TransX - Verein für Transgender Personen

Wir öffnen Geschlechtergrenzen

denn die herrschende, herkömmliche Geschlechtereinteilung genügt nicht mehr

JedeR hat das Recht auf freie Wahl des eigenen Geschlechts und auf den uneingeschränkten Ausdruck aller geschlechtlichen Empfindungen. Geschlechtskonformität darf kein Kriterium für die Achtung oder Missachtung von Menschen sein.

News

Transfrauen gesteinigt

10.01.2016: Zwei Transfrauen wurden hinter dem Dortmunder Hauptbahnhof von drei 16- bis 18-jährigen Nordafrikanern belästigt, beschimpft und attackiert. Eine Polizeistreife unterbrach die in vollem Rechtsbewusstsein begonnene Steinigung.

TG-Folter in Österreichs Gefängnissen

06.11.2015: Das Anti-Folter-Komitee des Europarats hat Österreich aufgefordert auch inhaftierten TGs spezifische medizinische Behandlungen und Personenstandsänderungen zu ermöglichen. Die Österreichische Bundesregierung hat Besserung versprochen.

AI für TG-Menschenrechte

16.05.2015: Amnesty International schließt sich unserer Forderung nach freier Namens- und Personenstandsänderung für Transgenders an und unterstützt diese mit einer Kampangenwoche.

Europarat-Resolution für TGs

22.04.2015:Der Europarat beschließt eine Resolution für expliziten und effizienten Schutz vor Diskriminierung aufgrund der Geschlechtsidentität sowie für das Recht auf selbstbestimmte Namens- und Personenstandsänderung. Operations-, Scheidungs- und Pathologisierungszwang sollen überall in Europa überwunden werden.

Malta: sensationelles TG-Gesetz

1.04.2015: Das Parlament von Malta hat ein Gesetz zur Vornamens- und Personenstandsänderung beschlossen, demzufolge die Antragsteller lediglich notariell erklären müssen, dass das registrierte Geschlecht der Geschlechtsidentität nicht entspricht. Medizinische und psycho*-Behandlungen dürfen nicht verlangt werden. Bei Minderjährigen entscheidet ein Zivilgericht über den von den Erziehungsberechtigten eingebrachten Antrag. Abs. 3 deklariert: „Alle Bürger Maltas haben das Recht (…) ihre Person entsprechend ihrer Geschlechtsidentität frei zu entwickeln.“

Empfehlungen verbessert!

13.02.2015: Das Gesundheitsministerium hat in der 4. Revision der Behandlungsempfehlungen die dubiose "Prognose" dauerhafter Transsexualität als Diagnosekriterium gestrichen und damit unsere Kritik z.T. berücksichtigt.

Transfrau in Wien ermordet

28.01.2015: Am 19. oder 20. Jänner wurde unsere Freundin Hande Ö. in ihrer Wohnung erdrosselt, wo sie am 25.1. nackt aufgefunden wurde. Sie war im Vorjahr aus der Türkei geflüchtet, hat um Asyl angesucht und einige Monate in unserem gemeinsamen Wohnprojekt gelebt.
Am 12. 2. wurde ein 32-jähriger Serbe als Mörder identifizert. Nach dem Mord an Hand begann er noch zwei Raubüberfälle an Frauen, die zu seiner Festnahme führten.
In Trauer um einen wunderbaren Menschen.

Erklärung von LGBTI-Gruppen und Handes Freund_innen.

LGB«T»I-Demo am 14. 2., 14 Uhr:   Widersteht Hass. Es lebe das Leben!

 


Weitere Meldungen aus unserem Archiv

Regelmässige Treffen und Beratung

Treffpunkt für TransX-Abende und Beratung: Türkis Rosa Lila Villa
Linke Wienzeile 102, 1060 Wien, Clubraum im 1. Stock

Gruppentreffen :: TransX Villa Abend

Jeden 1. Montag und 3. Mittwoch im Monat ab 20:00 Uhr

Persönliche Beratung

Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 21:00 bis 22:00 im Rahmen des Freiräumchens der Türkis Rosa Lila Villa (ausgenommen Feiertage), und individuelle Beratungstermine nach Voranmeldung auf unserer

Telefon-Hotline :: 0680 / 24 14 748

Diskret, keine Rückrufe, keine Beantwortung von Fragen via SMS!

Beratung per E-Mail :: transx@transgender.at

Gerne beantworten wir natürlich auch Fragen per E-Mail.

Aktuelle Termine

17.02.2016 :: TransX-Film-Abend

Screaming Queens

In diesem Film recherchiert Susan Stryker über den ersten TG-Aufstand 1966, „The Riot at Compton’s Cafeteria“. Drei Jahre vor dem CSD-gefeierten Stonewall Protest in NYC bricht im LGBT-Ghetto von San Francisco eine neue Zeit an: Aus Queens & Bitches werden Transfrauen. 60 Min, eOF.

20:00, Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

07.03.2016 :: TransX-Villa-Abend

Haftbedingungen

Das Folter-Komitee des Europarats hat Österreich aufgefordert auch inhaftierten TGs spezifische medizinische Behandlungen und Personenstandsänderungen zu ermöglichen. Die Bundesregierung hat Besserung versprochen. Doch was können wir erwarten? Frau Univ.Prof. Dr. Gabriele Fischer, Kommissionsleiterin der Volksanwaltschaft gibt Einblick in die aktuelle Diskussion.

20:00, Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

16.03.2016 :: TransX-Villa-Abend

TG-Kinder in der Schule

Immer mehr Kinder und Jugendliche wechseln während der Schulzeit ihr Geschlecht. Mit welchen Problemen sind sie dabei konfrontiert? Wie können sie mit möglicherweise ignoranten Schulbürokratien, Lehrern und feindseligen MitschülerInnen umgehen. Mag. Hans-Peter Bangerl, Psychotherapeut und Mediator hat mehrere Minderjährige begleitete. Hier gibt er Tipps, wie TG-Kinder unterstützt werden könne um besser durch die Schulzeit zu kommen.

20:00, Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

Bei unseren TransX-Villa Abenden sind alle Transgenders, deren FreundInnen, Angehörige und am Thema Interessierte - egal ob TransX-Mitglieder oder nicht - willkommen.

Das aktuelle TransX-Programm
bis Februar 2016 als PDF zum Downloaden.

Stammtische, Gruppen in den Bundesländern und Veranstaltungen befreundeter Organisationen.

Unsere aktuellen Informationen und Flugblätter

Faltflyer
"TransX öffnet Geschlechtsgrenzen"

Flugblatt
"Recht auf freie Namenswahl!"

Positionspapier österreichischer TG-Gruppen
"Anerkennung des gelebten Geschlechts!"

Unterschriftenliste
für eine vom Geschlecht unabhängige Vornamenswahl

 

TransX lebt von der ehrenamtlichen Arbeit unserer Aktivisten und von Deinen Spenden (BIC OPSKATWW, IBAN AT856000000092087608).

 

 

 

  Keine Geschlechtszwänge !

   ::  Sitemap  

   ::  Links  

   ::  Literatur  

   ::  Englisch  

   ::  Sitenotes  

   ::  Kontakt