employment and occupation

: Pub : [EU] [EU] Abl Directive 2006/54/EC of the European Parliament and of the Council, 5.7.2006

: Abs : Whereas (3): The Court of Justice has held that the scope of the principle of equal treatment for men and women cannot be confined to the prohibition of discrimination based on the fact that a person is of one or other sex. In view of its purpose and the nature of the rights which it seeks to safeguard, it also applies to discrimination arising from the gender reassignment of a person.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Gleichbehandlung, Materiengesetze, Menschenrechte, Rechtliches

  

2006    [EU] Europäisches Parlament

Richtlinie 2006/54/EG: Zur Verwirklichung des Grundsatzes der Chancengleichheit und Gleichbehandlung von Männern und Frauen in Arbeits-und Beschäftigungsfragen

: Pub : [EU] [EU] Abl Richtlinie 2006/54/EG des Europäischen Parlaments und des Rats, 5.7.2006

: Abs : Präambel (3): Der Gerichtshof hat festgestellt, dass die Tragweite des Grundsatzes der Gleichbehandlung von Männern und Frauen nicht auf das Verbot der Diskriminierung aufgrund des natürlichen Geschlechts einer Person beschränkt werden kann. Angesichts seiner Zielsetzung und der Art der Rechte, die damit geschützt werden sollen, gilt er auch für Diskriminierungen aufgrund einer Geschlechtsumwandlung.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Gleichbehandlung, Materiengesetze, Menschenrechte, Rechtliches

  

2004    [AT] Bundesregierung

Erläurterungen zur Regierungsvorlage der Novelle des Gleichbehandlungsgesetzes 2004 (BGBl Nr. 66/2004)

: Pub : [AT] 307 der Beilagen XXII. GP - Regierungsvorlage - Materialien

: Abs : Bahnbrechend: Diskriminierung aufgrund des Geschlechts erfasst auch Transgender Personen. Siehe Erläuterung zu § 5 GLBG: "Vom Verbot der Diskriminierung auf Grund des Geschlechts sind nach der Judikatur des Europäischen Gerichtshofes auch Transgender-Personen erfasst (vgl. Rechtssache C-13/94, Cornwall County Council)."

: Key : Antidiskriminierung, Gerichtsentscheidung, Gleichbehandlung, Österreich, Rechtliches

Gehirnforschung

  

2016    Sebastian Ganger, Andreas Hahn, Allan Hummer, Siegfried Kasper, Ulrike Kaufmann, Georg S. Kranz, Rupert Lanzenberger, Rene Seiger, Ronald Sladky, Marie Spies, Dick F. Swaab, Thomas Vanicek, Christian Windischberger, Dietmar Winkler

Testosterone affects language areas of the adult human brain

: Pub : [AT] Human Brain Mapping Volume 37, Issue 5, May 2016, p. 1738–1748

: Abs : After 4 weeks of high-dose FtM hormone application voxel-based morphometry analysis showed decreased gray matter volume with increasing levels of bioavailable testosterone exclusively in Broca's and Wernicke's areas. Particularly, this may link known sex differences in language performance to the influence of testosterone on relevant brain regions. Using probabilistic tractography, we further observed that longitudinal changes in testosterone negatively predicted changes in mean diffusivity of the corresponding structural connection passing through the extreme capsule

: Key : Gehirnforschung

  

2015    Pia Baldinger, Gregor Gryglewski, Daniela Haeusler, Siegfried Kasper, Ulrike Kaufmann, Georg S. Kranz, Rupert Lanzenberger, Markus Mitterhauser, Markus Savli, Marie Spies, Wolfgang Wadsak

High-Dose Testosterone Treatment Increases Serotonin Transporter Binding in Transgender People

: Pub : [AT] Biological Psychiatry 2015 Oct 15; 78(8): 525–533

: Abs : One and 4 months of androgen treatment for F2M increased SERT binding in amygdala, caudate, putamen, and median raphe nucleus. SERT binding increases correlated with treatment-induced increases in testosterone levels, suggesting that testosterone increases SERT expression which is used for the treatment of depression. Conversely for M2F.

: Key : Gehirnforschung

  

2014    Sebastian Ganger, Andreas Hahn, Allan Hummer, Siegfried Kasper, Ulrike Kaufmann, Georg S. Kranz, Martin Küblböck, Rupert Lanzenberger, Rene Seiger, Dick F. Swaab, Christian Windischberger, Dietmar Winkler

White Matter Microstructure in Transsexuals and Controls Investigated by Diffusion Tensor Imagin

: Pub : [AT] Jneurosci 2014 Nov 12; 34(46): 15466–15475

: Abs : Diffusion-weighted magnetic resonance imaging, 23 FtM, 21 MtF, 23 F and 22 M. Results: widespread significant differences in mean diffusivity between groups in almost all white matter tracts: F > F2M > MtF > M. Plasma testosterone levels were strongly correlated with mean, axial, and radial diffusivities. Sexual orientation has no effect.

: Key : Gehirnforschung

  

2014    Peggy T. Cohen-Kettenis, W. P. de Ronde, M. Drent, P. G. A. Hompes, Baudewijntje P. C. Kreukels, C. B. Lambalk, R. S. Soleman, A. S. Staphorsius, Michael A. A. van Trotsenburg, D. J. Veltman

Oestrogens are Not Related to Emotional Processing: a Study of Regional Brain Activity in Female-to-Male Transsexuals Under Gonadal Suppression

: Pub : [NL] Cerebral Cortex Sept.

: Abs : 21 F2M showed less brain activation in the superior temporal lobe compared with female controls during perception of positive affective pictures.

: Key : Gehirnforschung

  

2014    Sebastian Ganger, Andreas Hahn, Allan Hummer, Siegfried Kasper, Ulrike Kaufmann, Georg S. Kranz, Martin Küblböck, Rupert Lanzenberger, Rene Seiger, Marie Spies, Dick F. Swaab, Christian Windischberger, Dietmar Winkler

Structural Connectivity Networks of Transgender People

: Pub : [US] Cerebral Cortex October 2015; 25: p. 3527

: Abs : Graph theoretical analysis showed decreased hemispheric connectivity ratios of subcortical/limbic areas for transgenders. This finding was driven by increased interhemispheric lobar connectivity weights (LCWs) in MtF transsexuals and decreased intrahemispheric LCWs in FtM patients. (Sample: 23 FtM, 21 MtF)

: Key : Gehirnforschung

  

2011    Kirsten Jordan, Timo O. Nieder, Hertha Richter-Appelt

Zur Neurobiologie transsexueller Entwicklungen – Eine Diskussion der Befunde zur Sexualdifferenzierung, geschlechtsatypischen Verhaltensweisen und Geschlechtsidentität

: Pub : [DE] Zeitschrift für Sexualforschung  2011; 24; 199–227

: Abs : Viel Evidenz aber wenig deutliche Belege für neurologische Übereinstimmung von TS mit ihrem Wunschgeschlecht.

: Key : Gehirnforschung, Geschlechtsidentität, Transsexualität

  

2007    Anna A. Lawrence

A Critique of the Brain-Sex Theory of Transsexualism

: Pub : [US] 

: Key : Gehirnforschung

  

2006    Alicia Garcia-Falgueras, Dick F. Swaab

A sex difference in the hypothalamic uncinate nucleus: relationship to gender identity

: Pub : [NL] BRAIN Vol 131 Nr.12, Nov 2008 p:3132-3146

: Key : Gehirnforschung, Medizinisches

  

2006    Rachel G. H. Brans, Wiepke Cahn, Peggy T. Cohen-Kettenis, Louis J. G. Gooren, Hilleke E. Hulshoff Pol, René S. Kahn, Jiska S. Peper, Hugo G. Schnack, Neeltje E. M. van Haren

Changing your sex changes your brain: influences of testosterone and estrogen on adult human brain structure

: Pub : [NL] EJE Vol 155, suppl_1, S107-S114

: Abs : Objective: Sex hormones are not only involved in the formation of reproductive organs, but also induce sexually-dimorphic brain development and organization. Cross-sex hormone administration to transsexuals provides a unique possibility to study the effects of sex steroids on brain morphology in young adulthood. Methods: Magnetic resonance brain images were made prior to, and during, cross-sex hormone treatment to study the influence of anti-androgen + estrogen treatment on brain morphology in eight young adult male-to-female transsexual human subjects and of androgen treatment in six female-to-male transsexuals. Results: Compared with controls, anti-androgen + estrogen treatment decreased brain volumes of male-to-female subjects towards female proportions, while androgen treatment in female-to-male subjects increased total brain and hypothalamus volumes towards male proportions. Conclusions: The findings suggest that, throughout life, gonadal hormones remain essential for maintaining aspects of sex-specific differences in the human brain.

: Key : Gehirnforschung, Medizinisches

  

2002    Wilson C. J. Chung, Geert J. de Vries, Dick F. Swaab

Sexual Differentiation of the Bed Nucleus of the Stria Terminalis in Humans May Extend into Adulthood

: Pub : [US] Jneurosci Fbruary 1, 2002,22(3):1027–1033

: Abs : It must also be taken into consideration that changes in BSTc volume in male-to-female transsexuals may be the result of a failure to develop a male-like gender identity.

: Key : Gehirnforschung

  

2000    Louis J. G. Gooren, Michel A. Hofman, Frank P. M. Kruijver, Chris W. Pool, Dick F. Swaab, Jiang-Ning Zhou

Male-to-Female Transsexuals Have Female Neuron Numbers in a Limbic Nucleus

: Pub : [US] Jneurosci 85(5):2034-2041

: Abs : Transsexuals experience themselves as being of the opposite sex, despite having the biological characteristics of one sex. A crucial question resulting from a previous brain study in male-to-female transsexuals was whether the reported difference according to gender identity in the central part of the bed nucleus of the stria terminalis (BSTc) was based on a neuronal difference in the BSTc itself or just a reflection of a difference in vasoactive intestinal polypeptide innervation from the amygdala, which was used as a marker. Therefore, we determined in 42 subjects the number of somatostatin-expressing neurons in the BSTc in relation to sex, sexual orientation, gender identity, and past or present hormonal status. Regardless of sexual orientation, men had almost twice as many somatostatin neurons as women (P < 0.006). The number of neurons in the BSTc of male-to-female transsexuals was similar to that of the females (P = 0.83). In contrast, the neuron number of a female-to-male transsexual was found to be in the male range. Hormone treatment or sex hormone level variations in adulthood did not seem to have influenced BSTc neuron numbers. The present findings of somatostatin neuronal sex differences in the BSTc and its sex reversal in the transsexual brain clearly support the paradigm that in transsexuals sexual differentiation of the brain and genitals may go into opposite directions and point to a neurobiological basis of gender identity disorder.

: Key : Gehirnforschung

  

1995    Louis J. G. Gooren, Michel A. Hofman, Dick F. Swaab, Jiang-Ning Zhou

A Sex Difference in the Human Brain and its Relation to Transsexuality

: Pub : [NL] nature Volume 378, Issue 6552, pp. 68-70 (1995)

: Abs : Größe der zentralen Unterteilung des bed nucleus der stria terminalis (BSTc) bei M > F >= M2F. Hypothalamusanalyse von sechs Mann-zu-Frau-TS.

: Key : Gehirnforschung, Medizinisches

Haftwesen

  

2018    Boglarka Fedorko

Deprived of Liberty, Deprived of Rights: A community report on policing and detention of trans people in Central-Eastern Europe and Central Asia

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, November 2018

: Abs : Der Bericht stützt sich auf Belege, die von Community-Organisationen im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit und Rechtshilfe gesammelt wurden, sowie auf das Gewalt-Monitoring im Rahmen des TGEU ProTrans-Projekts und diverse andere Studien und Forschungsergebnisse. Er beleuchtet die wichtigsten Trends der Überwachung und Inhaftierung in Zentral-Ost-Europa und Zentral-Asien und veranschaulicht die Misshandlungen von Trans-Personen im Rahmen von Strafverfahren, von der Polizeiarbeit bis hin zu Haftbedingungen. Schliesslich werden, gestützt auf internationale Standards, Änderungen im Vollzug empfohlen sowie Community-Initiativen vergestellt, die sich mit der Situation von Trans-Häftlingen in der Region befassen.

: Key : Diskriminierung, Folter, Gewalt, Haftwesen, Menschenrechte

  

2017    Yvonne Czermak

Transfrauen in Haft. Von inneren und äußeren Mauern, Grenzen und Zwängen

: Pub : [AT] AEP-Informationen EAP 2017/1

: Key : Haftwesen, Österreich

  

2017    Nicole L. Asquith

Cisnormativity, criminalisation, vulnerability: Transgender people in prisons

: Pub : [US] Tasmanian Institute of Law Enforcement Studies Tasmanian Institute of Law Enforcement Studies, Briefing Paper No 12, Feb 2017

: Abs : International research identifies transgender people as a particularly vulnerable group in the prison system, with their most basic needs often being denied to them (Grant et al. 2011, 158). TG prisoners experience higher rates of sexual assault and rape (Broadus 2008-9; Jenness et al. 2007). This article examines existing research about these policies, procedures, and practices regarding the treatment of transgender people in cisnormative prisons.

: Key : Depathologisierung, Haftwesen, Rechtliches, USA

  

2016    [GB] Ministry of Justice

Prisoner Transgender Statistics March/April 2016 - England and Wales

: Pub : [GB] 

: Key : Grossbritannien, Haftwesen

  

2016    [GB] Ministry of Justice

Review on the Care and Management of Transgender Offenders

: Pub : [GB] 

: Key : Grossbritannien, Haftwesen

  

2016    National Offender Management Service [GB] Ministry of Justice

The Care and Management of Transgender Offenders

: Pub : [GB] 

: Abs : UK - very formal. Forms for volentary agreements for TGs.

: Key : Grossbritannien, Haftwesen

  

2016    Correctional Services [MT] Ministry for Home Affairs

Trans, Gender Variant and Intersex Inmates Policy

: Pub : [MT] 

: Abs : Policy in the spirit of the Scottisch model from 2013.

: Key : Haftwesen, Malta

  

2016    Rachel Castelino, Andrea Lim, Helen Savage, Rima Shenoy[NZ] Equal Justice Project Access Team

The Rights of Transgender People in Prison

: Pub : [NZ]  University of Auckland (Hg.), Research Paper prepared for the Equal Justice Project Symposium, New Zealand, University of Auckland 11. May 2016

: Abs : International comparison and examples.

: Key : Haftwesen, Neuseeland

  

2016    John Ayad, Nathaniel Dickey, Mohamed Jaffer, Ross MacDonald, Homer Venters

Improving Transgender Healthcare in the New York City Correctional System

: Pub : [US] LGBT Health April 2016, Vol. 3, No. 2: 116-121

: Key : Gesundheitsversorgung, Haftwesen, USA

  

2016    Anna A. Lawrence, Cynthia S. Osborne

Male Prison Inmates With Gender Dysphoria: When Is Sex Reassignment Surgery Appropriate?

: Pub : [US] Arch Sex Behav (2016) 45:1649–1663

: Key : gaOP, Haftwesen, USA

  

2014    Tasha Hill

Transgender Military Inmates’ Legal and Constitutional Rights to Medical Care in Prisons: Serious Medical Need Versus Military Necessity

: Pub : [US] Vermont Law Review Vol. 39:411

: Abs : Die Militärgefangene, die früher als Private Bradley Manning bekannt war, sorgte für weltweite Kontroversen, indem sie Wikileaks US-Militärgeheimnisse preisgab. Ein Militärgericht verurteilte Manning wegen Spionage, Diebstahl und Betrug zu fünfunddreißig Jahren Haft. Nach der Verurteilung löste Manning eine zweite Kontroverse aus, als sie als Trans-Frau herauskam und den Namen Chelsea wählte. Manning hat die Aufmerksamkeit auf ein Thema gelenkt, das lange ignoriert oder herabgesetzt wurde: angemessene medizinische Behandlung für inhaftierte Transgender-Personen.

: Key : Haftwesen, Medizinische Behandlung, USA

  

2013    [GB] Scottish Prison Service

Prisoner Gender Identity and Gender Reassignment Policy

: Pub : [GB] Scottish Prison Service, Scottish trans.org, Oktober 2013

: Abs : !! Very good and detailed policy.

: Key : Grossbritannien, Haftwesen

  

2010    George R. Brown

Autocastration and Autopenectomy as Surgical Self-Treatment in Incarcerated Persons with Gender Identity Disorder

: Pub : [US] International Journal of Transgenderism Volume 12 Issue 1 2010, Pages 31 – 39

: Abs : The author reports on a case series of four inmates who engaged in attempted or completed surgical self-treatment of their gender dysphoria via autocastration, autopenectomy, or a combination in the absence of concomitant psychosis, intoxication, or other comorbidities that could reasonably account for this rare behavior. These behaviors occurred in the context of persistent denials of access to transgender health care in prison settings. The literature on genital self-harm is also reviewed. Incarcerated persons with severe GID may resort to life-threatening surgical self-treatments when persistently denied access to psychiatric evaluation and cross-sex hormonal treatment. In all cases of surgical self-treatment (SST; i.e., autocastration with the primary intent to reduce circulating testosterone levels) the intensity of gender dysphoria decreased compared to reported baseline levels, although symptoms of GID were still present. Of the four inmates, two were able to obtain access to cross-sex hormones after successful litigation at the time of this writing; another was not. One case remains active. This case series expands the limited literature on surgical self-treatment in the form of autocastration and autopenectomy with a focus on the potential influence of incarceration with denial of access to transgender health care.

: Key : Haftwesen, Medizinisches, Psych*, Selbstentmannung, Selbstkastration

  

2009    Gabriel Arkles

Safety and Solidarity Across Gender Lines: Rethinking Segregation of Transgender People in Detention

: Pub : [US] Temple Political & Civil Rights Law Review Vol. 18, No. 2, p. 515

: Key : Haftwesen

  

2008    Alvin Lee

Trans Models in Prison: The Medicalization of Gender Identity and the Eighth Amendment Right to Sex Reassignment Therapy

: Pub : [US] JLG Vol 31:2, 447-471

: Key : USA

Arbeitswelt

  

2019    Elis Eder, Jonah I. Garde, Anna Lena Janowiak, Ruth Orli Moshkovitz, Noah Rieser, Marion Thuswald

trans. inter*. nicht-binär. Lehr- und Lernräume an Hochschulen gestalten

: Pub : [AT]  Akademie der bildenden Künste Wien (Hg.), Eder, Elis et. al. 2019. trans. inter*. nicht-binär. Akademie der bildenden Künste Wien.

: Abs : Broschüre für Maßnahmen zur Stärkung der Geschlechter-Diversität an Universitäten in Österreich.

: Key : Antidiskriminierung, Benachteiligung (Verbot), Diskriminierungsverbot, Empfehlungen, Geschlechtsanerkennung, Informationsbroschüre, Österreich, Ratgeber

  

2017    Daniel SchönherrSORA Institute for Social Research and Consulting, Martina Zandonella

Arbeitssituation von LSBTI-Personen in Österreich

: Pub : [AT]  AK Wien (Arbeitskammer) (Hg.), AK Wien 2017

: Abs : Online-Befragung von 1268 LSBTI-Personen, darunter 7,6% Trans*, G-dominiertes Sample. TGs erleben weniger Diskriminierung aufgrund ihres Geschlechts als Bi- und lesbische Frauen. TGs erleben mehr Diskriminierung als L&G.

: Key : Arbeitswelt, Diskriminierung, Österreich, Trans*Rechte

  

2017    Jannik Franzen, Wiebke Fuchs, Conny-Hendrik Kempe-Schälicke, Eike Richter

Geschlechtliche Vielfalt im öffentlichen Dienst

: Pub : [DE] bmfsfj.de

: Abs : Empfehlungen zum Umgang mit Angleichung und Anerkennung des Geschlechts im öffentlichen Dienst Begleitmaterial zur Interministeriellen Arbeitsgruppe Inter- & Transsexualität – Band 10

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Gleichbehandlung, Ratgeber, Transformation

  

2017    Lewis Turner, Stephen Whittle

Trans-inclusive Workplaces - Guidelines for Employers and Businesses

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.)

: Abs : Dieser Ratgeber soll sowohl Transgender Menschen helfen, sich besser an den Arbeitsplatz anzupassen als auch ein Coaching-Instrument für ihre Umgebung sein, um durch stärkere Zusammenarbeit und einen besseres Verständnis aller Parteien die Verwirklichung integrativer Arbeitsplätze für Transgender Menschen weiter in die Nähe zu rücken.

: Key : Arbeitswelt, Ratgeber

  

2016    Boglarka Fedorko

Sex Work Policy

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, Oktober 2016

: Abs : Trans Personen üben aus verschiedenen Gründen Sexarbeit aus, vor allem aber weil sie in einem transphobischen Umfeld leben und durch strukturelle Hindernisse für Bildung und Beschäftigung nur begrenzte wirtschaftliche Möglichkeiten haben. Dabei ist insbesondere das Fehlen einer schnellen, transparenten und zugänglichen rechtlichen Anerkennung des Geschlechts ist ein treibender Faktor. So sind sie Armut, Obdachlosigkeit und mangelndem Zugang zur Gesundheitsversorgung ausgesetzt, einschließlich der Unfähigkeit, die Geschlechtsangleichung zu finanzieren. Basierend auf der Zusammenarbeit mit Sexarbeitsnetzwerken entwickelte TGEU eine Politik zur Unterstützung der vollständigen Entkriminalisierung von Sexarbeit. Das bedeutet: keine Formen der rechtlichen Unterdrückung, die Sexarbeit selbst oder damit verbundene Aktivitäten verbieten.

: Key : Gewalt, Kriminalisierung, Menschenrechte, Migration, Ratgeber, Sexarbeit

  

2014    Silvan Agius, Richard Köhler

The Trans Crossroads: Trans People's EU Employment Rights and National Gender Recognition Laws

: Pub : [EU]  Transgender Europe (TGEU) (Hg.), TGEU.org, Dezember 2014

: Abs : Die Broschüre gibt einen Überblick über EU-Richtlinien zur Gleichstellung von Arbeitnehmern und zur Antidiskriminierung von Trans Personen sowie eine Analyse über die Auswirkungen nationaler Rechtsvorschriften zur Änderung von Namen und Geschlechtseintrag in Dokumenten auf die Beschäftigungs- und Staatsbürgerschaftsrechte von Trans Personen. Enthalten ist auch eine Checkliste zur Beurteilung der Umsetzung von EU-Recht in Bezug auf Trans Personen sowie good practice Beispiele. Schließlich gibt es sechs Empfehlungen für konkrete Maßnahmen, die von der EU, Regierungen, Arbeitgebern, Gewerkschaften, Gleichstellungsgremien und Trans-Organisationen umgesetzt werden können.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Gender Recognition, good practice, Ratgeber

  

2010    Jannik Franzen, Arn Thorben Sauer

Benachteiligung von Trans*Personen, insbesondere im Arbeitsleben

: Pub : [DE]  [DE] Antidiskriminierungsstelle des Bundes (Hg.)

: Key : Arbeitswelt, Diskriminierung, Gleichbehandlung

  

2010    Jannik Franzen, Arn Thorben Sauer

Benachteiligung von Trans*Personen, insbesondere im Arbeitsleben - Kurzdarstellung

: Pub : [DE]  [DE] Antidiskriminierungsstelle des Bundes (Hg.)

: Key : Arbeitswelt, Diskriminierung, Gleichbehandlung

  

2008    Persson Perry Baumgartinger, Vlatka Fretic

Transpersonen am Österreichischen Arbeitsmarkt

: Pub : [AT]  Verein ][diskursiv (Hg.)

: Abs : Studie zur Situation von TransGender-Personen am österreichischen Arbeitsmarkt. Onlineumfrage mit 87 Antworten, Interviews, fokussierte Diskussionsrunde mit 8 Teilnehmenden und Kritische Diskursanlayse

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Österreich

  

2008    Human Rights Campaign Foundation (HRC)

Transgender inclusion in the workplace. A human rights campaign foundation report.

: Pub : [INT]  Human Rights Campaign Foundation (HRC) (Hg.)

: Abs : The Human Rights Campaign Foundation created Transgender Inclusion in the Workplace to provide human resource and other employment professionals with an overview of the legal and other issues encompassing transgender inclusion, as well as the best practices that leading U.S. businesses utilize today — from discrimination and benefits policies to internal practices that reflect how gender is expressed and integrated in the workplace.

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt, Ratgeber, USA

  

2004    Karin Auer, Birgit Haller

Die Situation von Lesben, Schwulen und Transgender/Transsexuellen Personen am Arbeitsplatz

: Pub : [AT]  Insitut für Konfliktforschung, Wien (Hg.)

: Key : Antidiskriminierung, Arbeitswelt

Intergeschlechtlichkeit

  

2019    [AT] Gesundheitsministerium (BMG)[AT] Sozialministerium

Empfehlungen zu Varianten der Geschlechtsentwicklung

: Pub : [AT] 

: Abs : Hoher Stellenwert von qualifizierter Peer-Beratung & Selbsthilfe.

: Key : Empfehlungen, Intergeschlechtlichkeit, Österreich

  

2017    [EU] Europarat

Resolution 2191 (2017): Promoting the human rights of and eliminating discrimination against intersex people

: Pub : [EU] Europarat, Plenarversammlung, 12.10.2017

: Abs : Diese Entschließung ist eine klare Botschaft an die politischen Entscheidungsträger in ganz Europa, dass sie Maßnahmen ergreifen müssen, um gesetzgeberischen Schutz für intersexuelle Menschen zu schaffen, und zeigt die Schritte auf, die zum Schutz der Grundrechte der Intersexuellen unternommen werden müssen. Die Lösung ist klar, wenn es um das Recht intersexueller Menschen auf körperliche Autonomie und körperliche Unversehrtheit geht, da sie das Verbot von "medizinisch unnötigen sexuellen" normalisierenden "Operationen, Sterilisationen und anderen Behandlungen für intersexuelle Kinder ohne deren Einverständnis" fordert.

: Key : Antidiskriminierung, EU, Europarat, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte

  

2015    Kommissar für Menschenrechte [EU] Europarat

Human Rights and Intersex People

: Pub : [EU]  [EU] Europarat (Hg.), Europarat, Kommissar für Menschenrechte, April 2015

: Abs : In diesem Themenpapier werden Schritte beschrieben, die bereits unternommen wurden, um die Situation von Intergeschlechtlichen Menschen aus ethischer und menschenrechtlicher Perspektive zu verstehen und darauf zu reagieren. Es fordert die Regierungen nachdrücklich auf, die medizinisch unnötige Behandlungen zur „Normalisierung“ von Intersexuellen zu beenden, wenn diese ohne ihre freie und vollständig informierte Zustimmung vollzogen wird. Es werden auch Wege für den Schutz vor Diskriminierung, die angemessene Anerkennung des Geschlechts in offiziellen Dokumenten und den Zugang zur Justiz aufgezeigt.

: Key : EU, Europarat, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte

  

2015    [EU] European Union Agency for Fundamental Rights (FRA)

The fundamental rights situation of intersex people

: Pub : [EU] FRA Focus 04/2015

: Abs : Das Dokument untersucht die rechtliche Situation von Intergeschlechtlichen Menschen aus der Perspektive der Grundrechte. Es stützt sich auf Ergebnisse der aktualisierten rechtlichen Analyse zu Homophobie, Transphobie und Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität, die nun einen Abschnitt zu intergeschlechtlichen Fragestellungen enthält.

: Key : EU, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte

  

2012    [DE] Deutscher Ethikrat

Intersexualität Stellungnahme

: Pub : [DE]  [DE] Deutscher Ethikrat (Hg.)

: Key : Deutschland, Drittes Geschlecht, Intergeschlechtlichkeit, Menschenrechte

  

2006    Hartmut A. G. Bosinski

Sexualmedizinische Aspekte bei Intersexsyndromen

: Pub : [DE] Der Urologe  8/2006, S. 981

: Abs : Störungen der somatosexuellen Differenzierung mit ambivalentem, intersexuellem äußerem Genitale treten bei einem von ca. 3000 bis 5000 Neugeborenen auf und konfrontieren Eltern und Behandler mit einer Fülle weitreichender Fragen: In welchem Geschlecht soll das Kind aufgezogen werden? Welche Geschlechtszuweisung hat die größte Aussicht auf Erfolg in dem Sinne, dass im weiteren Verlauf Kongruenz zwischen Geschlechtszuweisung und individueller Geschlechtsidentität besteht? Sind dafür hormonelle und/oder chirurgische Behandlungsmaßnahmen erforderlich? Wie sind diese technisch machbar? Wann sind sie optimalerweise durchzuführen? Wie werden sie vom Kind toleriert und wie wirken sie sich auf die spätere psychosexuelle Erlebnisfähigkeit und auf die Fertilität aus? Der Artikel gibt eine Übersicht über Befunde und Probleme bei der Geschlechtsidentitätsentwicklung und der psychosexuellen Erlebnisfähigkeit beim Adrenogenitalen Syndrom (AGS), beim kompletten und partiellen Androgeninsensitivitätssyndrom (cAIS und pAIS) und bei der reinen und gemischten Gonadendysgenesie (pGD und mGD). Die aktuellen Diskussionen zu Umfang und Timing genitalkorrigierender Operationen werden referiert und eigene Überlegungen zum Umgang mit den für Kind, Eltern und Behandler oft problematischen Störungsbildern vorgestellt.

: Key : gaOP, Geschlechtsidentität, Intergeschlechtlichkeit

  

2005    Hartmut A. G. Bosinski

Psychosexuelle Probleme bei Intersex-Syndromen

: Pub : [DE] Sexuologie  12 (1/2) 2005: 31-59

: Abs : Störungen der somatosexuellen Differenzierung mit ambivalentem, intersexuellem äußerem Genitale treten bei ca. 1: 3.000 bis 1: 5.000 Neugeborenen auf und konfrontieren Eltern und Behandler mit einer Fülle von weitreichenden Fragen zur Sozialisation und zu medizinischen Interventionen. Der Artikel beleuchtet kurz die historische Entwicklung im Umgang mit Intersex-Syndromen und gibt dann eine Übersicht über Art, Umfang und Verlauf der gängigsten bzw. meistdiskutierten Störungsbilder.

: Key : gaOP, Geschlechtsidentität, Intergeschlechtlichkeit

Dankeschön

Die Entwicklung der interaktiven TransX Transgender Bibliothek wurde aus dem Queeren Kleinprojektetopf der WASt gefördert.
Herzlichen Dank an die Stadt Wien, die MA 13 und die WASt !

 

 

  Keine Geschlechtszwänge !

   ::  Sitemap  

   ::  Links  

   ::  Englisch  

   ::  Datenschutz  

   ::  Kontakt